Autoradio mit Radiotext

Autofunkgerät mit Radiotext

Der Inhalt der normalen Radiotextinformationen und der RT+ Inhalt können gemischt werden, der RT+-kompatible Empfänger filtert automatisch die relevanten Daten aus dem gesamten Stream heraus. Die haben nicht wirklich die richtige Größe für ihr eigenes Autoradio, und sie sehen unscharf und grotesk aus. Viele Autoradios unterstützen auch einen speziellen Service zur Regionalisierung mit REG ON/OFF. Bei einem Radiotext-fähigen Empfänger oder Tuner können Sie den aktuell gespielten Song auf dem Radio-Display ablesen! Auch die meisten Leser dieses Buches sind wahrscheinlich Radiohörer.

alpine CODE

So wird Ihr Klang zu alpiner Premium-Qualität für stundenlanges Musikvergnügen. Sie können weitere Endgeräte wie USB-Sticks, MP3-Player oder portable USB-Festplatten an die frontseitigen Eingänge anbringen. Verwenden Sie Ihren eigenen Computer über den USB-Anschluss (Kabel getrennt erhältlich) für Musikwiedergabe und Suchfunktion.

Sie können zwischen der DIRECT-Steuerung auf Ihrem eigenen PC oder Ihrem Handy oder der Bedienung am Handy auswählen.

Rundfunkprogramm

Damit haben auch die privaten Veranstalter wesentlich mehr Freiraum, andere und eigene Offerten zu machen. "Der Landesfunkhausdirektor Schleswig-Holstein, Herr Dr. med. Volker Tormählen: "Ja, das passt zusammen. "Die Kielerin fragt via Messenger: "Warum hast du keine Kamera? Weil man die Vortragenden schlicht und ergreifend an der Sendestation sitzt und kaum etwas bewegt.

Hinter den Kulissen können wir so viel mehr bewegen als mit einer stationären Kamera " Themaplanung von "Zur Sache" hat uns die Krokauerin Antje Neurath mit einer Gruppe von Besuchern besucht und gefragt: "Ich mag das Programm Zur Sache und möchte wissen, wie lange im Vorfeld die Motive sind?

"Über den Applikationsmessenger fragte sie: "Warum sehe ich den Künstler und den Namen nicht mehr auf meinem Autoradio? "Es gibt zwei unterschiedliche Arten, das Autoradio mit Information zu versorgen", sagt der Digital Coordinator Dr. Roberts. Um unsere Filme und Künstler anzuzeigen, müssen Sie den Radiotext in Ihrem Autoradio einschalten.

Unglücklicherweise können einige der älteren Radios nicht auf Radiotext umgeschaltet werden. Die Neumünsterin fragte am Telefon: "Warum spielen Sie nicht Hits und so wenige aus Deutschland? Unter anderem kommen diese Untersuchungen zu dem Schluss, dass die meisten Fragenden nicht gern Popsongs oder Volksmusiktitel im Rundfunk hören. Vor allem viele Leute behaupten, dass sie ein Radioprogramm anschalten würden, das Hits abspielt, oder gar nicht.

"Die Kielerin kam mit einer Gruppe von Besuchern zum Bahnhof und fragte: "Ich habe mich schon immer dafür interessierte, wie es mit der Kunst funktioniert: Dazu werden die Zuhörer immer gefragt, welche Lieder sie gern haben: "Was ist das? Im Berufsleben helfen uns die Rechner - denn wir können uns nicht alle so viele Bücher erinnern, wie wir hier haben.

"Eine anonyme Anruferin bittet über den Hörer: "In welchem Dateiformat ist Ihre Lieblingsmusik und wie wird sie wiedergegeben? Jeder einzelne Musiktitel wurde sozusagen nur einmal gesendet - und jedes Mal, wenn er wiedergegeben werden sollte, musste ein Mitglied der Belegschaft ihn aus dem Programm mitbringen. Es konnten nur Exemplare in Realzeit erstellt werden, d.h. ein Song musste wirklich einmalig wiedergegeben werden.

Auch die Herstellung von Funkgeräten ist viel rascher geworden. "Musikalischer Leiter Volksschulz: "Radio und Weihnacht ist für uns ein sehr schweres Gesprächsthema, weil es einerseits mit vielen Empfindungen verknüpft ist und andererseits jeder Zuhörer eine ganz andere Haltung dazu hat. Ab dem dritten Weihnachtsfeiertag werden wir dann auch jede volle Stunde an Werktagen Lieder und am Heiligen Abend selbst nur noch Lieder von 16 Uhr abspielen.

