Handy Anschluss im Auto

Mobilfunkanschluss im Auto

Diese USB-Ports liefern jedoch in der Regel zu wenig Strom, um das iPhone & Co. ausreichend aufzuladen. Nach dem Entfernen können Sie das Telefon an einem USB-Anschluss aufladen. Der Benutzer kann den Kontakt mit dem Fahrzeug entweder per Kabel über eine USB-Verbindung oder drahtlos herstellen. Grundvoraussetzung: ein modernes Auto mit Bildschirm und Rahmenprogrammen.

Er wird einfach an den Zigarettenanzünder und den Kopfhörerausgang des Handys angeschlossen und wandelt die Musik vom Handy in eine kleine "Radiostation" um.

Daher kann dies nachteilig sein.

Wahrscheinlich macht es fast jeder Autobesitzer: das Handy im Auto aufladen. Fast schon verlockend einfach: Mit verschiedenen Adapter oder auch gleich über einen USB-Anschluss kann das Handy während der Autofahrt geladen werden. Besonders wenn Sie nur mit wenigen Prozentpunkten Batterie auf Reisen sind, kann diese Ladeoption Ihr Leben retten.

Man sollte jedoch das Handy im Auto so wenig wie möglich nachladen. Zuviel oder zuwenig Energie für Handy und Handy. Haben Sie einen USB-Anschluss im Auto, z.B. über ein aktuelles Radio, ist das Mobiltelefon natürlich besonders einladend. In der Regel liefert dieser USB-Anschluss jedoch zu wenig Energie, um das Gerät aufzuladen.

Einer der Gründe dafür ist, dass das Handy viel langsamer als zu Hause aufgeladen wird - wenn überhaupt. Dadurch wird nicht nur der überlastete Akkublock beschädigt, sondern auch das Aufladegerät. Möglicherweise hängt das Gerät auch, weil es mehr Energie verbraucht, als tatsächlich verfügbar ist.

Diese Verbindung im Auto versorgt in der Regel eine 12 V und einen 10 A Strombedarf und damit wesentlich mehr als ein herkömmliches Smartphone-Ladegerät mit bis zu 5 V oder 1 bis 3 A. Eine defekte oder defekte Ladestation am Auto könnte daher auch dem Handy zu viel Energie geben.

Wenn Sie Ihr Handy im Auto aufladen, kann nicht nur das Handy selbst oder das Aufladegerät beschädigt werden, sondern auch die Fahrzeugbatterie, die möglicherweise leer ist. Natürlich können Sie Ihr Handy im Auto aufladen - vor allem, wenn Sie Ihr Handy als Navigationsgerät benötigen und nur noch ein paar wenige Prozentpunkte Akkuleistung haben, kann dies absolut nötig sein.

Sie sollten das Auto jedoch nicht als eine weitere Netzsteckdose betrachten und das Handy darin immer aufladen. Wer also mit dem verbleibenden Akku noch ganz locker nachhause kommen will, sollte sein Handy später zuhause aufladen.

Mehr zum Thema