Autoradio Becker Mexico Cassette

Car Radio Becker Mexico Cassette

Überbrücken Sie niemals die Ausgänge eines Autoradios oder Verstärkers! DAS AUTORADIO UNTERSTÜTZT WEDER EIN MULTIFUNKTIONSLENKRAD NOCH EIN ZENTRALES DISPLAY! Autofunkgerät BECKER MEXICO Stereo mit Kassette + separat Versand nach Österreich. Auto-Radio becker mexico stereo mit Kassette +. Dafür gibt es immer noch die Garantie von Radio-Königs.

Hallo, sie bieten hier auf einer kaum benutzten und daher sehr gut erhaltenen "als neue becker mexikanische Kassette" an.

Mexico Stereophonic and LS?

Ob es möglich ist, eine Becker Mexico Kassette auf dem Originallautsprecher auf der Beobachterseite des Armaturenbrettes zu verwenden? Überbrücken Sie niemals die Anschlüsse eines Autoradios oder Verstärkers! Vielen Dank für die deutliche Erklärung, aber gibt es eine andere Art, Doorboards oder Fußräume für weitere Redner zu zerschneiden?

Der Mexico ist ein sehr verbreitetes Model und wird oft benutzt, hat jeder ein wenig Boxen benutzt? Hi namenlos, die optimale Problemlösung für Ihr Stereo>Mono ist die Installation von zwei Boxen. Sie hatten zwei voneinander unabhängig arbeitende niedrigohmige Windungen auf der Primärseite und nur eine für den sekundärseitigen Boxen. Guten Tag, ich würde zwei Boxen unter die Sitze stellen.

Becker Mexico Cassette Voll-Stereo mit VW-Tasten in Schwarz-Weiß.

Als preiswertestes Funkgerät für mein Baujahr 1973 bietet mir die Firma Karl Friedrich Schröder das Model "Wolfsburg" (welche Ironie) als Sonderzubehör an. Die teuersten Modelle "Hannover" kosteten 610 DM (VWM 587 Sonderausstattung), d.h. bei einem Neupreis von rund 10.000 DM weitere 6% des Neufahrzeugs. Dazwischen befanden sich noch die Modelle für 334 DM in Émden und 413 DM in Éngolstadt.

Sie können sehen, was Sie alles integriert haben, wenn Sie "Hannover AU 7-632-780-251 (803-035-095)" in googeln eingeben. Aber welches Gerät kommt in Betracht, wenn man auf der einen Seite zeitgemäß sein will, auf der anderen Seite aber nicht auf Performance verzichtet und vor allem keine Lust auf Augen-Krebs haben muss, wenn man es sieht (so fühle ich mich zumindest)?

Als ich ein passendes Funkgerät auswählte, kam mir ein Einblick in die Historie des Autofunks zugute: Der UKW-Stereoempfang wurde 1967 gestartet. Als erstes Gerät mit Stereo-Empfang kam 1969 das Gerät EUROPE STEEREO bei Becker und das Gerät der Firma BRANKFURT bei der Firma Blaupunkt auf den Markt, ab 10/ 1969 das erste Becker-Radio mit eingebautem Kassettenspieler, das MEXICO OlYMPI Astero.

Im Jahr 1970 beginnt die Firma mit dem Aufbau des Verkehrsfunk. Die " MEXICO OlYMPIAN KASSETTE " wurde im Jahre 1971 in BECKER MEXICO CASSETTE umfirmiert. 1971 rollte das 10-millionste Autoradio von der Bildfläche. Daraufhin führte die Firma Becker, wie schon lange üblich, im Jahre 1972 den neuen Modellbahnwagen WK 4800 - Static ein, mit automatischer Sendersuche.

In dem 1973 erschienenen Gesamtkatalog inserierte die Firma dann zum ersten Mal mit ihrem "zusätzlichen Decoder für den Verkehrsfunk". Wenn ich mir den 1973er Gesamtkatalog anschaue (google blaupunkt73-3/), kann ich mich entscheiden: Ein Bleupunkt kommt nicht in Betracht! In Grundigs Topmodell war es möglich, das Verkehrsradio durch "blitzschnelles Handeln" einzuschalten (google Grundig-Cata-73-de_03.htm).

Ab 2/1973 sind die Neuheiten von Becker mit der Codenummer 51/1 ab Lager erhältlich: MEXICO CASSETTE WOLLSTEREO und GROSSER PREIS STAEREO. (google: becker-cata-1973_1. htm). D. h.: Das Topmodell von 1973 bietet die Verbindung von Stereo-Radioempfang mit integriertem Kassettenschacht, der auch die Kassetten in Stereoform abspielt!

Eine solche MEXICO CASSETTE COLLSTEREO kostet 1976 rund 1550 DM, wenn man sie zusammen mit dem Auto bei dem größten BECKER-Kunden bestellt. Darüberhinaus hat Becker bereits 1971 für den 113er für 111 DM einen "Überblendregler" zusammen mit einem(!) zusätzlichen Lautsprecher im typischen zeitgenössischen Stil, d.h. mit geripptem Taster, angeboten.

Übrigens führte er 1973 das neue Topmodell der Firma ein und rüstete es mit einem Steuerelement an einem "Schwanenhals" aus. Das Model wurde 1974 zum ersten Mal veröffentlicht (google blaupunkt74/blaupunkt21). In dem renommierten Versteigerungshaus bin ich deshalb auf der Suche nach einem zeitgemäßen Becker Mexico Cassette-Stereoanlage.

Eine " restaurierte " Kopie kam nicht in Betracht, da man nie wissen kann, was der "Restaurator" gerade bei der Elektrotechnik "restauriert" hat. Bei 350 Eur wurden die Kassettenklappe, der Pickup, der Tonabnehmerkopf, die Vierkantgurte, die Schaltkupplung, das Sender-Zahnrad ausgewechselt, neue Einstellhebel montiert und die falsche Taste durch die Originaltaste getauscht.

Letzteres werde ich wieder abheben und durch VW-Knöpfe ersetzt und so eine VW-Becker-Mexiko-Kassette erstellen, wie sie 1973 hätte installiert werden können, wenn die zuständigen Personen bei der Firma Karl Keller oder im Moment wahrscheinlich den Ascher zerlegen und das Funkgerät anstelle des Aschers einbauen und mit einem Deckel abdecken würden.

Mehr zum Thema