Duster Anhängelast

Anhängelast des Staubwedels

Eine Übersicht über Dacia Duster mit den technischen Daten aller Modelle finden Sie hier. Anhängelast, gebremst max. Zulässige Anhängelast, ungebremst. Verladung der Anhängelast oder des Gesamtgewichtes für Dacia Duster durch den Spezialisten für Ballast. Mit welchen Motorisierungen wird der Dacia Duster in Deutschland und Österreich angeboten?

er tritt in das neue Land von Dacia ein.

Testpreise für Duster 2018

Rumänisch für Anfänger: "Multumesc" (ausgesprochen: Mulzumesk) bezeichnet "Danke". Seit 2010 hat die Firma DACI ( "Multumesc") etwa zwei Mio. Mal gesagt, weil seitdem so viele Staubwedel auf der ganzen Welt vertrieben wurden. Wird die nächste Generationen von kompakten Geländewagen auf dem Boden bleiben? Und verfällt jetzt auch die Premiummania? Der neue Staubwedel wurde ausprobiert.

Das Staubtuch ist sich selbst gegenüber wahr. Das schicke Rückleuchten erinnert an den Geländewagen, dessen einteiliges Design aufzeigt, woher das Sparpotenzial von DACIAS kommt. Der neue Staubwedel schließt sich damit der Unternehmensgruppe der Firmen Sitz der Firma ?koda an. Unverändert verbleibt übrigens der Achsabstand von 2,67 Metern. Der zweite ist die Truhe.

Die 445 bis 1. 478 l (mit Vorderradantrieb, mit 411 bis 1. 444 l Allradantrieb) überzeugen durch ihre Ausmaße. Gut: Eine kleine Ladebordwand bei dafür stellt sicher, dass ein Gepäckstück, Einkäufe und dergleichen nicht gegen ihn stolpern. Seit ich gerade über bin, beziehen sich die Duster-Möbel: Endlich sind die vorderen Sitze keine Bestrafungsbank mehr.

Für Das neue Staubtuch bietet im Fahrerhaus den Aha-Effekt par excellence. Die erste Überlegung: Das ist ein Dakia? Eine Prise Audio im Dakien. Wem schon ein DACI Duster gehört, der hat schon einmal über die schlechte Eronomie geärgert. Die einzigen Ausnahmen sind der Tempomat-Aktivierungsknopf (zwischen den Sitzen) und der für-Taster für die Sitzaufheizung (kaum sichtbar auf dem Sitz).

Wenigstens so verbleibt der Button flood auf dem Sockel überschaubar Dakia hat den neuen Duster also sight und spürbar eingerichtet. Aber von Kostengründen kommt man auch ohne einen Blick aus der Luft aus, wie er bei uns bei Renaults und Nissans erhältlich ist. Jetzt gibt es auch einen Tote-Winkel-Detektor, aber auf überbordende Assistenz-Systeme kommt man nicht mehr zurück, weshalb man im EuroNCAP-Crashtest nicht mehr mit den möglichen Stars von überbordende rechnen kann.

Ehe wir einen kurzen Einblick in die Motorenpalette des neuen Duster geben, ein kleiner Verweis auf Anhängelast: 1. 500 kg werden abgebremst. Für die Benzinseite stehen ein 114 HP Staubsauger und ein 125 HP Turbolader zur Verfügung, beide auch mit Allradantrieb. Allerad ist nur für das größere Getriebe verfügbar, ebenfalls ein Doppelkupplungs-Getriebe.

In jedem Staubwedel befindet sich eine Anfahrhilfe künftig künftig, für die Geländewagenmodelle gibt es wahlweise auch eine Abfahrtshilfe. Die erste Testphase wird im DACIACIA Duster 110 4x2 EC, dem offiziellen Namen des automatischen Diesel. Erst wenn ich etwas härter auf das Beschleunigerpedal trete, durchdringt mich eine blubbernde Nagelung, sonst ist der Staubwedel gut sichtbar gedämmt

Und auch der Konsum stimmt: Im Schnitt gibt es 4,5 l, inklusive Bergstraßen und viel Stop-and-Go auf 5,8 l im Eco-Modus. Der Staubwedel wälzt sich damit besonders bei den optional erhältlichen 17-Zollern lärmend über Stöße, gibt diese aber nicht an die Fahrgäste weiter. Naja, das ist nach wie vor eine persönliche Geschmacksfrage, die die meisten Dacia-Kunden wahrscheinlich nicht stört.

Eine Kurvenräuber ist nicht der neue Duster wie schon seine Vorgänger, dafür bietet bereits die Hochstruktur. Gibt es eine andere Möglichkeit für Sparfüchse? In der Öko-Betriebsart habe ich die 6,5 l der Werksspezifikation erreicht, doch spürt noch stärker mit dem großen Benzinmotor als mit dem Benzinmotor die Kastration: Der Anpressdruck auf den Eco-Knopf reduziert die Motoreffizienz etwas und verhindert, dass ich Vollgas gebe.

Im Prinzip muss es noch gesagt werden: Für Duster-Kunden, die keine kilometerlange Pause einlegen, ist der Turbo-Benzinmotor die erste Wahl. Natürlich können Sie die Preise eines Dacias nicht verpassen. Es beginnt mit 11. 290 Euros für der nackte Grundreiniger mit 114PS. Die ohnehin schon sehr gut ausgerüstete "Prestige" steht ganz oben in der Duster-Hierarchie.

Der Preis beträgt 15.950 EUR (125 PS) und 1.900 EUR (zusätzlich) für den Allradantrieb. Das Doppelkupplungssystem (kurz DDD) ist für 18.500? zu haben. Komparsen kosteten bei uns wie immer nicht die ganze Erde, aber einige davon sind an gewisse Anlagen gebunden. Sämtliche verfügbaren Sonderausstattungen zusammen kosteten 2. 120, zusätzlich. Insgesamt 18.070 bzw. 20.620 EUR.

Das Brummen von für, wo ein ?koda Caroq oder ein Volkswagen T-Roc nicht einmal anspringt. Zu solchen Konditionen könnte man bei der Markteinführung am Freitag, den 14. Februar 2018, "Multumesc" zu Dacia-Händler sagen.

Mehr zum Thema