Lada Niva Reifen

Reifen Lada Niva

Sonst kann der Reifen in der Kurve von der Felge springen. Falls Sie die richtige Reifengröße für Ihr Auto nicht kennen, schauen Sie sich die Reifen an, die Sie gerade fahren. Kaufen Reifen Lada Niva auf Pneus Online. Wegweiser zum Kauf Ihrer Autoreifen Lada Niva. Nutzen Sie unsere Fahrzeugsuche, um die richtigen Goodride Reifen für Ihren LADA NIVA zu finden!

Reifen Lada Niva billig im Internet bestellen

Wenn Sie ein solches Gerät finden oder Ihr Auto nicht finden, teilen Sie uns dies bitte mit. Sind Sie auf der Suche nach neuen Lada Niva Reifen? Erleben Sie die Produktvielfalt vieler namhafter oder vor allem günstiger Reifenproduzenten. Zahlreiche von ihnen haben Lada Niva-Reifen in diversen Größen für zu jeder Jahreszeit im Programm.

Tragen Sie die Reifengröße gewünschte ein und stöbern Sie dann in unserem umfangreichen Sortiment. Bei einer Bestellung von mind. zwei Reifen erhalten Sie nicht nur unsere günstigen Preise, sondern auch den kostenlosen Transport innerhalb der ganzen Schweiz unter selbstverständlich an eine von Ihnen gewünschte Anschrift.

Komplette Radauswahl

Für Lieferungen auf deutsche Inlandsinseln erheben wir einen Inselaufschlag von 12,00 Euro pro Reifen/Rad. Damit wir Ihnen die passenden Reifen, Räder oder Zubehör für Ihr Auto zuordnen können, benötigen wir folgendes: 1. den Fahrzeugbrief mitnehmen und die Angaben in Ihrem Fahrzeugbrief mit den von uns gespeicherten Angaben ausgleichen.

Wenn Sie sich noch nicht sicher sind und Ihr Auto nicht zuweisen können, rufen Sie uns an unter 06032 / 925500. Ein kurzer Anruf ist günstiger als eine Fehllieferung! Gewünschtes Modell aus der Auswahlliste auswählen:

Lada Niva Reifen billig und preiswert bestellen.

Oft wird der Offroader auch Lada Tiga oder Lada 2121 getauft. Der Lada Niva wird in der sowjetischen Metropole Rußland in der Provinz Rußland produziert. Die richtigen Reifen gibt es hier! Beim Reifen.de Produktvergleich erhalten Sie geeignete und preisgünstige Produkte. Der Lada Niva, ein Geländefahrzeug des sowjetischen Autoherstellers AltoWAS, existiert seit 1976. Die Jeeps zeichnen sich durch ihre extremen Geländetauglichkeit aus, die historische Vorbilder auch durch den fehlenden Fahrkomfort, der den Reiz der ladinischen Fahrzeuge nicht schmälert.

Nicht umsonst wurde das Erscheinungsbild des ursprünglichen Lada oft als "ein zu viel gegessener und zu schneller wachsender Pandabär " beschrieben, da der Niva auf dem ursprünglichen Modell 124 basierte, das vollständig für den Gebrauch in kälteren Gegenden mit unwegsamen Böden konzipiert war.

Der erste Lada Niva garantiert eine Fußbodentemperatur von +28°C bei einer Aussentemperatur von -40°C. Wenn ein gutmütiger Offroader in eine Garage musste, tat der Dorf-Schmied das Gleiche, wenn nötig, aufgrund der einfachen Technologie. Hinsichtlich der Treibstoffversorgung hatte die Niva keine Forderungen gestellt und wurde mit Erdöl oder Vodka gefahren.

Mit den Lada Niva Reifen gab es keine Abstriche, sie mussten das schwere Auto mitnehmen. Im Jahr 1995 hat Lada den Offroader modernisiert und mehr Fahrkomfort in den Innenbereich geholt, aber erst 2009 wurde die Technologie auf den neuesten technischen Standard gehoben. Die neue Lada Niva, die Lada TAIGA, erfüllt die Ansprüche des 21. Jahrhundert.

Die Lada Niva Reifen sind im Reifenhandel für die Saison und den ganzen Tag erhältlich. Selbst wenn die Daiga besser für den Strassenverkehr geeignet ist als ihr Vorgängermodell, macht es trotzdem immer noch Sinn, die klassische Offroad-Bereifung als Lada Niva-Reifen einzusetzen, denn die Kraft des Lada Niva ist und bleibt das Fahren in unpassierbaren, felsigen Gegenden.

Lada Niva war ein Model, dessen Reiz von seinen kleinen Eigenheiten abstammt. Durch seine bemerkenswerte Geschwindigkeit (von 0 km/h auf 100 km/h in 45 Sekunden) hatte er den Auslöser eines Lkw, aber seine Kletterfähigkeit von 54% und seine hervorragende Geländetauglichkeit machte ihn zum optimalen Geländewagen - vor allem mit Spezialreifen von Ladas Niva.

Die Lada Daiga entspricht den Anforderungen der heutigen Zeit, während die gute Geländeeigenschaft durch technische Innovationen nicht untergeht.

Mehr zum Thema