Mercedes Maybach Pullman Guard

Marque Mercedes Maybach Pullmanguard

Die neue Mercedes-Benz S-Klasse ist nicht nur optisch besser denn je. Der neue Mercedes-Maybach Pullman übernimmt die Spitzenposition. in Schwerlasttanks von Mercedes-Benz.

Der Mercedes-Maybach S600 Pullman Guard: Spezialschutz im 5,6-Tonner

Der Mercedes-Maybach S600 Pullman Guard: Spezieller Schutz in einem 5,6-Tonner. Der Mercedes-Maybach -Spitzentyp mit Vis-à-vis-Sitzanordnung hinter der Schneidscheibe ist jetzt auch als S600 Pullman'Guard' erhältlich. Die Mercedes-Maybach S600 Pullman Guard bieten vollen Schutz der Schutzart VV9 ( "transparent und opak") und sind nach der Verordnung für den Explosionsschutz gemäß EMV 2010 zugelassen.

Es wurde zusammen mit dem nicht besonders geschützten Pullman entworfen und verfügt über die selben Innenmaße wie dieser. Die Leermasse des Pullman Guard ist 5,1 t, das zulässige Eigengewicht 5,6 t. Mit 390 kW/530 PS aus 5.980 Kubikzentimetern Hubraum und einem maximalen Moment von 830 Newtonmetern ab 1900/min wirkt der V12-Biturbomotor des Mercedes Maybach Pullman dem Eigengewicht der Maschine entgegen. 390 kW/530 ppm.

Der Pullman Guard ist auf 160 km/h limitiert. Die Heckpanzerung im Heck unterstreicht beispielsweise den Séparée-Charakter der Chauffeur-Limousine: Die Heckfenster sind nicht bewaffnet, sondern ein Stahlspant hinter den Sitzbänken sorgt für den Fahrgast. Wie bei allen S-Klasse Guard-Modellen ist die spezielle Schutzausrüstung von aussen kaum sichtbar.

Das servogestützte öffnen und schliessen der Hecktüren sorgt für höchsten Tragekomfort. Die großen Tore, die durch ihre Armierung sehr schwer sind, sind einfach zu handhaben; die Glasheber funktionieren hydrostatisch. Der Panzer des Mercedes-Maybach S600 Pullman Guard setzt sich aus besonderen Bauteilen aus Acryl und PE zusammen.

Pullman Guard Maybach S600: Für Präsident, König und Oligarchie

Mehr als 5 t schwere und 2 Mio. EUR teure - der Ziehmann mit Armierung.... Die Mercedes-Maybach Limousine vom Typ Mercedes-Maybach vom Typ Pullman ist die Luxus-Limousine der Marke XXXX. Der Wagen kann ab jetzt in der "Guard-Version", d.h. mit Schutzpanzer, geordert werden und ist damit ein ideales Fahrzeug für gekröntes Haupt und Politik (die besonderer Schutzbedürftigkeit bedürfen).

Der Mercedes Maybach erfüllt die Schutzart PR9 oder ist nach der Leitlinie ERV 2010 für explosionsgefährdete Bereiche zertifiziert. Das Heckfenster war übrigens nicht bewaffnet, aber ein Stahlschott hinter den Heckpassagieren schützt vor Geschossen. Der Sprengstoffschutz sollte durch eine Rüstung an der Unterseite des Fahrzeugs gewährleistet sein. Korrespondierend ist das Eigengewicht des 6,5-m-Mercedes Maybach: Das Eigengewicht liegt bei 5,1 t (maximal zulässige Gesamtmasse 5,6 t).

Vier Leute können im Heck sitzen, die Sitzplätze sind gegenübergestellt. Die Zwischenwand zwischen Heck und Fahrerplatz gewährleistet höchste Vertraulichkeit. Das Fenster der Stellwand kann mit einer elektrischen Absenkung versehen werden. Der Standard 18,5 Inch ( "47 cm") Bildschirm im 16:9 Bildformat, der vor der Wand steht, kann auch elektronisch verlängert werden.

Der Pullman wird von einem V12-Biturbo mit 530 HP betrieben. Mercedes hat neben verschiedenen Personalisierungsmöglichkeiten auch "behördenspezifische Programme" wie Sirenen, Radios oder Outdoor-Lautsprecher im Angebot. Aufpreis: In der Bundesrepublik ist der Mercedes Maybach Pullman Guard ab 1,9 Mio. EUR erhältlich.

Mehr zum Thema