Firma Nsu

Nsu de la firma

Das Unternehmen heißt nach weiteren Fusionen und Verwechslungen nun AUDI und produziert Autos. Er widmete fast sein ganzes Leben den NSU Motorenwerken. NSUs Geschichte beginnt mit einer Strickmaschinenfabrik. Gýste - Gýstebuch - Links - Galerie - NSU Freunde - Mitglieder - Stammtisch - Stammtischtermine - Termine; Members more.

Uwe Mundlos hat in einer TV-Dokumentation für eine V-Mann-Firma gearbeitet.

silvas: NSU

Die Firma NSU existiert heute nicht mehr, das Nachfolgeunternehmen heisst zwar Audis (aber das Börsenkürzel für die Aktien der Audia AG ist immer noch NSU), die Motorrad- und Automobilproduktion ist eine lange Vorgeschichte. Zum Beispiel die bekannte R80 (die bereits ein Postamt unter hier hat) oder die NSU1000TTT, die viele Läufe in der TTS-Version gewonnen hat (sogar die Ralley Montecarlo einmal).

Oder, natürlich, der NSU-Prinz. Es gibt einen Club für NSU-Prinz-Fans. Aber ich bin kein Clubmitglied, ich habe bereits im Beitrag gesagt, dass ich nicht der richtige ist. Ich bin dabei, einen Beitrag namens Reunion zu schreiben, aber ich weiss nicht, ob er jemals abgeschlossen wird.

Mit dem NSU Prinzen hat der kleine Fürst von St. Exeupéry nichts zu tun, er ist nur hier, um diesem Posten eine literarische Note zu verleihen. Aber das ist bereits die NSU 1000-Variante. Sein Name war Príncipessa, der Name lautete also so, das Fahrzeug ist bereits in der Nachricht ?Gudrun Sark.

Das ist ein sehr lustiger Beitrag. Sie sollte seinen Prince 3 nicht sehen. Der Rückweg mit Dirk?s Fahrzeug erwies sich als etwas schwierig, die Abkühlung war defekt, man musste die ganze Zeit mit dem Heizgebläse durchfahren. Du konntest keine Frau mit einem Prinzen Drei mitnehmen.

Inwiefern die Story mit der heißen Dame mit dem rötlichen Alpha etwas geworden ist, weiss ich nicht. Ich weiss aber, dass er zu einem Grossen bei der Firma Daimlers geworden ist und mir nie gesagt hat, dass er einmal einen NSU 3 hatte von der Firma Rosenmarie K. war 70 cm größer. warum nicht, kaufen Sie ein verdammt grosses Auto von der Firma R. K. war da.

Alle diese kleinen Erzählungen habe ich nur um zu zeigen, dass die Eigentümer von NSU-Autos gewöhnliche Menschen waren, die ihre Billigautos mochten. Die geniale Sprachkunst, fast so lang wie Tellkamp's The Tower, trägt den etwas unübersichtlichen Namen The Invention of the Red Army Faction eines manisch-depressiven Teenagers im Hochsommer 1969 Es ist ein literarisches Kunstwerk, das den NSU-Prinzen auszeichnet:

Da kommt ein Wagen. Das ist kein 2953 cm³ mit 240 HP und 230 km/h, nicht einmal ein 501 6 Zylinders 4 Zylinders 4 Zylinders 1995 cm³ mit 120 HP und 200 km, sondern nur ein NSU 2 Zylinders 4 Zylinders 578 cm³ mit 30 HP, das macht nur 120 HP, mit Seitenwind, und hier geht es aufwärts, und es geht aufwärts, und das ist nicht nur ein 2, sondern ein 2 Zylinders 4 Zylinders 4,

aus dem schneebedeckten Ort, und ich habe nicht einmal meinen Führerschein, und ich sollte mich auf der rechten Seite aufhalten, damit die Cops uns in den Rundungen aus den Augen lassen, aber das ist nicht so einfach, denn unser NSU-Prinz hat schlecht aufgeblähte Räder im Rücken, also kann ich kaum das Gleichgewicht behalten.

Fürst Vier und RAF konnte kein anderes Fahrzeug mitnehmen. Bereits die Kritiker des Buchs machen sich über die NSU Prince lächerlich, boshafte Äußerungen über das Wahrzeichen der Bourgeoisie Deutschlands stürzen dort schon mal ein. Dass ein NSU Prince 4 der Sinnbild für dämonische Pfiffigkeit im kleinen Automobilbau in Deutschland ist, davon erzählt ein bestimmter Mann, nämlich Jenny und ich.

Möglicherweise hätte er die gelbe NSU seiner Kleinkriminelle von diesem Wagen verfolgen sollen. Damals sollte sie noch in Schleswig-Holstein sein, auch ich hatte das gerüchteweise mitbekommen. Kein NSU-Prinz. Eine jüngere Polizistin aus der Hansestadt schreibt über einen Mitarbeiter, der in einer offiziellen Sitzung über die eventuelle Ansiedlung der Baader-Meinhof-Bande informierte: "Gentlemen," danach das "Uh", das unweigerlich in den Ton des Beamten knurrte, "Die erste Polizeistation richtet in Mahndorf einen Kontrollpunkt ein, die Baader-Meinhoff-Bande kommt zu Gast in die Stadt.

Wäre er mit einem NSU-Prinzen mitgekommen, wäre er nicht misstrauisch gewesen, aber ein Citroën ist misstrauisch. Das Team von Bär Meinhof liebte es, für die Marke zu fahren. Damals war es ein Scherz, dass der Name für die Fahrzeuge von Bayerischen Motorenwerken und nicht für die Fahrzeuge von Bayerischen Motorenwerken eintrat. Es gab auch BMW-Besitzer, die einen Aufkleber auf ihr Fahrzeug geklebt haben, auf dem steht, dass sie keine Terorristen sind.

Am liebsten fährt der Fahrer ohne Führerausweis Luxuswagen. Ja, die Gruppe aus dem Hause Meinhof hat so etwas einmal mitgenommen.

Mehr zum Thema