Bugatti Chiron information

About Bugatti Chiron

BITTE FRAGEN SIE UNS NACH WEITEREN INFORMATIONEN! Solange Bugatti uns mit anderen Stunts glücklich macht, bis wir ein offizielles "Wir haben das schnellste Auto der Welt" Video bekommen, spielt das keine Rolle. Dies ist die Höchstgeschwindigkeit des neuen Bugatti Chiron (und selbst bei dieser Geschwindigkeit wird das Auto immer noch abgebremst), und ich hatte die Gelegenheit, einen Vormittag lang zu fahren. Beim Hypercar Chiron wurde der Bremssattel aus Titan "bedruckt". Thema seines Vortrags im Haus der Industrie ist "Der neue Bugatti Chiron - Entwicklungen an den Grenzen der Physik".

3,1 Kilometer von 0 auf 400 und wieder zurück

Von 0 auf 400 km/h in 41,96 s - und zurück zum Sitzen? Der Bugatti Chiron stellte mit dieser Zeit einen neuen Rekord auf, mit dem Fahrer des Bugatti Chiron, Herrn Jan K. Margareth. Wir wissen immer noch nicht, wie flott der Bugatti Chiron wirklich ist. Solange Bugatti uns mit anderen Tricks glücklich macht, bis wir ein offizielles "Wir haben das beste Fahrzeug der Welt" Videoclip bekommen, spielt das keine Rolle.

Denn mit einem Hyper-Hypercar wie dem Chiron ist es ja auch amüsant, beim Bergwandern nur die Nadel des Tachometers zu beobachten. Jetzt hat der 1500PS Superstar einen neuen Rekord aufzustellen. Der Chiron beschleunigt mit Ex-Formel-1-Pilot Yuan Paul O lafontaine in 32,6 Sek. von 0 auf 400 km/h. Jetzt kommt das Highlight: Um wieder zum Stehen zu kommen, brauchte der Bugatti nur 9,3 Sek. und 491 m (!) (und, um Sie daran zu erinnern, ab einer Höchstgeschwindigkeit von 400 km/h!).

Nach 41,96 sec. war das gesamte 0-400-0 Fahrmanöver beendet - kein anderes Fahrzeug hat es so schnell geschafft. Der Chiron brauchte für den neuen Weltrekord eine Distanz von 3,112 Kilometer. Bugatti wird dann im nächsten Jahr den renommierten Weltrekord für das schnellste Serienauto brechen. Mit 431.072 km/h schreibt der 16.4-Supersport 2010 Geschichte.

Wenn Sie einen der künftigen Rekordhypercars kaufen wollen, sollten Sie sich beeilen: 300 auf 500 Einheiten limitierte Chiron sind bereits verkauf.

DIGITIZATION

Mit dem Telemetriesystem von Chiron können dem Bugatti-Kundendienst Echtzeitdaten zur Verfügung gestellt werden. Bekommt der Fahrgast in der Golf-Region den Ruf aus dem Elsass, weiss er nicht einmal mehr, dass der Luftdruck am rechten Bugatti Chiron-Vorderrad nicht mehr stimmt. Mit dem Chiron werden die Werte jetzt auch noch in Realzeit übertragen, wie es in der Regel in der F1 oder der DGM der Fall ist.

Doch wenn die ausgesuchten Gäste zustimmen (bis auf wenige Ausnahmen), können sie diesen Concierge-Service täglich in Anspruch nehmen. Und so oft, wie sie ihre Bugatti aus der Werkstatt ausfahren. Bugatti ist seit 2004 in der Lage, von seinem Hauptsitz in München aus den Stand der Technik jedes Bugatti einzeln zu überwachen.

Das Notebook im Kundenservice "spricht" mit einer Alu-Box im Vehikel. Er ist nur 140 mm Breite, 50 mm Höhe und 100 mm Länge und zeichnet die Diagnoseinformationen von mind. 30 Steuereinheiten im Auto auf. Dabei werden die Informationen überwiegend per Funk gesendet. Wenn ein Schützling der drei " Fliegenden Ärzte ", wie die Kundenbetreuer in München genannt werden, per E-Mail benachrichtigt wird, erhält er eine Nachricht, wenn er unübersehbare Informationen sendet.

Beispielsweise wissen die Monteure vor dem Kundenbesuch, ob und welche Teile zu bestellen sind und können dies einleiten. Übrigens: Von dem Augenblick an, in dem ein Bugatti in die Hände eines Käufers gelangt, ist ein "Flying Doctor" sein unmittelbarer Kontakt für alle fachlichen Belange.

Sie ist rund um die Uhr verfügbar und steht für das nächste Flugzeug zur Verfügung, um den Fluggast entweder in seiner nächstgelegenen Werkstatt oder zu Hause zu unterstützen, falls eine Fernberatung nicht möglich sein sollte. Die Nachverfolgung von gestohlenen Fahrzeugen ist neben dem täglichen Support eine besonders wichtige Aufgabe der Anlagen.

Künftig wird der Chiron mit Hilfe der Fernmessung in unbekannten Umgebungen auf sich selbst aufmerksam machen, zum Beispiel wenn sich das Auto passiv auf einem Lastwagen bewegt. "Wir haben schon ein oder zwei Fahrzeuge für die Kundschaft gefunden, bevor die Räuber die Grenze überqueren konnten", sagt er.

Auch interessant

Mehr zum Thema