Wir hoffen, dass unsere Zuhörer so glücklich sind und ein frohes Fest haben. Sie fragen: "Ich habe das Gefuehl, dass Sie immer die selben Spiele spielen! "Die Musikredakteurin und Musikredakteurin Dr. med. Kay W. Ewen: "Hier in Schleswig-Holstein sind wir der Bahnhof mit dem grössten Musik-Repertoire. Die Rückkehr der absolut beliebten Hits ist entscheidend, damit jeder - unabhängig davon, wann er sich einschalten und wie lange er uns gehört hat - seinen ganz eigenen Liebling zuverlässig erfährt.

Der Bargteheider Franz-Josef Kleine-Wilde schickte uns eine E-Mail und wollte wissen: "Was ist mit den Titeln? "Der Vormittagsmoderator Huf: "Chatten" - das hört man als Moderator natürlich gern. Man findet, dass die Mucke und das Wort im Rundfunk zusammengehören. Durch das " Geplapper über die Überschriften " soll ein besserer Programmablauf gewährleistet werden.

Es gibt auch Lehrgänge und Schulungen - unter den Radio-Moderatoren wird der " Ramp-Talk " gar als oberste Disziplin angesehen. Der Flensburger Regenbogenschreiber schrieb uns eine E-Mail und fragte: "Warum spielst du nur Lieder mit Leuten, die den ganzen Tag singen? "Musikredakteurin und Musikredakteurin Dr. med. Kay Éwen: "Man muss nur noch einmal unterstreichen, dass wir ein hitorientiertes Hörfunkprogramm sind.

Natürlich gibt es wesentlich weniger Instrumentaltitel, die so populär wurden, dass sie als Hits klassifiziert werden konnten. Die unglaubliche Bandbreite an erfolgreichen Songs ist das erste, was unsere Zuhörer erwarten. Danach müssen die Betreuer die Überschriften unterdrücken. So soll es nicht sein, aber so ist es nun mal im Funk.

Gelegentlich wird der Name so still, dass die Moderatorinnen ihn zu früh verstecken müssen. Die Hutzfelderin sagt: "Warum steht ihr Name immer in Umkehrung? "Hörfunkmoderatorin: Während ich folgende Stücke im Rahmen des Programms präsentiere, habe ich in der Regel schon einen der Stücken.

Dies bedeutet, dass Sie bereits im Verborgenen zuhören. Im Rundfunk hat sich herausgestellt, dass derjenige, der jeden Augenblick zu singen beginnt, als Letzter bezeichnet wird. Die Zuhörer wissen dann, welcher Interpret und welcher Name gerade zu hören ist. Das hat sich aber im Hörfunk vollzogen.

lch weiß von keinem Bahnhof, der das anders macht. Die Grokauerin besuchte uns mit einer Gruppe von Besuchern und fragte: "Warum dürfen nur acht Menschen der Gruppe beitreten? Deshalb können aus Gründen der Sicherheit nur acht Teilnehmer an der Besichtigung des Landesfunkhauses in Kiel teilhaben. Für unsere Zuhörer sind sie auch so etwas wie gute Freundinnen und Freundinnen, und so viele haben Sie nicht.

Warum wurde damals nur der Huf von Herrn Huf im Schleswig-Holstein-Magazin präsentiert und nicht etwa von Herrn Dr. med. Julian Crafftzig - er ist auch zum ersten Mal im Mäßigungsteam? Und wie lange arbeitet der Moderator für Sie und wird er eines Tages ersetzt? "Die Chefredakteurin des Magazins ist: Im Hörfunk ist die bedeutendste Show der Morgen."

Nach wie vor ist Hörfunk das Mittel, das man am Morgen zum frühstücken oder auf dem Weg zur arbeit benutzt. Die Moderatorin, die die Morgenshow auf einem Sender ausrichtet, erhält also immer viel Aufregung. Deshalb haben wir Herrn Huf als Chefmoderator von Herrn Morgen Schleswig-Holstein im Schleswig-Holstein Journal eingeführt.

Gelegentlich müssen wir uns von einem Vorsitzenden verabschieden, aber oft lassen die Vorsitzenden das Projektteam für andere Arbeiten zurück. Einige von ihnen sind schon seit einigen Jahren bei uns, andere sind schon seit zehn Jahren oder mehr hier. Zum Schluss stellt sich die Frage: "Was machen die frühen Moderatorinnen vor 5 Uhr morgens und nach 10 Uhr morgens?

