Indische Automarke

indianische Marke

Die Seiten in der Kategorie "Automobilhersteller (Indien)". Die indischen Arbeiter machen den neuen Tata Nano. Die indische Automobilbranche war im Wesentlichen in die Ober- und Unterklasse aufgeteilt. Die indische Autofirma Mahindra will die Überreste der schwedischen Kultmarke übernehmen. Für die Automobilindustrie ist Indien einer der wichtigsten Zukunftsmärkte.

Der indische Versicherungsmarkt ist hart umkämpft: Autowunderland noch nicht erkannt

Auf dem indischen Automobilmarkt werden viele Wünsche geweckt. Doch die großen Automobilhersteller der Erde befinden sich ganz am Ende der Lebensmittelkette. In der indischen Megacity indische Hauptstadt ist das aber ganz selbstverständlich. Dagegen ist der tägliche Berufsverkehr durch die Venen der Computermetropole qualvoll schleppend oder gar unmöglich.

Die Verkaufszahlen in Deutschland liegen mit rund 2,6 Mio. Stück noch über denen des ehemaligen Hoffnungsträgers Rußland. Jeder, der dort erfolgreich ist, kann auch im Ausland mehrere tausend neue Kundinnen und Kunden haben. Was die Indianer wollen, ist auch in anderen aufstrebenden Ländern gefragt. Bis zu 16 Mio. Fahrzeuge sollen 2017 für weniger als 10.000 EUR abgesetzt werden.

Ein weiterer Beweggrund, warum gerade im indischen Raum mit mehreren tausend Beschäftigten an der Automobiltechnik der Zukunft gearbeitet wird und Volkswagen, Ford, Toyota bzw. Volkswagen in Werke investiert. Deshalb gibt es bei uns auch "Made in India"-Autos, also die Sehnsucht. So drücken ein gutes halbes dutzend Kinder die Hand an die verdunkelten Fenster eines schneeweissen Audis des Werks der Firma Áurangabad, der entlang der Straße von Gandhis wackelt.

Dies inspiriert die Indianer ebenso wie der helle Innenraum, die Massage-Sitze und die babypopo-weiche Aufhängung. Vor allem drei Sachen begeistern Automobilhersteller aus aller Welt: Zunächst einmal wohnen hier 1,2 Mrd. Menschen - mehr als in den Vereinigten Staaten und ganz Europas zusammen. Zum anderen haben nur 18 von 1000 Bewohnern ein Fahrzeug, in der Bundesrepublik gibt es mehr als 500, und zum dritten sind die Indianer noch nicht auf die wenigen großen Marken festgelegt, die sonst aus Mangel an Erfahrungen den Markt beherrschen.

Egal ob für die Automobilhersteller der Welt, ob für die Marken Volkswagen, BMW, Ford, Volkswagen oder Volkswagen, ob für die Automobilhersteller von Volkswagen, für die Automobilhersteller oder für die Automobilhersteller von heute. Wer den Straßenverkehr am Strassenrand des Ghandi eine halbe Stunde lang verfolgt, kann das sehen: Es ist kein Wunder, dass die sonst so erfolgreichen Berühmtheiten des Landes keine Fahrer anziehen können; ihnen fehlt es schlicht an den passenden Fahrzeugen zum passenden Tarif.

Die aufstrebende Mittelklasse in China leidet darunter - und der Portemonnaie. "Ob für einen Airbus A 3 oder eine C-Klasse: "Das ist ein Traum", sagt Saschdeva. Alleine von der Alt-Allianz in Japan und Indonesien werden monatlich 22.000 Einheiten abgesetzt, also zweimal so viel wie bei uns in Deutschland. Weil es wie alle Indianer viel Freiraum auf kleinem Raum hat.

"Denn ein Fahrzeug soll einen Zusatznutzen bringen, auch wenn ein Roller manchmal mit Eltern, Müttern und zwei Kinder bemannt ist. Für ihn ist das günstigste Fahrzeug auf dem indischen Arbeitsmarkt undenkbar: "Der tollpatschige und hässliche Wagen ist ein schlechter, schmaler, hässlicher Wagen - eine Schande", sagt der spärliche Eindringling.

Auch der 2.000-Euro-Preisbrecher mit Mini-Rädern, klapperndem Triebwerk und Folter-Sitzen ist in Deutschland ein Flop. Was die Hunderte von Abermillionen Menschen in der Mittelklasse sich wünschen, hat er besser verstanden: feste kleine Autos aller Größen. Bei den Koreanern gibt es mehr als ein gutes Dutzend dieser Größenordnung. Schon ab 4000 EUR ist ein Hybrid erhältlich, für die ärmeren Landbevölkerung gibt es einen Nachlass.

Jetzt folgt auch der in Deuschland bekannte Geländewagen der Marke Figuro, während Hondas mit dem Amazonas, Nissans mit dem "Go" seiner Tochterfirma namens Detroit für 5000 Euros - inklusive Klimatisierung - im Angebot ist. In den meisten Weltkonzernen muss man noch mehr lernen, um den indischen Geschmacksrichtungen gerecht zu werden.

Einige Unterhaltungen im Verkehrsstau auf der Straße von Ghandi konnten helfen.

Mehr zum Thema