Bugatti Chiron Stats

Chiron Bugatti Statistics

Enfin, il est là : Le yacht de sport de luxe qui s'adapte parfaitement à votre Chiron - si vous possédez une voiture de sport aussi chère. L'entreprise a travaillé avec le designer Palmer Johnson pour concevoir la Bugatti Niniette. The Bugatti Chiron, Sapa is proud to be a preferred supplier of the world's most powerful, fastest, most luxurious and most exclusive super sports car. Builtti a construit la voiture la plus rapide et la plus chère. Latest news & information about Chiron, United States.

Chiron Bugatti (Schiler Club)

hier werden nur die Daten der vergangenen 3 Monaten angezeigt, wenn der Klan oder der CW-Gegner das CW-Log zum CWzeitpunkt publiziert hat. Unglücklicherweise können Attacken in den letzen paar Sekunden einer KW von der CoC-API nicht durchgeführt werden. hier werden nur die Daten der vergangenen 3 Monaten angezeigt, wenn der Klan oder der CW-Gegner das CW-Log zum CWzeitpunkt publiziert hat.

Unglücklicherweise können Attacken in den letzen paar Sekunden einer CW von der CoC-API nicht durchgeführt werden.

Der Bugatti Chiron: Alles Wissenswerte über das Auto

Kaum vorzustellen, dass der sagenumwobene Bugatti Vancouver jemals einen würdige Thronfolger haben würde, lehrte uns die französiche Nobelmarke mit der Vorstellung des neuen Chiron etwas anderes. Der Pedant mag argumentieren, dass Beschleunigungen, Drehmomente und Höchstgeschwindigkeiten bei anderen Fahrzeugen etwas besser sind, aber nur dieser Allrad-Hypercar ist mit dem Bugatti-Siegel ausgezeichnet.

Die Chiron hat eine strikt begrenzte Auflagenhöhe von 500 Stück (gut ein gutes Drittel davon wurde bereits verkauft) und wird am Firmensitz in Mölsheim im Südosten von Frankreich hergestellt. Das Auto ist nach dem Erfolgsfahrer Ludwig Chiron (1899-1979) genannt, der für Bugatti antrat. Genauso wie der Weyron wird die Kraft von einem W16-Motor (acht Litern, 16 Flaschen in "W"-Anordnung) geliefert.

Allerdings wurde der Chiron-Motor völlig neu konzipiert und verfügt über vier grössere Hochleistungs-Turbolader und 32 Injektoren, was zu einer 25%igen Steigerung der Motorleistung führte. Chiron Tatsachen zum Anhören: In einem Fahrzeug wie dem Chiron, das die Grenze überschreitet, müssen Entwickler und Konstrukteure neue Möglichkeiten zur Maximierung dieser Leistungsfähigkeit aufzeigen.

Die zweistufigen Bugatti-Turbolader im Chiron beispielsweise gewährleisten höchste Beschleunigungen aus dem Stillstand ohne Turbo-Verzögerung. Es sind nur zwei Abgasturbolader beim Start in Betrieb. Dies bedeutet, dass der 2-stufige Abgasturbolader bereits ab 2.000 U/min sein volles Moment bereitstellt. Mehr als 60.000 l pro min. werden nun durch den Antrieb gefördert.

Auch die Kühlwasserpumpe ist eine leistungsstarke Komponente - sie fördert 800 l/h. Er wurde von Bugatti eigens dafür entworfen. Nach Bugatti konnten die dafür eingesetzten Carbonfaserfäden neun Mal von der Erdoberfläche bis zum Vollmond gestreckt werden. Die Chiron ist mit komplett neuen High-Performance-Reifen ausgerüstet, die Bugatti in Kooperation mit seinem Exklusivpartner Michaelin hat.

Nach Angaben von Michaelin haben Chiron-Reifen ein größeres Profil (+14% vorne und +12% hinten), was sich sowohl auf die Antriebs- als auch auf die Bremswirkung auswirkt. Die Balance zwischen "Schönheit" und "Bestie" in einem Bugatti neigt laut Bugatti zum Letzteren - der neue Chiron ist der schönste Beleg dafür.

Die legendären Bugatti Typ 7SC Atlantik, die bekannteste Schöpfung von Herrn Bugatti, des Sohnes des Firmengründers Éttore, inspirierten das neue Modell stilistisch. Die Chiron ist größer und weiter als der Bugatti und entspricht dem unverwechselbaren Erscheinungsbild des Bugatti. Das Hufeisengitter und das gebogene "C" an der Stirnseite sind die zentrale Gestaltungselemente und formen die sgn.

Bugatti hat den Chiron mit den flächigsten Voll-LED-Scheinwerfern ausgerüstet, die je in einem Fahrzeug zu sehen waren, um das einmalige "Acht-Augen-Design" zu unterstreichen. Der Chiron hat neben einer Vielzahl von Aerodynamikelementen auch ein anpassungsfähiges Chassis mit unterschiedlichen Antriebsprogrammen und eine aerodynamische Regelung mit einer hydraulischen Streuklappe, um den Luftwiderstand zu reduzieren und die Bremsenkühlung zu verbessern.

Sie kann in vier Schritten eingestellt werden: voll eingezogen, halbverfahren (Höchstgeschwindigkeitsmodus), voll ausfahren ( "Autobahn-Modus") und nach vorn gekippt ("Bremsposition"). Vielleicht fasst es Bugattis Geschäftsführer Dr. med. Wolfgang Dürheimer am besten zusammen: "Bugatti hat die physikalischen Möglichkeiten noch weiter ausgedehnt. Das Chiron ist das Resultat unserer Anstrengungen, das Bestmögliche noch besser zu machen."

Mehr zum Thema