Navgear Navi Software

Navigation Software

In der Navigationssoftware liegt das Erfolgsgeheimnis: Sie merkt sofort, wenn etwas nicht stimmt. Installieren Sie einfach die maßgeschneiderte Navigationssoftware und fixieren Sie sie in der passgenauen Halterung. Die Software-CD mit ausführlicher Bedienungsanleitung als PDF. Auf dieser Speicherkarte befindet sich das Kartenmaterial und die Navigationssoftware. Sieben Mobiltelefone, die für die Navigation aufgerüstet wurden, hat der ADAC getestet.

The Navgear GP Streetmates

Durch den Navgear Roadmate GP-35 kommt Perle nun auch in mobile Navigationssysteme zum Tragen. Besonderes Feature: Mit der Navgear GP-35 Serie betritt Perl den Bereich der Mobilnavigation. Die Navigationsanlage funktioniert mit der Software Smart-2Go, die üblicherweise auf einem PDA oder Mobiltelefon verwendet wird. Zusätzlich zur Navigation verfügt das GP-35 über einen MP3-Player, die Wiedergabe von Video, die Anzeige von Digitalfotos und TXT-Dateien.

Neben dem Navigationsgerät selbst enthielt das Packet eine Saughalterung, ein USB-Kabel, ein Netzteil für den Zigarettenanzünder im Fahrzeug und eine entsprechende Betriebsanleitung. Bedienung: Das Menu der Navigationssoftware war leicht zu erlernen. Das Touch-Screen reagiert recht rasch, teilweise zu zügig. Es ist uns also passiert, dass wir in der Schweitz statt an einem Bestimmungsort in Deuschland gelandet sind, weil die GP-35 lediglich die letzten Ziffern der Vorwahl ausließ.

Wir hielten es für gut, dass es eine Vielzahl von Verkehrsmitteln zur Auswahl gab - darunter Autos, Motorräder, Fahrräder, Fussgänger oder Roller. Die geänderte Strecke machte für das Navigationsgerät keinen Unterschied. Sie ist auf die essentiellen Pilotenaufgaben fokussiert, verfügt aber auch über Add-Ons wie Player- und Videofunktionen.

Testperle Outdoor-Navi OC-400 identisch mit dem G-PORTER GP-102 von CANMEURO.

Mitgeliefert werden ein USB-Kabel und eine Mini-CD mit der Software. Das NavGear Navigationssystem hat erprobt, was es im Alltagsleben eines Tourenradfahrers kann. Auf zunächst gibt es ohne Betriebsanleitung, die aus vier auf beiden Seiten gedruckten Einzelblättern bestehen, keine Zeiten. Bei einem handelsüblichen USB-Ladegerät, das heute wohl jeder technikaffine Mensch im Haus hat, muss das Gerät zunächst geladen werden.

Es ist auch möglich, über einen verbundenen Rechner zu starten, auf dessen Harddisk die Software installiert werden muss. Wenn die Kontrollleuchte am Navigationsgerät ausgeht, ist die Batterie aufgeladen. Die erste Einschaltung erfolgt über längeres Drücken (2-3 Sek.) der rechten Umschalttaste unter offenem Himmel und unter " Sicht " auf die GPS-Satelliten (Gerät in offenen Raum stellen), danach werden Automatisch Zeitpunkt und Datum der Einschaltung des Systems gesetzt.

Danach kommt man, ebenfalls von längeres Drücken der rechten Maustaste, in Menà mit sieben unterschiedlichen Symbolik. Drückt drücken Sie den linken Knopf länger, Sie werden Menü wieder beenden. Zurückspringen können Sie auch zum Startbild übrigens gehen, indem Sie kurz Drücken beider Taster drücken, was im Handbuch nicht enthalten ist, aber durch Probieren aufgedeckt wurde.

Wenn man die Mini-CD, zunächst öffnet, muss der Folders geöffnet werden, der zu Gerät passt. Abschließend werden Sie aufgefordert, das Programm aufzurufen. Nachdem Sie die Einstellungen mit der Schaltfläche Bestätigen abgeschlossen haben, erscheinen auf dem Bildschirm ein reichhaltiges Menüleiste sowie eine Weltumriss. Der Navi wird sofort wiedererkannt und ein Dialogfenster öffnet sich, das den Speicherinhalt des Navis anzeigt.

