Autoradio mit Bluetooth Verbinden

Connect Car Radio with Bluetooth

Einige Mobiltelefone können sich nach erfolgreicher Anmeldung automatisch mit dem Gerät verbinden. Einige erfordern eine manuelle Verbindung über das Bluetooth-Menü. Ist die Verbindung hergestellt, erscheint das Display des LINK ON-Gerätes. Dann sollte die Quelle (Smartphone oder Tablett oder direct spotify) über das Autoradio ausgewählt werden. Immer noch gibt es die guten alten FM-Sender, die den Klang Ihres Handys drahtlos als FM-Signal an das Autoradio senden.

Bluetooth-Übertragung mit Autoradio (Handy, Fahrzeug, Sound)

Ich habe das Gedächtnis auf meinem AutoRadio ausgelöscht. Seitdem kann ich mein Mobiltelefon nicht mehr über Bluetooth verbinden. Löschen Sie das Funkgerät aus Ihrem Bluetooth-Verzeichnis auf Ihrem Mobiltelefon und suchen Sie mit Ihrem Mobiltelefon nach neuen Vorrichtungen. Ihr Funkgerät hat nach dem Zurücksetzen vermutlich einen anderen Namen.

Ein Autoradio mit dem Namen De H6400bt wurde von mir ersteigert. Wenn zwei meiner Freundinnen ihre Mobiltelefone über Bluetooth mit dem Spieler verbinden, um ihnen zuzuhören, wollte ich einen Tag später die Freisprecheinrichtung aufstellen. Allerdings ist der Arbeitsspeicher gefüllt und ich muss ein Mobiltelefon über Bluetooth deinstallieren.

Unglücklicherweise kann ich die Löschfunktion nicht finden und das Handbuch spricht von Geräte-Listen, die ich überhaupt nicht habe. Ich habe den Fabrikzustand bereits ausprobiert, aber auch hierdurch wird der Arbeitsspeicher nicht geleert.

Anmerkungen zu Bluetooth

Es ist möglich, dass eine Anbindung über das Navigations-/Audiogerät nicht möglich ist. Bauen Sie in diesem Falle die Internetverbindung über das Handy auf. Die Anmeldung kann nicht über das Navigations-/Audiogerät erfolgen. Registrieren Sie sich in diesem Falle mit Ihrem Handy. Sie können sich möglicherweise nicht von Ihrem Handy aus registrieren.

Registrieren Sie sich in diesem Falle mit dem Navigations-/Audiogerät. C-4 Die Internetverbindung kann beim Trennen vom Handy wiederhergestellt werden. D5 Der Verbindungsaufbau darf nicht von selbst erfolgen. Bauen Sie in diesem Falle die Verknüpfung selbst auf. Wird das Handy verschlossen oder der Bildschirm nicht auf dem Handy dargestellt, kann der Funktionsbereich begrenzt sein.

R7 Die Normalanzeige ist möglicherweise nicht vorhanden. Die Bluetooth-Übertragung kann instabil sein. Es ist möglich, dass die Internetverbindung über das Handy nicht zustandekommt. Bauen Sie in diesem Falle die Kommunikation über das Navigations-/Audiogerät auf. Die Klingeltonvoreinstellung am Navigations-/Audiogerät wird anstelle des Handyklingeltons benutzt.

Wenn die Bluetooth-Übertragung getrennt wird, darf ein Gespräch nicht auf Halten gelegt werden, wenn ein ankommender oder wenn ein abgehender Ruf angenommen wird. Die Umschaltung in den Freisprechbetrieb oder in den Privatbetrieb über das Navigations-/Audiogerät ist eventuell nicht möglich. Führen Sie die Operation am Handy durch. Der Rufton beim Telefonieren ist eventuell nicht ertönt.

Der Rufton eines ankommenden Anrufes ist eventuell nicht vorhanden. Der Normalbetrieb ist eventuell nicht möglich, wenn das Telefon gesperrt ist. Die Wahl aus dem Navigations-/Audiogerät ist eventuell nicht möglich. Es ist möglich, dass die Internetverbindung über das Handy nicht zustandekommt. Bauen Sie in diesem Falle die Kommunikation über das Navigations-/Audiogerät auf.

Möglicherweise sind die Bildschirmanzeige und die normale Klingeltonwiedergabe nicht möglich, wenn eine Bluetooth-Verbindung aufgebaut wird, wenn ein eingehender Anruf angenommen oder ein ausgehender Anruf getätigt wird. Möglicherweise ist die Wahl aus dem Adressbuch oder den Anruflisten nicht möglich. Die Anruflisten sind möglicherweise nicht vorhanden.

Eingehende oder abgehende Anrufe werden eventuell nicht angezeigt. Die Tonwahlfunktion (0-9, #, *) ist eventuell nicht vorhanden. Die Tonqualität des Gesprächs kann beeinträchtigt sein. Bei der Musikwiedergabe von einer Bluetooth-Audioquelle wird ein ankommender Ruf eventuell nicht akzeptiert.

Ein ankommendes Gespräch darf nicht mit der Hold-Taste am Navigations-/Audiogerät auf Halten gelegt werden oder ein gehaltenes Gespräch darf nicht wieder aufgenommen werden. Die Abweisung eines ankommenden Anrufes steht eventuell nicht zur Verfügung. Ein aktiver Telefonanschluss kann bei einem weiteren ankommenden Ruf abgebrochen werden. Die gesendeten Ruflisten dürfen nicht anzeigen, ob es sich um einen ankommenden, abgehenden oder entgangenen Ruf handelt. 2.

