Dab im Auto

Tupfen im Auto

Selbst wenn Sie bereits ein Auto haben, müssen Sie nicht auf Digitalradio im Auto verzichten. Die Netzbetreiberin für Digitalradio in Bayern (BDR) gibt Tipps zum Thema "Empfang von Digitalradio (DAB+) im Auto". Für das Auto gibt es zwei verschiedene DAB-Tuner. Die erste Variante ist ein DAB+ Tuner in Form eines Navigationsgerätes. Die mitgelieferte Antenne empfängt die DAB+ Sender.

Dehnung DAB Unterstützung für die Bundesrepublik Österreich - Tontechnik Dietz

Um DAB in Ihrem Auto zu erhalten, bieten wir Ihnen verschiedene Wege an. Die Modelle DAB+A (DAB+, Digitalradio und AUX-IN) und DAB+M (plus Freisprecheinrichtung und Musikstreaming/A2DP) sind in jedem Auto einsetzbar. Der Ton wird über AUX-IN (Klinkeneingang, auch 3,5 mm Input genannt) oder über unsere bevorzugte Variante des qualitativ hochstehenden FM/UKW-Senders eingespeist, jetzt völlig ohne Geräusch.

Sie wählen über die Erweiterungs-App des Mobiltelefons eine kostenlose FM/UKW-Frequenz aus und speichern diese im Funkgerät auf einer Sendertaste. Dies hat den großen Nachteil, dass über das RDS-Signal zusätzliche Informationen zum Radio-Display übertragen werden. Die Verbindung des Mobiltelefons (Android oder Iphone) zu DAB+A oder DAB+M erfolgt über die flachen Bluetooth-Profile und dient als reine Fernsteuerung.

Über das Programm können die Messumformer bequem ausgewählt werden (siehe Abbildungen auf der linken Seite im Menü DAB+A oder DAB+M). Fehlt das Handy und die Funkfernbedienung im Auto, läuft der zuletzt benutzte DAB-Sender immer weiter. In der Vorproduktion haben wir den DAB+M über 4 Wochen lang geprüft und ausgezeichnete Resultate erlangt.

Bei vielen Fahrzeugen mit USB-Anschluss gibt es eine gute Gelegenheit, den DAB+U zu nutzen. Mit diesem DAB+ Receiver werden die Radiosender wie MP3-Dateien dargestellt und können wie MP3-Songs vom Radiosender aus gesteuert werden. Wird ein leerer USB-Stick gefunden, wenn DAB+U ausgewählt ist, so kommt es zu Pufferzeiten, bis genug Musik eingelegt ist und das Funkgerät die DAB-Sender abspielt.

Um ehrlich zu sein, es gibt auch Autofunkgeräte, die mit einem quasileeren DAB+U zum Zeitpunkt des Einschaltens nicht umgehen können. Für jedes Autofunkgerät gibt es nun mehr als 60 unterschiedliche Einstellungen, die leicht aus der Datenbasis geladen und in das DAB+U geladen werden können.

In der Online-Abfrage nach Ihrem Auto suchen Sie bitte im Menü DAB+U und dann auf das linke blau markierte Symbol, um Ihr Auto zu betrachten und die für Sie passende Konfigurationsdatei herunterzuladen. Falls Ihr Auto nicht in der Online-Datenbank mit dem dazugehörigen Funkgerät gelistet ist, empfiehlt sich der Einsatz von DAB+A oder DAB+M.

Die Produkte DAB+R und DAB+P sind nicht mehr erhältlich und wurden durch das neue und bequemere Modell DAB+A abgelöst, das ab Mitte 2017 erhältlich ist.

Auch interessant

Mehr zum Thema