Das Billigste Auto

Der billigste Wagen

Er und Jiangnan: Das kosten die billigsten Autos der Welt. VW plant vorerst keine Billigmarke für Europa nach dem Vorbild der Renault-Tochter Dacia. Allerdings haben sie bereits die billigsten Autos der Welt. Trotz aller Premium-Trends gibt es immer noch eine Handvoll Kleinwagen für wenig Geld. In diesem Land bekommt man nur ein wenig Ausrüstung, in Indien das ganze Auto.

Das billigste Auto der Erde

Noch immer ist der Fiat Nanos der billigste Wagen der Erde. Das kleine Auto aus dem indischen Raum kostete jetzt rund 2000 EUR. Seit den 1980er Jahren fertigt er ein auf dem chinesischen Markt befindliches Fahrzeugmodell auf der Grundlage des Modells Swarovski Alt in Lizenzbauweise. 2010 wurde er vom Autohersteller Sotye verschluckt. Mit einem Preis von rund 2.300 bzw. 2.500 EUR gehört der neue Wagen zu den billigsten der Erde, der so genannte Yiangnan-Alt.

Aber auch in Deutschland gibt es die Überlieferung eines Billigautos mit Suzuki-Technologie: den so genannten 800er aus dem Hause Mars, der derzeit bei rund 3.000 EUR liegt. Auch das Gemeinschaftsunternehmen Maruti-Suzuki hat einen Kleintransporter im Angebot, den Omnibus, zu einem Preis von etwas über 3.000 EUR. Zur Gegenüberstellung: Die neueste Version des Alt von Maruti-Suzuki ist in Deutschland ab ca. 3500 EUR erhältlich.

Für einen vergleichbaren Betrag (ca. 3.500 Euro) offeriert Ihnen die Firma F aw Hajima den derzeitigen Haimaprinzen in Deutschland. Der Chinese Chiana Benz Minis der Firma Tschongqing Tschangan Automotive Co. kosten rund 3.600 EUR. Der Chinese Chery Q Q Q3, der sich auch in Staatsbesitz befindet und einer der grössten Automobilhersteller in der Volksrepublik ist, ist mit rund 3'700 Euros noch teuerer.

Das von uns als Chevrolet-Modell bezeichnete Produkt wurde für 3.500 EUR in einer verschlankten Version in Suedkorea verkauft. Deawoo agiert nun als Geschäftsführer von GMK und stellt den neuen Chef von Matthias Becker vor.

Neufahrzeuge erwerben - die billigsten Autos in Germany

Wir haben die 16 Fahrzeuge mit dem günstigsten Basispreis - alle unter 10.000 EUR - hier zusammengestellt: ...der DACIACIA SANDRO ist das billigste Neufahrzeug des Landes. Das fünftürige Modell zwischen Volkswagen Pioneer und dem VW Pioneer Club ist mit zwei Benzinmotoren mit 55 kW/75 oder 66 kW/90PS sowie einem Dieselmotor mit 66 kW/90ps sowie - wenn gewünscht - zusätzlich mit Klimaanlagen, ein wenig Elektro-Assistenten und einem schicken Off-Road-Look erhältlich.

machen den Orangensaft zu einem der billigsten und kompaktesten. Erhältlich ist der Russe in zwei Aufbauvarianten als Salon oder Heckklappe mit 64 kW/87 oder 72 kW/98 PS....der als Heckklappe, Kombination aus Heckklappe, Pritsche oder Hubwagen mit dem selben Vierzylindermotor wie der Granta....Dacia benötigt für den Laderaum des Laderaums für den Laderaum des Laderaums einen Kombimotor in der Kompaktsegmentklasse.

Mit 4,49 Meter Länge fasst er fünf Personen und einen Gepäckraum von 573 l, der auf bis zu 1518 l erweitert werden kann. Wie bei jedem Motor aus dem Hause Dakar gibt es zwei Benzinmotoren und einen Dieselloks mit 55 kW/75 oder 66 kW/90 Pferdestärken,.... Hier gibt es ebenfalls zwei Benzinmotoren und einen Dieselmotor mit 55 kW/75 oder 66 kW/90 PS.....ist der Basispreis der im Frühling vorgestellten neuen Ausgabe des neuen Modells aus dem Hause Nicole.

