Auto Hifi Einbau

Auto-Hifi-Installation

Mit der Titel-CD von autohifi und Dyn- audio soll jeder Musikliebhaber die Stärken und Schwächen von ihm erkennen können. Beginn " Sonstiges / nicht definiert " CAR-HIFI Installation & Service. Hier finden Sie Lieferanten für Lautsprecher, Autoradios und Einbaurahmen. Aufgrund jahrelanger Erfahrung ist der Einbau Ihrer Car-Hifi-Komponenten kein Problem.

Das System muss ordentlich installiert und eingestellt werden, die Autohifi-CD eingelegt werden â?" und das Auto wird zum Konzertsaal.

Wenn Sie mit über Ã?ber seine Car-HiFi-Anlage sprechen, stellt sich oft die Frage: â??Wirkt das gut? Wer mit seiner Pflanze glücklich ist, wird in der Regel rasch zu einem stolzen Oh ja! In diesem Beitrag erläutern wir die grundlegenden Säulen des Klangs und liefern Ihnen Hinweise zur Optimierung Ihres eigenen Systems.

Mit der Titel-CD von carhifi und Dynudio soll jeder Musikliebhaber die Stärken und Schwächen seiner Pflanze hören können. Eine Box erklingt ausgeglichen, wenn sie keine abrupte Veränderungen im Frequenzbereich hat. In der Wohnung bedeutet dies, dass der Sprecher einen geradlinigen Übertragungsbereich haben sollte, so dass alle Töne gleich stark zu hören sind. r Der Übertragungsbereich im Auto wird durch die besonderen Eigenschaften des engen Hörbereichs der Passagierzelle angenehm gestaltet.

Nur ein Geigenexperte kann wirklich einschätzen, ob eine Violine verfärbt erklingt, aber mit der Stimme sind wir alle professionell. Jetzt kommt der persönliche Beigeschmack ins Spiel: Die als angenehm empfundene Bass- und Höhenmenge ist bei nämlich individuell unterschiedlich. Einen extremen prägnanter Hochfrequenzbereich lässt das Hören aber schnellere ermüden

Grundsätzlich unterscheiden wir zwischen Räumlichkeit und Auffindbarkeit. Räumlich ist ein System, wenn es die Musik in Weite und Tiefen versetzt und nicht auf einen einzigen Ort beschränkt. Sie kann lokalisiert werden, wenn sich die Stimme und die Musikinstrumente in fester Position befinden und nicht von allen Richtungen zu kommen scheint. Beim Tuning einer Car-HiFi-Anlage muss jedoch oft ein Kompromiß zwischen Räumlichkeit und der lokalen Verfügbarkeit gefunden werden.

Wenn imaginäre Bühne größer wirken soll, muss ein wenig lokale Unfruchtbarkeit aufkommen. Das hintere System eignet sich hervorragend zur Optimierung des Räumlich-keits. Ist es ruhiger als das Vordersystem gesetzt (von den Vordersitzen aus gesehen), gibt das Diagramm ï den Übertragungsbereich eines qualitativ hochstehenden Systems im Mini wieder. Im Mittel- und Hochfrequenzbereich dagegen ist der Klang bereits ausgeglichen.

Die Abbildung ? zeigt die gleiche Auto-HiFi-Anlage nach genauer Justierung des EQs. Pflanze. Zum anderen wird Räumlich besser, der Klang lockerer und transparenter. Bei zu lauten hinteren Systemen dagegen wird die Lokalisierbarkeit zerstört. Mit einer Hochfrequenz-Aufzeichnung überprüfen ist der ideale Level des Heck-Systems lässt einfach zu erreichen. AnschlieÃ?end den Helligkeitsregler ein oder zwei Schritte nach links - und schon hat die vordere Stufe siegt.

Der Boss in puncto Ortung ist dagegen die Person, deren Funkgerät oder Soundprozessor die Zeitkorrekturfunktion hat. So gleicht sich lässt unter anderem die unterschiedlichen Abstände der Hörer zu den Boxen aus. Dynamik ist der Unterschied zwischen den lauten und den leisen Stellen der gespielten Noten.

