Audi 100 Coupe S

Coupé Audi 100 S

Wie der Oldtimer heute funktioniert und wo die größten Probleme liegen, klären wir im Fahrbericht. Mit dem Design des Coupé S setzen die Ingenieure aber Maßstäbe. 100-CD-Coupé, Oldtimer, Automatik, H-Kennzeichen. 1015. 000 km 1981.

6. 100 ? 23669. Timmendorfer Strand. Die Luxusklasse war das Ziel von Audi, Porsche die Mittelklasse - mit unterschiedlichem Erfolg.

Der Audi 100 Coupé S ((1973) im Fahrbericht)

Je nach Zeitgeschmack gilt das Cabriolet als sportiv, weil es anders als eine Luxuslimousine mit rundem Doppelscheinwerfer auf die Strasse blickt. Sie sitzen im Cabriolet ganz anders als in einem normalen Cabrio. Der 1,9-Liter-Vierzylinder-Motor liefert 112 PS, was im Audi 100er Coupé S für eine sehr gute Spitzengeschwindigkeit von 183 km/h ausreicht.

Bei einem angenehmen Raumklima ist die Sommersonne rasch vorüber - dank der fehlenden Klimatisierung und der großen Fensterfläche erwärmt sich der Raum im Handumdrehen. Das Einzige, was uns weiterhilft, ist, die Seitenscheiben herunterzuklappen - es gab damals zwar Elektrofenster, aber nicht für das Cabrio. In den USA kamen für die 100-S-Limousinen Elektrofenster und Klimaanlagen zum Einsatz.

Es waren alles "volle Hütten", wie wir alle, der Mechanikermeister und der Audi 100 Coupé Süddeutschland e. V. Einige Kollektoren kauften das amerikanische Limousinen-Equipment und bauten es in ihr S ein. Das Lenken des Coupés ist in Ordnung - sportive Geradlinigkeit wurde wohl erst wenige Jahre später entwickelt, zumal eine Servo-Steuerung durch das Fehlen einer solchen aufleuchtete.

Die seitliche Neigung des Coupés ist kein Fremdwort, dennoch haben Sie bei Kurvenfahrten nie ein sicheres Fahrgefühl. Der Audi 100 Coupé S war damals eine normale Radgröße; aus heutiger Perspektive sind 14 Zentimeter klein. Für ihn ist es laut Dr. Thomas W. M. W. S. besonders interessant, die passenden Bereifungen an seinem Cabriolet zu haben: "Dann läuft es wirklich gut.

Bei fehlerhaften und veralteten Bereifungen kann das Cabriolet rasch unterlenken. "Um ungefederte Masse niedrig zu halten, befinden sich die Scheiben nicht in den Rädern, sondern in der Mitte des Tunnels. Das Audi 100 Coupé S hat ein stilvolles, geradliniges Heck: Die Techniker haben den Antrieb so weit wie möglich nach vorn gestellt, damit die Zugkraft auf der getriebenen Achse stimmt.

Der 1,9-Liter-Vierzylinder-Motor bringt 112 Pferdestärken, was für eine sehr gute Spitzengeschwindigkeit von 183 km/h ausreicht. Die Hauptproblematik beim Cabriolet S: Die Versorgung mit Ersatzteilen ist eine Desaster. Verzweifelt installierte er ein Fünfganggetriebe aus einem anderen Auto. Bei Audi und Volkswagen ist die Ersatzteilbeschaffung für Oldtimer schlichtweg fehlgeschlagen", so der Fachmann.

Mit der Wiederaufarbeitung von Bremsen für das Cabriolet hat das Unternehmen eine neue Gesellschaft gefunden. "Die Frustration über den Streit um sein Cabriolet ist für ihn spürbar: "Der Pagodenfahrer bringt sein schönes Auto ganz unkompliziert in die Mercedes-Vertragswerkstatt. Als ich mit meinem Cabriolet in die Audi Werkstätte gehe, schaut der 20-jährige Auszubildende zuerst nach der OBD-Steckdose.

"Das ist bedauerlich, denn es macht Spass, das Auto zu steuern und erregt heute sicherlich mehr Aufmerksamkeit als damals - exklusiv wohlgesinnte Blicken, denn das Cabriolet wirkt unglaublich edler. Das Audi 100 Cabriolet S mit 112PS ist zu diesem Zeitpunkt sehr teuer: 15.090 Mark (23.000 Mark nach heutigem Kaufkraftstand) waren 1973 zu zahlen, 4.000 Mark mehr als für einen Sechszylindermotor des Vans.

Der gerade erst aufgefrischte Nachwuchs der Marke mit 2. 0 TE mit 252 TE ab 49. 100 EUR kann mit aller erdenklichen genialen Technologie und als Sport-Variante mit 354 TE auftrumpfen. Auch wenn die Basisidee des sportlich-schicken Coupés beibehalten wurde, treibt der neue Typ natürlich in eine andere Zeit.

Wenn Sie eines der wenigen Audi 100 Coupés kaufen wollen, sollten Sie sich bewusst sein, dass die Ersatzteil-Situation kaum spannender sein könnte - es gibt einfach keine mehr. Jeder, der ein Cabriolet in der freien Natur fährt, sollte sich freuen: Das Auto ist mittlerweile rar und der Eigentümer geht ein großes Wagnis ein - schon kleine Zwischenfälle können den Ausfall eines noch fahrtüchtigen Fahrzeuges aufgrund der Ersatzteil-Situation zur Folge haben.

Auch interessant

Mehr zum Thema