Wir erhalten Rückmeldungen zu unseren Programmen und denken darüber nach, was wir für unsere Zuhörer noch besser machen können. Auch wenn wir "nur" von 5 bis 10 Uhr im Hörfunk zu sehen sind, gehen wir darüber weit hinaus. 2. In der Zeit von 9.30 bis 10 Uhr sind auch vier Modemacher auf Sendung!

Wir wissen ganz konkret, dass unsere Moderatorinnen und -moderatoren gewisse Fangruppen haben und auch andere Menschen anspricht. Dies ist auch unsere Aufgabe als öffentlich-rechtliche Rundfunkanstalt. Zu den vier Referenten zwischen 9.30 und 10 Uhr: Die beiden beginnen am frühen Morgen mit der Vorbereitung der Show, sie kommen nicht um 10 Uhr zum Bahnhof und gehen gleich auf Sendung. 2.

"Der Kieler Nick L. A. R. D. B. N. B. stellt die Frage: "Ist der Radiomoderator ein Lehrberuf? Es gibt aber die typischen Sender, die die meisten Modemacher hier bei uns haben. Das Beste ist ein Radiopraktikum. Es handelt sich in der Regel dabei um eine 2-jährige Redaktionsausbildung, bei der Sie alle Sender eines Rundfunksenders durchgehen und das Journalistenhandwerk erlernen.

An einem bestimmten Punkt werden Sie normalerweise erlaubt zu mäßigen und wenn Sie gut empfangen werden und spezielles Talent haben, dann können Sie ein Radiovorführer werden. Es gibt auch Kolleginnen und Kollegen, die durch Zufall oder als Umsteiger im Hörfunk sind. "Die Chefredakteurin des Magazins Peter Bocken: "Jan Maltes ist wie alle unsere Referenten freiberuflich tätig.

Der Pinneberger Künstler benennt den Messenger: "Wie groß ist Ihr Sendesaal? "Die Schönbergerin war mit einer Gruppe von Besuchern im Landhaus und fragte: "Woher hat er seine Informationen für die Wettermap? "Wie ist es möglich, dass Sie das regionale Klima ausstrahlen und immer so gut in die Präsentation einbinden können", fragte sie.

"Manfred Schmid, Moderatorin: "Schleswig-Holstein ist in fünf Sendegebiete untergliedert. Unsere Stationen befinden sich in Kiel-Kronshagen, im Raum Nürnberg, im Raum Nürnberg und auf dem südöstlichen Teil des Landes Schleswig-Holstein auf dem Bergungsberg. In der Theorie könnte man auf jeder Station ein anderes Program haben. Dazu trennen wir die Transmitter viermal am Morgen, damit jeder in Schleswig-Holstein das richtige Klima für seine Stadt hat.

Diese Technologie sorgt dann dafür, dass jede Gegend das passende Klima zu spüren kriegt. Es regnet im hohen Norden und es kann sogar Regen geben und die Sonneneinstrahlung im SÃ?den. "Die Schleswigerin fragte am Telefon: "Warum spielen Sie in den Verkehrsberichten mit?

"Es gibt Studien, die besagen, dass lange Wortblocks mit monotonem Gehalt - wie etwa Verkehrsberichte - schöner zu verstehen sind, wenn darunter liegen. Fast alle Rundfunkhörer geben in Befragungen an, dass ihnen Verkehrsberichte am Herzen liegen. Doch nicht einmal die HÃ?lfte der Zuhörer ist im Wagen, wenn Verkehrsnachrichten empfangen werden.

Mit anderen Worten, wenn wir den Schleswig-Holstein-Service machen, sind die meisten Zuhörer in diesem Augenblick nicht so begeistert. Also haben wir die Verkehrsnachrichten mit Noten unterlegt, um es denjenigen, die nebenher Radiosendungen anhören, angenehm zu machen. "Der Stadionbesitzer sagt: "Warum sagt ihr durch? "Um die Strassen in Schleswig-Holstein noch besser abzusichern", so MdB.

Aber wir wissen, dass die Radargeräte für die meisten unserer Zuhörer absolut notwendig sind. Es gibt fünf Ateliers mit fünf Übertragungsmasten in Schleswig-Holstein. Also hört man das Zeichen von der Firma Hubschrauber, weil sie in der Nähe des Mastes sind. Werden die Umwege zu detailliert beschrieben, kann sich der Zuhörer nicht mehr an alles erinnern und kann verloren gehen.

