Autoradio Zigarettenanzünder

Zigarettenanzünder für Autoradio

Die Energie bezieht der FM-Sender aus dem Zigarettenanzünder. Bei modernen Autoradios gibt es oft einen USB-Anschluss, über den Musik von mobilen Geräten auf das Fahrzeugsystem übertragen werden kann. Der Hersteller empfiehlt jedoch, den Adapter für den Zigarettenanzünder im Auto zu verwenden, da das Signal zuverlässiger übertragen wird. über das Autoradio und dient auch als Freisprecheinrichtung beim Telefonieren im Auto. Aber was ist, wenn der Oldtimer entweder keinen Zigarettenanzünder oder nur eine Sechs-Volt-Versorgung hat?

Auch ohne Feuerzeug sind diese Optionen erhältlich.

Besonders wenn Sie Ihr Mobiltelefon oder Smart-Phone als Navigationsgerät verwenden, werden Sie es im Fahrzeug wiederaufladen. Im Leitfaden erfahren Sie, wie Sie den Zigarettenanzünder verwenden und wie Sie ihn ohne Zigarettenanzünder betreiben können. Am einfachsten ist es, Ihr Mobiltelefon im Fahrzeug aufzuladen, indem Sie einen Adapter für den Zigarettenanzünder anschließen.

Falls Sie Ihr Telefon regelmässig im Fahrzeug aufladen müssen, kann es sich durchaus auszahlen, ein zusätzliches passendes USB-Kabel zu kaufen, das permanent im Fahrzeug verbleibt. Entlädt das Mobiltelefon die Fahrzeugbatterie beim Aufladen? Beim Aufladen über den Zigarettenanzünder müssen Sie sich keine Gedanken um die Fahrzeugbatterie machen - trotz hartnäckiger Gerüchte:

Der so genannte Ladungsträger der Handy-Akkus ist viel zu niedrig, als dass die Fahrzeugbatterie durch das Ladeverfahren deutlich entleert werden könnte. Es ist jedoch zu berücksichtigen, dass einige Automobile den Zigarettenanzünder nur bei laufendem Triebwerk mit Energie versorgen. Bei Fahrzeugen mit Dauerstrom-Zigarettenanzünder wird Ihr Handy auch bei abgeschalteter Beleuchtung geladen.

Bei modernen Radios gibt es oft einen USB-Anschluss, über den Musiktitel von Mobilgeräten auf das Fahrzeugsystem transferiert werden können. In manchen Fällen können Sie diesen USB-Anschluss auch als Ladesteckdose für Ihr Mobiltelefon verwenden. Weil die USB-Anschlüsse an Autofunkgeräten jedoch hauptsächlich für den Datenaustausch vorgesehen sind, sind sie oft nur eingeschränkt als Ladegeräte einsetzbar und versorgen nicht genügend Energie.

Besonders wenn Anwendungen (z.B. ein Navigationssystem) gleichzeitig auf dem Mobiltelefon ausgeführt werden, entladen sich die Telefone oft rascher, als der USB-Anschluss sie aufladen kann. Schauen Sie im Handbuch Ihres Funkgeräts nach, ob es zum Aufladen bereit ist. Wenn Sie keinen Zigarettenanzünder im Fahrzeug haben, müssen Sie Ihr Mobiltelefon oder Ihr Mobiltelefon mit externen Kniffen aufladen.

Sie können z.B. ein Netzteil permanent im Handgepäckfach unterbringen, das Sie während der Autofahrt als Energiequelle nutzen und regelmässig zuhause wiederaufladen. Auch die Bordsteckdose mit 12 V (!) Betriebsspannung (denn nichts anderes ist ein Zigarettenanzünder) kann nachgerüstet werden.

Mehr zum Thema