Dynamik ist in erster Linie das Ergebnis von vielen Membranfläche und einer hochgradigen Qualität von Membranfläche Eine hohe Dynamik ist nicht nur zum Hören da, sondern auch zum optimalen Arbeiten für Lautsprechern. Eine Verstärker hört sich bei ihrer durchschnittlichen Lautstärke am besten an, da sie die geringsten Verzerrungen erzeugt und den Lautstärkeregler zuverlässig steuert.

Der HiFi-Profi ist neben dem Pegelbereich, der sogenannten Grob-Dynamik, auch mit der Fein-Dynamik vertraut. Dazu muss das Gerät sehr verlustarm funktionieren â?" dann kann der Boxenlautsprecher die winzigen Veränderungen des von Verstärker stammenden Musiksignals direkt und genau umwandeln. Solch ein Sprecher hört sich entspannt an und löst sich auf.

Curvy: Wenn der lineare Übertragungsbereich für Heim-HiFi geeignet ist, dann ist ein ausgewogener Übertragungsbereich im Car-HiFi-Bereich, der von Bässen bis zu hohen Tönen reicht. Vor dem Einsteigen hier eine Zusammenfassung der wichtigsten Aspekte unseres Basis-Soundkurses: Erstens: Guter Sound resultiert im Grunde aus Tonalität, Räumlichkeit und Eigendynamik.

Bässe und Höhen sind Geschmackssache. Zu viel Baß lässt trübt das Musikgeschäft, zu viel Hochfrequenz ermü- det Hören. Um ein System abzustimmen, ist ein Messsystem erforderlich. Räumlichkeit und Lokalisierbarkeit sind ein Kompromiß im Auto. Funkgeräte mit Zeitkorrektur erhöhen bei korrekter Eingabe die Auffindbarkeit.

Für grundsätzlich ist die Systemdynamik ausschlaggebend, aber auch eine solide Installation kann eine große Wirkung haben. Gesang versinkt bei hoher Lautstärke nicht ganz im Bassbereich, sonst ist der Bassbereich doch etwas zu groß. Mit Ana Popovic â?" Trost fÃ?r die Seele (4) Der scharfe, gleich zu Beginn beginnende BÃ?

Wenn es nicht fesselnd und rudimentär klingen sollte, ist etwas mit der Basswiedergabe nicht in Ordnung. Wenn das alles nicht funktioniert, dann macht der Lautstärkeregler im Tür nicht genug Bässe. Schlimmstenfalls der Referent überfordert, aber vielleicht ist die Installation nicht fest und tragfähig genug. Mit Candye Kane â?" It must be Love (5) Diese Stück ist optimal fÃ?r die Optimierung von Bühnenabbildung mittels Laufzeitkorrektur.

Das vertraute bei mosphäre der Aufnahmen ähnelt einem Jazz-Club; wenn der Song wie ein Fitnessstudio oder ein Stadium klingen sollte, könnte das hintere System zu stark sein. Mistress Carmen (6) Mit 43 Sek. startet ein Saxofon sehr diskret. Wenn Sie weinen möchten (7) Hier haben wir eine Männerstimme, die sehr prägnant enthalten ist.

Wenn es sich etwas ärgerlich oder langweilig anhört, gibt es im Mittenbereich Verfärbungen. Danach sollten wir den Übertragungsbereich unseres Systems vermessen und mit einem Equalizer ausgleichen. Friendâ??n Fellow â?" Blue in you (9) Der gerupfte Akustikbass sollte ruhig sein, aber dafür sollte weit in den Keller reichen. Qualitätssicherung: Qualitativ hochstehende und verlustarme Boxen sind die Grundanforderung für.

Um sicher zu gehen, müssen wir unser System noch verkabeln, damit die Polarität der Boxen nicht vertauscht wird. Anschließend wird die Sprachwiedergabe mit einem Drall des Faders lässt optimiert. Lustig wie (2) Dies ist eine ziemlich kompakte Aufzeichnung, die beim Hören im Auto Räumlich- telgisch ist.

Für das Ã?berprüfung des Ortbar-Keits passt die Guitarre prächtig, die von halbrechts gespielt werden soll. Gründ-liches Dämmen von Türblech und Verkleidung Türblech, um den Sound lebendiger und impulsiver zu machen. Bässe und Höhenregler lässt die Grundeinstellung einer Pflanze vorgenommen.

Mehr zum Thema