Deshalb besprechen und entscheiden wir von Fall zu Fall, damit unsere Zuhörer sie optimal verstehen können. Deshalb sprechen wir unsere Zuhörer immer wieder an: Wenn Ihnen etwas aufgefallen ist, was veraltet ist, nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Damit wird ein Signalton ausgelöst und das Autoradio weiss dann: Vorsicht, jetzt wird es wichtiger und wechselt zum Radio.

So kann es vorkommen, dass Sie diesen Button zu schnell oder zu spÃ?t drÃ?cken - und dann hören Sie nicht nur den Verkehrsdienst, sondern auch, was im Voraus oder nachher so vor sich geht. Natürlich achten alle Redakteure darauf, dass sie die Taste zur rechten Zeit drükken.

"fragte die Tönningerin per E-Mail: "Wieso haben Sie die Sendereihe "Guten Morgen Schleswig-Holstein" gewechselt?" Deshalb präsentiert er nun zusammen mit der Künstlerin das Programm Schleswig-Holstein bis 2, das sehr gut angenommen wird. Andererseits stehen wir natürlich in ständigem Austausch mit unseren Zuhörern und wissen, was sie sich für ihren Auftritt erhoffen.

Natürlich sind wir froh, dass wir so viele regelmäßige Zuhörer haben, die wissen, welchen Kanal sie gerade angeschaltet haben, aber das gilt nicht für alle Zuhörer. Einige können nicht so bewußt Radiosendungen anhören und andere wechseln zwischen den Sendungen. Das erste Radioprogramm für Schleswig-Holstein, das viel früher, im Mai 1951, ausgestrahlt wurde, war jedoch die noch heute in unserem Angebot enthaltene Serie "Von Binnenland u. Waterkant".

Es ist damit das traditionellste Radioprogramm unseres Landes - und das war schon damals das erklärte Anliegen, die Zuschauer zu begeistern und sie über alles zu unterrichten, was vor ihrer Haustüre in Schleswig-Holstein geschieht. Informationen und Aufklärung sowie Rat und Tat für die Zuhörer.

Sie sollen wissen, dass wir Schleswig-Holstein mögen und dass wir immer Ihre Lieblingslieder haben. "Über die Firma Bote schrieb uns Herr Dr. Matthias W. M. über das Themengebiet Radiogebühren und Werbung: "Die GEZ-Gebühren sollen wieder anwachsen. So die Landesparlamente in Mecklenburg-Vorpommern, Schleswig-Holstein, Niedersachsen und die Hamburger.

"fragte die Ratzeburgerin per E-Mail: Wir tun dies, weil wir wissen, dass die meisten Zuhörer uns nicht den ganzen Tag, sondern nur zu gewissen Uhrzeiten verstehen. Doch bei den Referenten, dem Angebot und der Musik ist alles gleich geblieben. Die Holtseeerin hat uns über Kurier kontaktiert.

Wir haben jedoch keine fixen Richtlinien für die Moderation - wir tun dies auf Bauchgefühl-Basis. Montagmorgens z.B. wird oft erwähnt, dass der Tag in Schleswig-Holstein darauf zurückzuführen ist, dass viele Menschen nach dem Ende des Wochenendes zur Arbeit zurückkehren müssen. Es wird immer versucht, exakt das aufzunehmen, was unsere Zuhörer am meisten mitnimmt.

In der Tat wird das exakte Geburtsdatum weniger oft gehört, weil wir der Meinung sind, dass es für viele Menschen nicht mehr so bedeutend ist. "Ein unbekannter Benutzer fragte nach dem Boten: "Warum berichteten Sie über den Falle Altex?" Wenn es einen Neuheitswert hat, ist es aktueller und unterhaltsamer, es ist für viele Zuhörer interessant oder auch nicht.

Und was hat das mit Schleswig-Holstein und den Menschen hier zu tun? "Die Schönbergerin war mit einer Gruppe von Besuchern im Landhaus und fragte: "Warum werden so viele Angelika im Rundfunk benutzt? "Ein Kieler Zuhörer, der lieber unbekannt bleibt, fragt: "Wie viel Zeit haben Ihre Redakteure für die Presse?

Dies bedeutet, immer beide Parteien zu verstehen. So bot z.B. die New Yorker Agentur mehr. Er wundert sich, warum. Wir tun dies jedes Jahr und es soll unseren Zuhörern die Gelegenheit bieten, uns und unsere Radioarbeit besser zu verstehen.

