Land Rover Discovery Sport test

Sport Discovery Test

Ride in Land Rover Discovery Sport Proof im härtesten Gelände. Discovery Sport übernimmt zum Beispiel die markanten Scheinwerfer von seinem Lifestyle-Bruder. Der Fahrer eines Land Rover Discovery Sport ist zwar nicht ganz so selbstbetrügerisch, doch so viel Fazit ist vorher erlaubt: Vergleiche sind jedoch nach der ersten Testfahrt verboten, da die Fahrzeuge wegen der vereisten Straßen rund um den Präsentationsort Reykjavik mit Spike-Reifen ausgestattet waren. Discovery Sport, unser preisgekröntes Kompakt-SUV: die perfekte Kombination aus Komfort und legendärer Geländegängigkeit. autotest.

Nicht nur eine Alternative: Land Rover Discovery Sport hat alle übertroffen.

Jeder, der einen mittelgroßen Premium-SUV will, hat die freie Auswahl. Wenn Sie ein, dass ist wirklich geeignet für Off-Road-Einsatz, finden Sie einen geeigneten Bewerber in Land Rover Discovery Sport. Zudem scheint der Eintrittspreis von 36.000 EUR zu sein. Das Verlangen, in verlassenes, unbefahrbares Terrain zu fahren, vielleicht auch mal die erste Spur zu legen.

Wenn Sie sich umschauen, steht die Marke für knusprige Unterholz-Fahrten. Das sind natürlich Traumideen, denn in Wirklichkeit schießt kaum jemand mit seinem 40.000 EUR teueren Hochbein über wirklich unwegsames Gelände. Außer er ist ein Freund des Land Rover Defenders und versichert mit der großen Box seinen absoluten Wille, über meterhohe Steine zu laufen.

Aber wenn Sie das perfekte universelle Fahrzeug suchen - und hier sind wir bei der englischen Firma geblieben - werden Sie bei Discovery Sport einsteigen. Discovery Sport stellte für den Test einen neuen 2,0-Liter-Vierzylinder-Dieselmotor aus der neuen Ingenium-Baureihe vor. Der Discovery Sport dauert nur 7,5 Sek. für den Standard-Sprint und die Spannkraft erlaubt auch eine angemessene Zwischenzeit.

Mit anderen Worten, der Gummiband-Effekt bewirkt, dass das Auto beim Schalten ein wenig ruckelt. Das Getriebe wird freudiger geschaltet, wenn der Wählhebel auf Sport umgestellt wird. In Anbetracht der hier sowieso höheren Fahrdynamik ist man als sportlicher Autofahrer geneigt, die Drehscheibe nicht wieder nach hinten zu bewegen. Mehr als der Range Rover Fahrradträger mit V6-Diesel oder die Sportbremse mit gleichem Antrieb verbraucht keineswegs unsportliches Fahren.

Sonst kann der Discovery Sport nach seinem Name recht gezackt um die Ecke geschwenkt werden. Wird im Kurvenrennen untersteuert, werden die Innenräder leicht gebremst und der Zwei-Tonnen-Athlet hält die Strecke gut im Griff. Damit der Discovery Sport seinem Wesen gemäß durch unwegsames Gelände fahren kann, ist er sehr eng gestimmt.

Schon in Ordnung, denn es gibt keine Komfortnachteile. Allerdings würde nur der Test mit kleinen Rollen eine Lösung bieten, die hier nicht mehr als der Wasserdurchgang durchführbar ist. Land Rover versprechen auch hier eine Watttiefe von 60 Zentimetern. Der Discovery Sport verfügt über ausreichend Platz in der zweiten Startreihe und im Gepäckraum, der mit einem Fassungsvermögen von 981 Litern viel verschlingt.

Durch die Längsverschiebbarkeit des Sitzes im Heck und die Verstellbarkeit der Lehne wird der Stauraum noch größer. Land Rover ist auch nicht geizig mit Assistenz-Systemen für Entdeckungssportarten. Übrigens, es ist toll, dass Land Rover Jäger sein TV-Gerät mit mattiertem Glas ausstattet. Letztlich lag der Kurs für das Testauto, das, wie bereits gesagt, in der zweiten höchsten Spezifikation für GSU verfügbar war, bei 67.175 EUR.

Für einen vergleichbar ausgestatteten VW 68.500 EUR, einen VW A3 69.330 EUR und einen VW XC 60 70.500 EUR. Schlussfolgerung: Wenn Sie auf der Suche nach einem richtigen Geländewagen sind, der Ihnen nicht nur einen kraftvollen Start, sondern auch die Möglichkeit bietet, mühelos durch unwegsames Terrain zu laufen, werden Sie einem Land Rover Discovery nicht entgehen können.

In der Tat sind Sie mit einem Kurs von 67,175 EUR immer noch am untersten Ende der Premium-Konkurrenz. Das macht Land Rover Discovery Sport in jeder Hinsicht zu einer wirklichen Abwechslung.

Auch interessant

Mehr zum Thema