Abhängig vom Zustand Ihres Handys und Ihres Navigations-/Audiogeräts kann es sein, dass die Übertragung oder der Download des Telefonbuches nicht möglich ist. Die Ruflistenübermittlung ist unter Umständen nicht möglich. Es ist nicht möglich, ein auf der SIM-Karte abgelegtes Adressbuch zu übernehmen, sondern nur das auf dem Handy selbst. Es ist nicht möglich, ein im Handy hinterlegtes Adressbuch zu übernehmen, sondern nur das auf der SIM-Karte hinterlegte Adressbuch.

Nach der Übertragung eines Telefonbuches steht die Funktion zur automatischen Wiederverbindung des Profiles nicht zur Verfügung. A9 Die Anordnung der Einträge im Telefonbuch kann von der des Mobiltelefons abweicht. XXXA1 Die Betätigung von bestimmten Audio-Tasten ist möglicherweise nicht möglich. Die Funktion kann instabil sein, wenn die Leitung während der Wiedergabe von Musik wiederhergestellt, abgebaut oder durch einen Ruf abgebrochen wird oder wenn eine andere Tonquelle ausgewählt wird.

Manuelle Wiederverbindung. Der Pausenmodus kann nach einem ankommenden Ruf, nach der Datenübertragung oder nach dem Wechseln des Betriebsmodus während der Wiedergabe von Musik wiederhergestellt werden. Es kann zu Fehlzündungen kommen. Wenn Sie zu einer anderen Tonquelle wechseln, kann es sein, dass Audio nicht abgespielt wird. Die Steuerung über das Navigations-/Audiogerät ist eventuell nicht möglich.

Wenn Sie zu einer anderen Tonquelle wechseln, einen ankommenden Ruf tätigen oder die Wiedergabe von Musik auf dem Handy abschalten, kann die Wiedergabe ohne Sound ablaufen. Bei gleichzeitigem Anschluss eines A2DP-Profils steht eventuell keine Datenübertragung zur Verfügung. Der Datenverkehr ist eventuell nicht sicher. Um die Bluetooth-Funktionalität nutzen zu können, muss das Handy mit den nachfolgenden Profile übereinstimmen:

Die Bedienung kann instabil werden, wenn die Automatik für einen eingehenden oder abgehenden Ruf auflegt wird. Möglicherweise stehen Ihnen gewisse Funktionalitäten nicht zur Verfügung, wenn das Telefon die entsprechenden Funktionalitäten nicht ausführt. Ist eine Bedienung über die Bedieneinheit nicht möglich, können Sie das Handy möglicherweise sogar gleich mitnehmen. Durch einen Neustart der Steuereinheit oder des Mobiltelefons oder durch Entfernen und Ersetzen des Akkus und Neustart des Mobiltelefons kann die Standfestigkeit wiederhergestellt werden.

Auch wenn eine Störmeldung auf dem Handy oder dem Display des Audio-/Navigationsgerätes erscheint, kann der Vorgang weiterhin aufrechterhalten werden. Gewisse Zustände können nicht mit dem Zustand des Handys übereinstimmen. Abhängig von der Lage und dem Abstand des Handys können Anschlussprobleme oder Audioausfälle auftauchen. Stellen Sie das Handy an einem Ort auf, der einen optimalen Zugang und eine gute Anbindung an die Steuerung bietet.

Einige Steuergeräte zeigen den Namen des Aufrufers möglicherweise nicht an, wenn die Rufnummer mit einem Trennstrich (-) übermittelt oder abgespeichert wird. Die BluetoothWiedergabe kann instabil werden, wenn sich mehrere Operationen (z.B. Gerätebedienung, Navigations-Sprachführung, ankommender Anruf) überlappen außer dem zu benutzenden Standard-Player.

Vorsicht: Wird ein Apple iphone ( "iPod touch/iPad") über die Kabellänge für die Audiowiedergabe und über die Bluetooth-Verbindung zugleich als Freisprechanlage genutzt, kann die Audiowiedergabe für einige wenige Augenblicke bis mehrere Augenblicke unterbrochen werden, wenn die Bluetooth-Verbindung wieder hergestellt wird. In diesem Falle gehen Sie wie folgt vor: Ziehen Sie das USB-Kabel vom Gerät ab und verbinden Sie es wieder, beginnen Sie die Audiowiedergabe von der Steuereinheit und stellen Sie auf dem Anschlussbildschirm den iPhone-Audioausgang von Bluetooth auf "Dock Connect", stellen Sie die Bluetooth-Funktion auf der Steuereinheit oder auf dem Gerät aus, wenn Sie die Bluetooth-Funktion nicht verwenden wollen.

Ist ein Handy als Freisprechtelefon und ein anderes Handy oder ein anderes Handy oder iPhone oder iPod Touch/iPad als Bluetooth-Audiogerät (nicht HFP) angeschlossen, kann das Bluetooth-Audiogerät beim automatisierten Verbindungsaufbau mit dem HFP-Profil verknüpft werden und unterbindet das Telephonieren oder das Löschen der in der Steuereinheit oder dem Adressbuch gespeicherten Registrierungen. Schalten Sie in diesem Falle die Bluetooth-Automatik aus und verbinden Sie sich nach der Automatikverbindung mit der Freisprechanlage von Hand mit dem Bluetooth-Audiogerät.

Der Wiedergabeschirm und die Wiedergabefunktion können über das Bluetooth-Audiogerät gesteuert werden. Sie sind nur möglich, wenn die Steuereinheit und das Handy die selbe Ausprägung haben. Für verschiedene Ausführungen stehen nur die Funktionalitäten der unteren Ausführung zur Verfügung. Abhängig von der Spezifikation des Mobiltelefons sind manche Funktionalitäten auch bei Nutzung der gleichen Variante nicht möglich.

Mehr zum Thema