Dodge Caliber 2008 Preis

New Dodge Caliber 2008 Price

Im Jahr 2008 103000 km 8565 Söding-Sankt Johann ? 7.800,-. Postleitzahl / Ort: Händler, 28277 Bremen, Bremen; 6,1 L/100km (kombiniert)* | 160 g CO2/km (kombiniert)* Guter Preis.

Sie möchten ein gebrauchtes Dodge Caliber kaufen? Über 44 Dodge Caliber Gebrauchtwagen im Internet vergleichen und Ihr neues Auto finden! 6.998 ?. Fairer Preis.

Nur nachdem die 1998 begonnene Verschmelzung mit dem in Deutschland ansässigen Unternehmen Dodge fast zehn Jahre später aufgehoben wurde und die Firma wieder unabhängig wurde, beschlossen die USA, ihre eigene Fahrzeugmarke Dodge nach Westeuropa zu holen und dort eine komplette Fahrzeugpalette für Dodge zu errichten.

Nur nachdem die 1998 begonnene Verschmelzung mit dem in Deutschland ansässigen Unternehmen Dodge fast zehn Jahre später aufgehoben wurde und die Firma wieder unabhängig wurde, beschlossen die USA, ihre eigene Fahrzeugmarke Dodge nach Westeuropa zu holen und dort eine komplette Fahrzeugpalette für Dodge zu errichten. Bei einem außergewöhnlichen Modell wie der Dodge Viper waren kaum Absatzzahlen zu verzeichnen, so dass Dodge auf dem ehemaligen Festland mit einem Auto in der großvolumigen Kleinwagenklasse starten sollte.

Als Nachfolgerin des Dodge-Neons erschien die weiterentwickelte Luxuslimousine am besten für diesen Zweck gerüstet. Mit Dodge Caliber brachte das Unternehmen 2006 das erste Modell in Europa auf den Markt. 2006 wurde es unter dem Markennamen Dodge Caliber eingeführt. Der Dodge Caliber ist mit einem Achsabstand von 2,63 m, einer Fahrzeugbreite von 1,80 m und einer Höhe von 1,53 m in die Golf-Klasse mit Standardmaßen eingestiegen.

Das typisch hochgezogene Dodge-Kühlergrill, die breiten rechteckigen Scheinwerfer und ein kräftiger Stoßfängerbereich mit großen Belüftungsöffnungen zeigten die Zugehörigkeit zur Marke. Die Heckklappe des Dodge Caliber hatte 352 l Fassungsvermögen. Mit heruntergeklappten Sitzplätzen konnte das Speichervolumen des Dodge Caliber auf etwas mehr als 1000 l erhöht werden. Der Dodge Caliber hatte einen 1,8-Liter-Motor mit einer Motorleistung von 110 Kilowatt (150 PS) und wurde mit einem Fünfgang-Schaltgetriebe ausgestattet.

Dodge gab den durchschnittlichen Verbrauch mit 7,4 l (177 g/km CO2) an. Der Dodge Caliber war im mittleren Feld mit einem 2,0-Liter-Motor, der 115 Kilowatt (156 PS) mobilisiert und in Verbindung mit dem stufenlos regelbaren Automatikgetriebe durchschnittlich 8,0 l (190 g/km CO2) verbraucht hat. Der Dodge Caliber war als 2.0 Cruiser erhältlich und hatte in dieser Ausführung 103 Kilowatt (140 PS).

Im Durchschnitt verbraucht der Selbstzündungsmotor 6,1 l, was einem CO2-Ausstoß von 163 g/km entspricht. Das Dieselaggregat und der stärkste Benzinmotor mit einem Volumen von 2,4 l wurden mit einem Sechsgang-Schaltgetriebe ausgestattet. Die Modellpalette wurde durch die Sportversion des Dodge Caliber B2S ergänzt. Der Dodge Caliber wurde als Top-Turbomotor von einem 2,4-Liter-Motor angetrieben, der ein Leistungspotenzial von 217 Kilowatt (295 PS) entwickelt und im Mischbetrieb 8,8 l (209 g/km CO2) verbraucht hat.

Der Dodge Caliber unterscheidet sich in der SRT-Sportversion aber auch in einigen konstruktiven Details von den Serienmodellen. Der Dodge Caliber B2 wurde entsprechend dem Motor mit einem großen Spoiler, einer kleinen Heckstoßstange und verchromten Auspuffendrohren ausgestattet, die das sportliche Erscheinungsbild des Topmodells unterstreichen.

Mehr zum Thema