Autoradio mit Telefon Freisprechanlage

Autofunkgerät mit Telefon-Freisprecheinrichtung

eine Freisprecheinrichtung haben. um während der Fahrt eine entsprechende Freisprecheinrichtung zu verwenden. Sie können weiterhin Musik hören und telefonieren. Speichern Sie es in Ihrem Autoradio. Darüber hinaus kann eine solche Bluetooth-Freisprecheinrichtung einfach installiert werden.

Beratung beim Kauf von Freisprechanlagen

Autotelefonieren ist zwar sinnvoll, aber nur mit einer Freisprechanlage erwünscht. Die Wahl sollte Ihnen jedoch wichtiger sein, denn die auf dem Handel befindlichen Freisprechanlagen sind sehr unterschiedlich, vor allem im Hinblick auf den Tragekomfort. Es ist beim Fahren eines Autos und auch beim Radfahren untersagt; bei anderen Anlässen ist es zulässig, aber es kann immer noch nicht praktikabel sein: mit einem Mobiltelefon oder einem Hörer in der Hand anzurufen.

Auch das Mitnehmen des Mobiltelefons während der Autofahrt ist gesetzlich zu ahnden. Sowohl mit beiden Fingern am Lenkrad als auch am Lenkrad ist die Mobiltelefonie weiterhin möglich - mit einer Freisprechanlage. Dies kann portabel oder dauerhaft installiert sein. Für den Strahlungsschutz Aber es ist sinnvoll, eine Freisprechanlage nicht nur im Fahrzeug oder auf dem Rad zu verwenden.

Selbst wenn die negativen Auswirkungen der Mobilfunkstrahlung nicht nachgewiesen sind, kann man mit einer Freisprechanlage auf Sicherheit gehen und das Telefon auf Distanz bleiben. Manche Leute finden es auch einfacher zu funktionieren, wenn sie das Telefon nicht festhalten müssen, sondern mit zehn Finger während eines Anrufs am Computer schreiben können.

Freisprechanlagen gibt es nicht nur für Handys. Für viele Menschen ist das Handy der wichtigste Grund, eine Freisprechanlage zu kaufen, damit sie während der Fahrt legale Telefonate führen können. Sehr komplexe ortsfeste Freisprechanlagen sind permanent im Fahrzeug eingebaut und mit dem Autoradio vernetzt. Er findet über eine Klammer an der Blende oder über die Frontscheibe Raum im 12-Volt-Anschluss (Zigarettenanzünder).

Dies deutet darauf hin, dass sie mit jedem Mobiltelefon verwendet werden können. Festnetz-Telefone Freisprechanlagen sind auch für Festnetz-Telefone zu haben. Wenn Sie an feuchten oder verschmutzten Stellen anrufen möchten, stellen Sie sicher, dass das Telefon und die Freisprechanlage gegen Wassereintritt und Verschmutzung gesichert sind. Kaufberatung: Die Freisprechanlage muss es beiden Parteien ermöglichen, gleichzeitig zu reden.

Viele Mobiltelefone verfügen über eine integrierte Freisprecheinrichtung und erfordern kein Zusatzgerät. Die freie Rede ist hier jedoch nur möglich, wenn sich das Telefon etwa auf Kopfebene vor dem Anrufer aufhält. Bei Bedarf sollte es einfach sein, die entsprechenden Telefonapparate mit verschmutzten oder feuchten Fingern einzustellen. Sie können am Rechner auch Freisprechen am Rechner, z.B. um über das Netz zu sprechen oder eine Video-Konferenz abzulegen.

Optional ist auch der drahtlose Einsatz über Funk möglich. Hierzu ist ein entsprechender Receiver erforderlich, der nicht im Lieferprogramm aller Freisprechanlagen enthalten ist. Freisprechanlagen für den Rechner sind sowohl als Kopfhörer als auch als Desktop-Gerät erhältlich. Letzterer hat entweder einen eigenen eingebauten oder den des Rechners. Auf diese Weise können andere zuhören, was absichtlich oder beunruhigend sein kann.

