Autoradio test Doppel Din

Car Radio Test Double Din

Stereoanlage & TV > Autoradios > Doppel-DIN-Radios. Double-DIN-Radios Test mit allen Testsiegern in einer Übersicht. In der Kategorie Doppel-DIN-Funkgeräte finden Sie die besten Doppel-DIN-Funkgeräte. Sehen Sie sich den kostenlosen Doppel-DIN-Funktest und die Testsieger an. Es gibt zwei Möglichkeiten, das Autoradio zu ersetzen:

gute Klangwiedergabe auch im Fahrzeug

Wenn Sie noch ein Kassettendeck in Ihrem Autoradio finden, ist es Zeit, im dritten Millennium zu sein. Eine gute Autoradio ist schlicht weg Teil des Fahrspaßes und kann darüberhinaus noch einiges an Fahrsicherheit bieten. Bei den derzeitigen Models von 2011 sind auch im niedrigen Preisbereich oft ein Mp3-Player und ein CD-Player enthalten.

Aber wenn man bedenkt, dass das Fahren eines Autos nur wegen der Benzinpreise zu einem puren Luxusgenuss wird, wird der Wert wieder verhältnismäßig hoch. So ab 998,99 EUR im Facheinzelhandel. Für einen Klarion FX401E muss weniger als die Haelfte, also rund 400 Euros, bezahlt werden.

In allen DVD-Formaten, einschließlich iPods bereit, über Funk, per Funk, über das Internet oder über das Internet, erhalten Sie hier alles, was Sie von einem Entertainmentcenter nur erahnen. Der Test sagt: Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist hier sehr gut, denn der Klarion FX401E ist bereits ab 400,00 EUR erhältlich! Der Autoradio Pionier MVH-8300BT, 1-DIN Monitor mit 7,6 Zentimeter Bildschirm, Audioeingang, Bluetooth, Steckplätze für SD-Karten und natürlich noch mehr.....

Bei einem schwachen 169,00 bis 209,00 EUR, je nach Dealer, gibt es viel zu bieten. iPod-Ready, Freisprecheinrichtung, Diebstahlsicherung, CD-RW und damit alles, was ein kleines Entertainment-Center zumindest kann. Das Autoradio punktet in der Klasse Preis-Leistungs-Verhältnis im Test. Und, je nach Provider, zwischen 89,00 und 180,00 EUR.

Review and review YVC KW Av60BT (Double-DIN Car Radio for iPhone)

Vor zwei Jahren, als ich von meinem futuristischen Hondacivic zum Familienwagen Volkswagen Paßat wechselte, musste ich akzeptieren, daß es im eingebauten Navigationsradio (MFD2) weder die Moeglichkeit gab, MP3-Dateien wiederzugeben, noch USB-Sticks/SD-Karten anzuschliessen. Es gab einen 6-CD-Wechsler, aber die 20 Songs, die auf eine einzige Platte passen, waren noch lange nicht genug.

Weil ich meine Lieblingsmusik immer auf meinem Handy dabei habe (28 GB), habe ich darüber nachgedacht, wie ich das Multifunktionsgerät 2 an das Apple-Gerät anschließen könnte. Möglicherweise, aber dann würde der CD-Wechsler nicht mehr ausreichen. Von der Geräterückseite habe ich kaum Fotos gefunden. Auf der Suche bei der Firma fing ich an, einen der ersten Kunden zu treffen, der das Produkt auf den Markt brachte - aber als ich versuchte, es hier zu verknüpfen, wurde mir klar, dass ich die Fotos auch nicht mehr auffinden konnte.

Nach zwei Tagen entschied ich mich, das Autoradio zu erwerben und selbst zu erproben. Nachdem ich mein bisheriges Funkgerät vollständig entfernt hatte, bemerkte ich, dass ich keine Gelegenheit hatte, die alte Steckdose mit dem Funkgerät zu verknüpfen. Ich habe es durch die Rückwand des Armaturenbretts in das Handtuchfach gezogen, wo es nun auf den entsprechenden USB-Stecker oder das passende Apple iPod Data Cable wartete.

Ich möchte nicht viel mehr über die genaue Belegung der Leitungen sagen - sie ist in jedem Fahrzeug etwas anders und muss probiert werden. Am Anfang habe ich das Funkgerät nicht eingeschaltet. Ohne Funkgerät, ohne Menübildschirm, nichts. Später ein weiterer Aufruf an die Firma Air Force, eine Prise des Braunkabels aus dem Funkgerät - und das Ganze war gelöst.

Auch interessant

Mehr zum Thema