Die kleine Koreanerin mit Benzinmotoren von 51 kW/69 oder 63 kW/85PS hat eine Motorleistung von 3,60 Metern, wird als Drei- oder Fünftürermodell geliefert und kann mit Zusatzausstattungen wie Sitzheizung oder Lenkrad-Heizung wie eine große ausgestattet werden. Der 3,60 m kurze Stadtwagen ist auch als ?koda City für mind. 9770 EUR oder als Volkswagen für 9975 EUR erhältlich.

Gemeinsam sind allen drei die Dreizylinder-Benzinmotoren mit einem Volumen von einem Litern und 44 kW/60 oder 55 kW/75 PS....Citroën benötigt für den R1. 3,45 m lange kleine Autos gibt es als Drei- oder Fünftürermodell und auf Anfrage auch mit Sonderausstattungen wie einem luftdurchlässigen Klappdach oder einer Heckkamera, die nicht wirklich zu einem günstigen Auto paßt.

3,68 m lang und mit fünf Toren ausgerüstet, verfügt er über bis zu fünf Sitzplätze. Doch unter der Motorhaube gibt es nur einen Motor: einen Dreizylinder-Benzinmotor mit einem Volumen von einem Litern und 55 kW/75 PS....das Einsteigermodell von der Firma Suzúki ist der Preis: der Selen. Das Stadtauto mit einem 50 kW/68PS-Dreizylindermotor erreicht 155 km/h und ist mit einer Gesamtlänge von 3,60 m für fünf Passagiere und 254 l Reisegepäck geeignet....das ist die geringste Stückzahl in der Gesamtpreisliste des neuen Modells für den Rennstall Twingos.

Der 3,60 m lange fünftürige Franzose hebt sich nicht nur durch sein niedliches Design von der breiten Öffentlichkeit ab. Als Einzige in dieser Klasse hat er seine Triebwerke mit 51 kW/70 oder 66 kW/90PS im Fond und erreicht damit einen unübertroffen kleinen Drehkreis. Den italienischen Kleinen gibt es mit zwei Benzinmotoren mit 51 kW/69 oder 63 kW/85PS und als einen der ganz wenigen Billigwagen auch mit einem Dieselmotor mit 70 kW/95PS.

Darüber hinaus offerieren die Italians auch den 3,65 Metern großen Kleinwagen mit Allradantrieb....der DACIACIA LOODGY steht immer noch auf der Rangliste der billigsten Autos des Landes als Grundgewinns. Erhältlich als 55 kW/75 oder 66 kW/90 HP Benzinmotor oder 66 kW/90 HP Dieselmotor, verwendet er die selbe Technologie wie die Sanderos und Logans und ist der einzige Transporter in dieser Auflistung, der sieben Sitzplätze bereitstellt....auch den Wagen Ka+ in ein billiges Auto stempelt.

Mit seinen 3,93 Metern ist der kleine Brüderchen des Fiestas einer der grössten Stadt-Speedster für Geizhälse. Ein 1,2-Liter-Vierzylinder-Motor mit 51 kW/70 oder 63 kW/85PS und einer Geschwindigkeit von bis zu 169 km/h kommt in Schwung. ...benötigt auch für seinen neuen Modelli10 Hyundai.

Der koreanische Einsteiger ist 3,67 m lang, hat einen Kofferrauminhalt von 252 bis 1046 l und läuft mit einem Dreizylinder-Benzinmotor mit 49 kW/67PS oder einem Vierzylindermotor mit einem Hubraum von 1,2 l 64 kW/87PS - das reicht, um die Sterne bei uns zu erobern. Das fordern die Japans für ihren kleinen Spacestar: 3,80 m lang, mit fünf Passagieren und 235 bis 912 l Gepäckraum und mit seinem 52 kW/71PS starken Dreizylinder-Benzinmotor kann er Geschwindigkeiten von bis zu 172 km/h erreichen.

Auch interessant

Mehr zum Thema