Kaufberatung: Wenn Sie möchten, dass andere Menschen zuhören oder an einem Telefonat teilhaben, benutzen Sie Sprechers. Nachfolgend werden wir uns auf die Freisprechanlagen fokussieren. Was Sie bei diesen Freisprechanlagen besonders beachten sollten, entnehmen Sie bitte der entsprechenden Kaufberatung für diese Geräte. Am billigsten und einfachsten ist eine tragbare Freisprechanlage.

Es kann nicht nur im Fahrzeug, sondern weltweit eingesetzt werden. Eine portable Freisprechanlage ist besonders dann von Vorteil, wenn Sie ein Fahrzeug im Sommer vermieten. Weil im Ausland die Gefahr von Bußgeldern für die Mobiltelefonnutzung in einem Fahrzeug ohne Freisprechanlage viel höher ist als in der Bundesrepublik selbst. Besonders preiswert sind kabelgebundene portable Freisprechanlagen mit Kabelverbindung. Besonders geeignet sind sie für Mobiltelefone, die kein Bluetooth-Kurzstreckenfunkgerät benötigen oder für den zeitweiligen Gebrauch, z.B. im Ferienbetrieb.

Durch den speziellen Stecker passen nur wenige Mobiltelefone, so dass Sie eine neue Freisprechanlage für ein anderes Telefon haben. Kaufberatung: Wenn Ihr Telefon den Einsatz einer Freisprechanlage mit Mini-Klinkenstecker zulässt, können Sie mit höherer Sicherheit weiterhin eine passende Freisprechanlage mit einem neuen Telefon verwenden. Die Kontaktaufnahme mit Ihrem Telefon erfolgt über Funk.

Die in Handys verwendete Bluetooth-Technologie kann bis zu zehn Zähler drahtlos ausgleichen. Der Kontakt zwischen Kopfhörer und Mobiltelefon wird oft erst nach einer einzigen Einstellung, dem sogenannten Koppeln, per Knopfdruck hergestellt, jedenfalls wenn wenigstens das Gerät über Funk (Bluetooth 2.1 EDR) betrieben wird. Ältere Varianten erfordern die Eingabe eines 4-stelligen PIN-Codes auf Ihrem Mobiltelefon, um uns zu kontaktieren.

Eine kabellose Lösung ist sicher als eine kabelgebundene Internetverbindung während der Autofahrt. Die Freisprechanlage ist bei heutigen Mobilfunkgeräten standardmäßig vorhanden, so dass Sie die Freisprechanlage auch mit zukünftigen Mobilfunkgeräten verwenden können. Aber es kann bei der Radiolösung vorkommen, dass die Batterie leer ist und die Freisprechanlage nicht mehr verwendet werden kann.

Weil es sich oft um eine sehr kleine Sonderausführung mit festem Einbau zur Einsparung von Platzbedarf und Eigengewicht handelte, können Sie die Batterie nicht ersetzen. Bei einer Freisprechanlage, die statt dessen mit Akkus ausgestattet ist, gibt es diesen nicht. Akkubetriebene Freisprechanlagen sind auf dem heutigen Weltmarkt jedoch nur wenig verbreitet. Kauftipp: Wenn Sie eine Freisprechanlage verwenden wollen, die mit einer wiederaufladbaren Batterie funktioniert, stellen Sie sicher, dass sie ein USB-Kabel zum Aufladen hat.

Sie können dann das Kopfhörer an Ihrem Rechner laden und auch einen billigen Standardadapter für einen 12-Volt-Anschluss im Fahrzeug verwenden. Kaufberatung: Wenn Sie zwei Mobiltelefone haben und beide Gespräche erwarten, benötigen Sie eine Bluetooth-Freisprecheinrichtung, die Multipoint-Technologie ermöglicht. Dadurch können sie mit zwei Mobiltelefonen zur gleichen Zeit in Verbindung bleiben. Sprachbedienung Um die Hand vollkommen freizuhalten, sollte das Kopfhörer die Sprachbedienung des Mobiltelefons bereitstellen.

Manche Freisprechanlagen machen dies möglich, auch wenn das Mobiltelefon selbst diese Funktion nicht hat. Normalerweise ist dies jedoch nur möglich, wenn das Mobiltelefon die Sprachbedienung bereitstellt. Der erzielbare Klang ist prinzipiell immer besser als bei einer ortsfesten Anlage. Es gibt Ausführungen, die wie ein Autoradio Umgebungsgeräusche erfassen und die Kopfhörerlautstärke darauf abstimmen.