Es würde mir viel Spass machen, an den diesjährigen ersten Landesmeisterschaften in Schleswig-Holstein teilzunehmen. Viele unserer Zuhörer grillieren gern. Am Ende hatten wir viel Spass bei den nationalen Grillmeisterschaften und ich bin froh, dass ich die Möglichkeit hatte, einige Zuhörer besser zu verstehen.

"Die Frage von Frau D. Müller über Facebook: "Was tun Sie für die Dänen und die Friesinnen in unserem Lande? Wir machen auch viel in niederdeutscher und friesischer Sprache, denn Schleswig-Holstein ist ein Sprachland. Vor allem als öffentlich-rechtlicher Rundfunk ist es unsere Pflicht, dies zu reflektieren. "Die Kielerin Antje Länger fragte uns bei einem Besuch im Landesfunkhaus: "Warum erscheint das Schleswig-Holstein Magazine nicht einmal vierteljährlich auf der Plattform?

Die Teilnehmerin beteiligt sich gern an Wettbewerben und fragt: "Wie finanzieren Sie die Preise? Wenn Sie nicht so gut verstehen, müssen wir uns ganz klar und munter ausdrücken. Dies bedeutet, dass Schwerhörige das, was man hört, ablesen können. Die Untertitelung des Schleswig-Holstein Magazins erfolgt jeden Tag um 19.30 Uhr im TV.

Sehr viele Sehgeschädigte und Blinder nutzen die Stimme eines Mobiltelefons oder haben eine Braillezeile am Rechner und können so die Bilder anderer Menschen mitlesen. Die Kielerin und Autorin des Landesfunkhauses fragte uns bei einem Besuch: "Warum gibt es das Schleswig-Holstein Magazine nicht mit Zeichensprache?

Aber ich möchte noch einmal darauf verweisen, dass auch das Schleswig-Holstein Magazine vollständig mit Untertiteln versehen ist, so dass auch Menschen mit Hörbehinderungen diesem Programm nachgehen können. Da gibt es in Schleswig-Holstein viele Schulkinder, die noch nie das Wasser erlebt haben, weil die finanzielle Sorge in der Gastfamilie zu groß ist. Der Neumünsterer Olivier FÃ?rstenwerth fragt: "Sagen Sie mir, wie hoch ist Ihr Energieverbrauch?

Jährlich konsumieren wir 2,5 Mio. kWh im Landhaus Nordrhein-Westfalen. "Verwaltungschef Dr. Kleine: "Bei einem Stromausfall im Landesfunk gehen die Lampen natürlich nicht aus. Damit sind die für Hörfunk und TV relevanten Flächen nahezu zweifach gesichert. Dies ist besonders für das Funkgerät von Bedeutung.

Also: Bei einem Netzausfall gibt es ein Netzwerk und einen Doppelboden, so dass unsere Zuhörer immer gut aufgeklärt sind. Wenn nicht, kann ein DAB+-Radio in der Regel FM-Empfang haben. Häufig fährt er mit dem PKW und lauscht den regionalen Neuigkeiten aus Lübeck im Rundfunk. Aber er will die Nachricht für die Kieler haben.

fragte er uns in einer E-Mail: Produktions-Ingenieur Dr. Klaus Misfeldt: "In Schleswig-Holstein haben wir unterschiedliche Sendegebiete. Auch wenn Sie in der Nähe von Köln sind, können Sie einen anderen Bahnhof haben. Dann ist es unsere Station auf dem Neckarberg. Das Autoradio ist in der Regel immer auf der Suche nach dem besten Radiosender.

Falls Sie dies nicht wünschen, gibt es am Autoradio eine Schaltfläche "AF". Durch Drücken der AF-Taste wird nicht mehr nach dem jeweils stärkste Programm gesucht, sondern auf der eingeschalteten Frequenzwerte. Die meisten Funkgeräte ermöglichen es Ihnen, diese Einstellungen zu sichern, indem Sie die AF-Taste einige Augenblicke lang drücken und halten.

Einziger Wermutstropfen dieser Einstellung: Wenn man aus dem Sendegebiet fährt, wird das Autoradio nicht mehr nach dem jeweils stärkste Radiosender suchen und im schlimmsten Falle wird man nur noch einmal Lärm wahrnehmen, weil man z.B. den Bahnhof Kiel ganz im äußersten Südwesten Schleswig-Holsteins nicht mehr kann.

Auch interessant

Mehr zum Thema