Mg Mgb gt

G Mg Mgb gt

Suchen Sie Ersatzteile für Ihr MG? Bei uns finden Sie die passenden MG MGB GT Autoteile für Ihr Fahrzeug. Wählen Sie Ihren MG MGB GT oder nutzen Sie unsere Suche, um die richtigen Autoersatzteile zu finden. Fordern Sie Bremsbeläge & Bremsbelagsätze für MG MGB GT Coupe für Ihr Fahrzeug an und überzeugen Sie sich von der Qualität, den günstigen Preisen und einer schnellen und zuverlässigen Lieferzeit von Bremsbelägen & Bremsbelagsätzen für MG MGB GT und andere Ersatzteile. Bei uns finden Sie eine große Auswahl an MGB-Achslenkern und Kfz-Ersatzteilen in Erstausrüstungsqualität.

Wohlgeformt

Diejenigen, die gern in einem englischen Rennwagen fahren, ihn aber auch im täglichen Leben nutzen und von Zeit zu Zeit befördern wollten, erhielten Ende 1965 eine neue Möglichkeit, den MG-BG. Schon das Vorgängermodell MG A3 hatte ein Cabriolet, aber die Firma PiniFarina aus Italien hat den MG A3 in einer geschlossenen Version entwickelt, die nicht nur elegant, sondern auch sehr praktisch war.

Das neue Kupeen wurde zum ersten Mal auf der Londoner Motorshow der Firma Graf Hof im Jahre 1965 vorgestellt. In der Automobilrevue hieß es: "Und in der Tat, das neue Modell überzeugt mit zeitlos eleganter Optik, schien eleganter als das natürlich noch produzierte Kabriolett, dem eine kleine Pfeife gefehlt hat. Diejenigen, die genauer hinsahen, erkannten, dass die Pininfarina-Designer nicht so viel tun mussten, um das seit 1962 auf dem Markt befindliche Kabriolett in ein unabhängiges Kupeen zu verwandeln.

Für den alltäglichen Gebrauch war das Cabriolet dank der verhältnismäßig niedrigen Hecktür geeignet, die einen völlig ebenen Gepäckraumboden auslöste, der durch Herunterklappen der Mini-Rückenlehnen ausziehbar war. Zwar war es nicht möglich, Schubladen in dem jetzt 1.254 Metern Höhe liegenden Cabriolet zu befördern, aber es genügte damals wie heute für den Wochenendverkauf. Der neue Wagen glänzt durch seine praktische Eignung, ist aber mit 14'535 Mark oder 14'200 Franken verhältnismässig kostspielig geworden, was auch mit der verhältnismässig günstigen Ausrüstung in diesem Land zu tun hat.

Aber der Wettbewerb konnte es billiger machen, ein Sportcoupé vom Typ 124 kostet dann nur 9980 Mark, ein GT Fahrrad von Alfalo di Roma 13'990 Mark und auch der 912er ist mit 16'980 Mark nicht viel mehr. Im Handling war die Verbundenheit zu seinem Vorgängermodell, dem MG A3, noch spürbar, aber die BMC-Ingenieure hatten ihre Arbeit gut gemacht: "Im Setup hat es aber durchaus einen Fortschritt gemacht, so dass der MG A3 nicht schlecht ist; ohne großen Aufwand kann man im sportlichen Bereich, besonders auf guter Straße, gut mitfahren.

Aber auch auf Unebenheiten, wo es vereinzelt kleine Fehlausrichtungen der hinteren Achse gibt, kommt man kaum in Bedrängnis, weil das Fahrzeug ein neutral gutes Selbstlenkverhalten hat", schreibt 1967 bei seinem Test für Automotor und Motorsport und kritisiert er das nicht mehr wettbewerbsfähige Viergang-Getriebe mit nicht synchronisiertem ersten Getriebestufen, die moderate Fahrleistung und seiner Meinung nach noch sparsame Ausstattungen zu einem hohen Fahrpreis.

Der Sechs-Zylinder und später der GT Volvo 8 wurden dem Leistungshungrige angeboten, und der Preis war so günstig wie möglich, so dass das Kupeen im Laufe der Jahre billiger und nicht teuerer wurde. Während der längeren Bauphase bis 1980 bekam das Cabrio immer wieder Nachbesserungen, wie ein Viergang-Synchrongetriebe von 1967 und die Gummipuffer von 1974, die den USA zu danken waren.

Insgesamt ist das MG GT Cabriolet aber mit mehr als 125.282 gebauten Exemplaren immer sich selbst verpflichtet geblieben. Der Viergang kann unbeschwert geschaltet werden, der Schnellgang (damals gegen Aufpreis) reduziert die Geschwindigkeit im vierten Schritt bei 120 km/h um knapp 1000 U/min. In Deutschland haben wohl nur sehr wenige Golfer ein MG erworben und auch heute noch sind diese Menschen wahrscheinlich wahrscheinlicher im Bus oder bestenfalls im Buggy zu reisen, aber dennoch hält der MG-B-GT Rüssel noch heute Golfequipment.

Auch interessant

Mehr zum Thema