Die anderen haben einen integrierten Bewegungssensor und/oder Näherungssensor und können erkennen, wann Sie die Freisprechanlage einschalten, wenn Sie einen eingehenden Ruf erhalten. Wenn das Autoradio in Betrieb ist, müssen Sie es eventuell mit einer einzigen Hand umdrehen. Manche Menschen empfinden es als unbequem, den konstanten, geringen Luftdruck im und um das Gehör zu erhalten, der notwendig ist, um die Freisprechanlage sicher am Hörer zu halten.

Sie gewöhnen sich jedoch recht rasch daran, wenn Sie die Freisprechanlage regelmässig benutzen. Damit Sie bei einem eingehenden Gespräch nicht durch die Suche nach der Freisprechfunktion abgelenkt werden, sollten Sie das Kopfhörer während der Autofahrt ständig anbehalten. Beim Ohrhaken ist das Mikrophon manchmal etwas weiter am Maul, was zu einer verbesserten Klangqualität führt.

Die anderen Freisprechanlagen sind sehr gering und kaum wahrnehmbar. Die ortsfeste Freisprecheinrichtung kann tatsächlich nur im Fahrzeug eingesetzt werden. Soundprobleme Bei ortsfesten Freisprechanlagen kann Sound ein großes Hindernis sein. Die erste zentrale Fragestellung lautet: Gibt es eine Anbindung an das Autoradio oder nicht? Alles in allem ist eine gute Klangqualität im Automobil nicht einfach zu erreichen.

Dabei ist es nicht unwichtig, wie und vor allem wo die Freisprechanlage den Sound über das Mikrophon erhält und über Lautsprechern abspielt. Ein Mikrophon in Höhe des Kopfes ist optimal. Richtungsmikrofon Kaufberatung: Um so wenig Lärm wie möglich aufzeichnen zu können, sollte das Mikrophon im Idealfall nur Geräusche aufnehmen, die aus der Fahrtrichtung kommen.

Dies wird durch einen starken Störungston beim Aufnehmen der eigenen Töne deutlich. Vorteilhaft ist, wenn die Freisprechanlage auch über eine integrierte Steuerelektronik verfügt, die Rückmeldungen erkennt und unterdrückt. Kompromisse Der Klang wird am besten über die integrierten Fahrzeuglautsprecher wiedergegeben. Es ist ein Kompromiß, daß sowohl Box als auch Mikrophon in einem Gehäuse untergebracht sind.

Besser als eine an der Unterseite des Zigarettenanzünders gelegene Variante für die Frontscheibe oder das Dashboard. Ausnahmen: Sie können ein zusätzliches Mikrophon anschließen und bequem aufstellen. Andererseits birgt eine geklemmte oder mit einem Saugfuss befestigte Freisprecheinrichtung ein hohes Risiko, sich bei einem gewaltsamen Bremsvorgang von der Frontscheibe zu lösen.

Dann kann sie wie eine Kugel durch das Fahrzeug flitzen und jemanden umbringen. So wird das Mobiltelefon zum Navi. Kleinere Batterien und eine schlechte Beleuchtung hingegen genügen nur bei sehr geringer Nutzung der Handsfree. Wenn Sie viele Anrufe tätigen, brauchen Sie mehr Elektrizität. Anschluss Eine integrierte Freisprechanlage heißt nicht zwangsläufig, dass Sie Ihr Mobiltelefon aus der Hosentasche im Fahrzeug herausnehmen und in eine Halterungen einlegen.

Es gibt auch hier Lösungsansätze, die per Radio mit Hilfe von Bluetooths funktionieren, so dass das Mobiltelefon in der Hosentasche liegt. Bei einer solchen Problemlösung ist ein weiteres Gerät von Bedeutung, das z.B. die Funktionen des Mobiltelefondisplays übernimmt und die Telefonnummern anzeigt. Eine solche drahtlose Systemlösung kann mit jedem Telefon verwendet werden, das über eine integrierte Bluetooth-Schnittstelle verfügt, auch nach einem Telefonwechsel.

