Mercedes 600 S

Carrocería Mercedes 600 S

Spüren Sie den intelligenten Antrieb: Genießen Sie das Auto mit der besten Verzögerung. Haben Sie 184.000 Euro zu viel auf Ihrem Bankkonto oder kennen Sie einen Schweizer, der seinen starken Franken noch schnell in solides Metall investieren will? Preise, technische Daten, Verbrauch, Abmessungen, Ausstattung aller Mercedes-Benz S 600 Varianten zum Vergleich. Schönes Fahrzeug mit interessanter Geschichte.

Neufassung. 08. 1994; 101'500 km; Benzin.

Jetzt 5 Argumente für einen Mercedes M600 ("W140")

Wie viele S-Klassen hat die V140? Das ist nicht so deutlich zu erkennen, denn es kommt darauf an, in welchem Fahrzeug die erste Modellgeneration der S-Klasse zu sehen ist. Das erkennt Mercedes selbst im W108/109 von 1965, nennt es aber nur mit dem Nachfolgemodell, dem 1972er Modell 1.116.

Im Jahr 1979 kam die W 126 hinzu, die 1991 durch die W 140 ersetzt wurde. Aber auch die zwischen 1959 und 1965 angebotene Baureihe F111 und F112 konnte in seiner Ahnenlinie als die jeweiligen Mercedes-Topmodelle eingestuft werden. Wie so oft bei Mercedes ist die Namensgebung etwas aufwendiger. Traditionsgemäß soll die S-Klasse als solche einen viel weiter reichenden Spitzenanspruch verkörpern: die weltbeste Salonklasse zu sein.

Derselbe Konstrukteur: Als Mercedes den neuen Mercedes Modell für den Modell W 126 einführte, gab es heftige Diskussion über das Konzept des W 140, beide Versionen wurden von Herrn Sakko geschrieben. Die Gestehungskosten für den Mercedes S 600 betrugen nur fast 200.000 DM. Ein ordentliches W 140 mit V 12 kostet heute etwa ein gutes Zehntel dessen.

Mehr als 2 t wiegt der Mercedes W 140 auf 5 m. Sie verfährt diese Maße mit mind. 193PS beim Sechszylinder 300SE2. 8 und max. 408PS beim Zwölfzylinder. Möglicherweise nicht so sehr die Grösse des Mercedes W 140, sondern unsere eigene. Die W 140 ist so ein arrogantes großes Erbrochenes, gesehen aus einem Zeitintervall von jetzt mehr als 20 Jahren, aber überhaupt nicht.

So sah der Mercedes W 140 nur im unmittelbaren Gegensatz zum W 126 mit seinem freundlichen Schwägergesicht aus. Aber wenn man die Grösse der W 140 selbst meint: Sie ist als Salon, als um zehn Zentimeter verlängerte lange Salon (V140) und als Cabriolet (C140) erhältlich - was übrigens mit nur etwa 26.000 Einheiten sehr rar ist.

Sie ist über ein Can-Bus-System miteinander verbunden, Doppelglas bietet Schutz gegen die böse Geisterwelt, anpassungsfähige Stoßdämpfer gegen Rumpeln auf schlechtem Weg. Auch heute noch sind Tragekomfort und Materialqualität des Mercedes W 140 vorbildhaft. Die neuralgischen Aspekte des Mercedes W140: die Elektrik rund um das Steuergerät und den Kabelsatz sowie die technischen Zusammenhänge. Am günstigsten fährt man einen Mercedes W 140 mit einem Sechszylinder: Rund 8.300 EUR sind für Staat 2 Autos zu zahlen, im 4. Stand starten die Fahrpreise bei rund 2.700 EUR.

Ein S 500/500 ist für 400 EUR mehr erhältlich, in gutem Erhaltungszustand ca. 10.000 EUR. Die Anschaffungskosten für das Spitzenmodell betragen rund 1.000 EUR (Auflage 4: 3.500 EUR). Obwohl die Coupé wesentlich seltener sind, fallen für die Preise nur kleine Zuschläge an: Beim 5-Liter-V8 kosten die Zweitürer im 2. Stand rund 12.000 EUR (Stand 4: 3.900 EUR).

Die Kosten für den 6-Liter-V12 betragen 13.000 EUR.

Mehr zum Thema