Mitsubishi Hifi

Le Mitsubishi Hifi

Weitere klassische Beispiele sind Yamaha (Musikinstrumente, HiFi-Geräte, Motorräder, Motorbootmotoren usw.) und Mitsubishi (Handel, Stahlproduktion, Automobile, Banken, UE-Geräte usw.). HiFi, Vintage, Classic, Verstärker, Verstärker, Tuner, Reel to Reel, Tape Deckes, Plattenspieler, Pioneer, Marantz, Revox, Sansui, Akai, Accuphase, Luxman, Sony, Lenco, Thorens. Die japanische Marke ?

?, basierend auf den japanischen Wörtern "mitsu" und "hishi", was wörtlich "drei Diamanten" bedeutet, ist eine japanische Marke, unter der über zweihundert verschiedene Unternehmen, Konzerne, Stiftungen und andere Organisationen vernetzt sind (jap. keiretsu). Zunächst übernahmen wir den Service für CRT-Fernseher, HIFI-Videorecorder und HIFI-Audiosysteme. Steuerradadapter für Mitsubishi Lenkradfernbedienungen.

Der Mitsubishi - Karo der Achtziger - Teil 2

Dieses Mal hatte ich die kleine DA-A10DC auf dem Esstisch. Die Bezeichnung deutet schon darauf hin. Der Schutzschaltkreis hat nicht auf die Endstufen geklickt, aber seltsamerweise hat er gespielt! Wie die meisten Mitsubishi-Geräte ist die Leistungsendstufe extrem wartungsfreundlich. Das Motherboard der DA-A10DC kann wie die große Leistungsendstufe in zwei Steckplätze gewinkelt eingesetzt werden, so dass es zum Verlöten befestigt werden kann - wunderschön!

Die Übersicht über das geöffnete Gerät von oben. Die Ausgangsstufe sieht von oben so aus, da gibt es keine Blende. Das ist die Vorderansicht dieser äußerst raren Leistungsendstufe von Mitsubishi. Zusätzlich wurde der dazu gehörige Verstärker DA-P20 in die Tabelle aufgenommen - dieser ist ebenfalls strikt in Doppel-Mono ausgeführt - was für Preamps absolut unüblich ist.

Und hier ein Ausblick von der Rückseite in das geöffnete Teil. Ansicht von oben in das geöffnete Gehäuse. Das merkwürdige Design ermöglicht es, den Verstärker an die Vorderseite des Endverstärkers zu schrauben - Sie erhalten einen Verstärker der Extraklasse. Das ist von vorn nicht zu sehen. Beachten Sie das durchgängige Doppel-Mono-Design, den linken oberen und den rechten Teil.

Die Anschlussplatte befindet sich an der Rückseite, da die Endstufen auf der Rückseite eingelassen werden. Folglich gibt es nichts im Hintergrund. Durch die Angabe der Fabrikationsnummer kann man sich eine nicht zu große Auflage vorstellen. Die Vorstufe (, die ich hier schon vor Jahren eingeführt hatte) und die entsprechende Leistungsendstufe des gleichen Besitzers waren nun auch hier und haben es verdient, hier mit den Brillanten eingeführt zu werden.

Meiner Meinung nach ist nicht Toshiba's kleines 15-Brenner-System, von Genießern "hotplate" getauft, das qualitativ beste Mini-System - nein, der Mitsubishi geht weit darüber hinaus. Die Vorstufe hat einen separaten Phono-MM- und MC-Eingang, zwei Bänder sowie Audio- und Tuner-Eingang. Der Leistungsverstärker liefert zwei mal 70 W an 8 Ohms (sehr sparsam bemessen - Stromverbrauch max. 520 W), hat einen Dämpfungsgrad von 100 und ein Gewicht von 10 kg - beides bei einer Baubreite von nur 27 Zentimetern.

Wer hätte hier einen Einblick in das Interieur des Mitsubishi Modells Ma01 erhalten, der zwei 20.000µF-Siebelkos in einem Minicomputer erhofft? Er schwimmt über der Grundplatine und wird an der Rückseite angebracht - kann aber leicht entfernt werden. Das Leistungsverstärkerboard von oben. Frontseitig so konstruiert, dass die Oberseite der silbernen Frontblende genau die selbe Bauhöhe wie der Vor- und der Nachverstärker hat.

Durch die umschaltbare Sensitivität der Leistungsmesser wird auch bei Raumlautstärke gezappelt. Auf der Rückseite sehr klar angeordnet, ist immerhin auch ein Leistungsverstärker. Der Maximalverbrauch deutet auf ein wirklich leistungsstarkes Produkt hin. Im Gegensatz zu den meisten Miniaturen kann der Verstärker MP-01 jeden Fachmann auf Anhieb begeistern. Die Anlage ist in kurzer Zeit vollständig zerlegbar, so dass Sie alles sehr gut erreichen können - vorbildhaft!

und Ansicht von oben. Diese Vorstufe ist ebenfalls sehr selten. Noch ein paar weitere Fotos in Kombination: darunter Vorstufe, darüber Leistungsverstärker - so wie man sie richtig einstellen sollte. Es macht mir immer große Lust, an Mitsubishi-Maschinen zu arbeiten.

Auch interessant

Mehr zum Thema