Im Gegensatz dazu hat eine Ladestation den Vorteil, dass sie nur mit wenigen Handys funktioniert und beim Erwerb eines neuen Handys durch eine neue Ladestation ersetzt werden muss. Für den Betrieb einer Außenanzeige muss die ortsfeste Anlage das sogenannte SIM-Access-Profil - auch kurz gesagt die Abkürzung für Systemadministration - bereitstellen.

Auf diese Weise ist es möglich, den Displayinhalt des Mobiltelefons auf dem Bildschirm der Freisprechanlage wiederzugeben. Das Schöne an dieser Lösung: Die Freisprechanlage und das Mobiltelefon können die Funkverbindung herstellen und trennen, wenn der Autofahrer im Fahrzeug sitzt oder wieder aufsteigt. Die Freisprechanlage erfordert dazu ein eigenes Adressbuch, das mit dem Mobiltelefonbuch synchronisiert werden kann.

Sie müssen auf Ihrem Telefon kontinuierlich eingeschaltet sein, sonst müssen Sie es jedes Mal einschalten, wenn Sie im Fahrzeug sitzen und es bei Ihrer Ankunft ausstellen. Allerdings ist der Akku des Mobiltelefons durch das ständige Einschalten von Bluetooths stark ausgelastet. Musiktitel Der Nutzen einer Bluetooth-Lösung: Sie kann auch von einem Mobiltelefon aus abspielen.

Um dies bei hoher Lautstärke zu erreichen, sollten Mobiltelefone und Freisprecheinrichtungen das Bluetooth-Protokoll DIN A 2DP unterstütz. Ein kleiner Boxenlautsprecher auf der Freisprechanlage sollte wahrscheinlich nicht sehr gut klingen, daher sollte er mit dem Autoradio in Berührung kommen. Eine gute Sprachverständlichkeit für beide Parteien sollte höchste Bedeutung haben und über dem Verkaufspreis liegen.

Bei einigen Modellen ist auch eine Freisprechanlage als Bonus erhältlich. In einigen Fällen setzen sich auch die Produzenten mit Freisprechanlagen vom Wettbewerb ab und schaffen so einen entscheidenden Mehrnutzen. Navigationsgerät Die Verbindung ist praktisch: Sie benötigen nur ein einziges GPS. Dieser liegt ohnehin mittig an der Frontscheibe und ist somit eine gute Voraussetzung für eine Freisprechanlage.

Die Anzeige kann auch die vom Telefon kommenden Informationen darstellen, wenn das Navigationsgerät das System für die Datenübertragung mit Hilfe von Google Earth bereitstellt. In ortsfesten Systemen, d.h. festen Navigationsgeräten, wird die Sprache sogar über die Fahrzeuglautsprecher ausgegeben. Auto-Radio Eine weitere Option zur Einbindung einer Freisprechanlage ist ein Autoradio. Allerdings ist bei entsprechender Ausstattung oft die gesamte Mobilfunktechnologie in das Endgerät miteinbezogen.

Kaufberatung: Wenn Sie das nicht wollen, sondern nur Ihr Handy benutzen möchten, sollten Sie sich nach einer eingebauten Freisprechanlage umsehen. Korrespondierende Autofunkgeräte verfügen in der Regel über einen eingebauten Bluetooth-Empfänger oder ermöglichen die Nachrüstung eines solchen. Ebenfalls wichtig: SAP-Unterstützung für die Darstellung von Handy-Informationen auf dem Autoradio-Display. Das hat den großen Vorzug: Der Klang kommt über die Boxen des Radios.

Beachten Sie besonders, wo das Mikrophon platziert werden kann. UKW-Sender UKW-Sender haben teilweise auch eine Freisprechanlage als Zusatz. Der UKW-Sender ist ein kleines Endgerät, das über das Radio Musik von einem MP3-Player oder Mobiltelefon an das Autoradio sendete. Manche übermitteln die Informationen aber auch über das Internet. Einige von ihnen haben eine Freisprechanlage eingebaut.

Sie können auch die im Telefon gespeicherte Hintergrundmusik an das Funkgerät senden. Für das Autoradio ist ein Bluetooth-Empfänger erforderlich.

Mehr zum Thema