Dieser Rundgang kann mit der CanWay-Software in später eingepflegt, z.B. als Grafikdatei oder KMZ-Datei ausgewertet und mit einem beliebigen Programnamen auf dem PCM-PC aufbereitet werden. Bestehende Fahrten können in NavGear-Gerät eingelesen werden und finden sich dann im Verzeichnis "Routenplanung", während die mit dem Navigationsgerät gemessenen Fahrten liegen im Verzeichnis "Datenhistorie".

Für die Aufzeichnung einer Fahrt bringe ich das Navigationssystem zunächst mit einem Gummiring an meinem Lenker an. Langer Drücken des Links-Knopfes wird zu Menü. Dabei muss das Radsymbol ausgewählt werden (linke oder rechte Maustaste mehrfach kurz drücken), dann muss die rechte Maustaste lang gedrückt gewählt werden. Eine neue Menà wird mit fünf Zeichen erscheinen, darunter ein weiteres Zweirad.

Dieser muss auch aufgerufen werden; eine weitere lange Drücken auf der rechten Seite beginnt die Datenerfassung. An der Destination drücke biege ich ab, worauf hin ich nachsehen kann wählen Der aufgenommene Titel wird nach dem Stoppen abgespeichert und das Navigationsgerät kann abgeschaltet werden. In diesem Fall kann das Navigationsgerät über ein USB-Kabel angeschaltet und mit dem Computer gekoppelt werden.

Klicken Sie in diesem Fall in Ihrem Browser auf das Zeichen (Icon) für â??Tour downloadenâ??. Sämtliche im Arbeitsspeicher des Navigationsgerätes werden nun auf den Computer heruntergeladen, wenn sie markiert sind. Zum Löschen einer Route im Datenlogger klicken Sie auf das Radiergummi-Symbol. Doch wie lösche ich eine Führung in Cannabis?

Unglücklicherweise ist die Handhabung von Cannabis nicht selbsterklärend. Beim Umbenennen einer eingegebenen Route wird der neue Dateiname nicht im Übersichtsfenster angezeigt. Das Abspeichern der Reise ist ebenfalls nicht möglich, nur das Export, dann zumindest unter dem neuen Nahmen. Mit der mitgelieferten CanWay-Software stehen Ihnen verschiedene Bearbeitungsmöglichkeiten zur Verfügung. Das hat den großen Vorteil, daß Reisen von Benutzeroberfläche zu jeder Zeit ins Navi und umgekehrt auch importiert werden können.

Kann ich mich aber auch über NavGear-Gerät zurechtfinden? Ich lade eine vorhandene Spur zunächst in das Programm ein und sichere sie auf dem Computer, bevor ich sie an den NavGear-Speicher weiterleite. Die Suche im Handbuch von CantWay ist ebenfalls erfolglos. Eine weitere Software befindet sich auf der CD: der Routenplaner für die Routenplanung von Cannabis.

Drücken Sie den rechten Knopf, um zu Untermenüs zurückzukehren. Von besonderem Interesse ist dürfte für Radfahrer haben die Möglichkeit, Fahrten mitzuschneiden. Ich habe weder die Back-Track-Funktion, die Ihnen nach einer Fahrradtour oder einer Fußwanderung das Auffinden von Rückweges erleichtert, noch habe ich herausgefunden, wie man eine Radwanderung in Ihr Navigationssystem übernehmen kann. Wenn versucht wurde, eine von irrtümlich aufgenommene Route im Datenlogger zu löschen, wurde der gesamte Arbeitsspeicher gelöscht.

Das Navigationsgerät sollte in der Lage sein, zu steuern. Doch nicht so bequem wie mit einem ausgewachsenen Navigationsgerät. Wenn Sie die gewünschte mit der rechten Maustaste lange Zeit anklicken, wird ein Menü angezeigt, der über die Reise auf über informiert. Blättert gehen Sie durch die Menà bis zum Ende, ein Titel wird angezeigt. Erneut lang den rechten Knopf Drücken und Sie können wählen zwischen der Skalierung der Landkarte (Vergrößern oder Verringern in Schritten von 0 bis 6) und "Folgen" wählen.

Wenn Sie eine Abzweigung verpasst haben, verlässt das Triangel die Strecke und Sie geben fährt StückStück ein. Neben der Software ist auf der mitgelieferten Software ein weiteres Produkt enthalten: der Routenplaner für Sie. Damit können auch aus dem Netz erhältlichen kostenlose Programmrouten generiert werden, die anschließend auf das Navi heruntergeladen werden können.

Über die Menà können Wegepunkte angelegt werden, so dass man endlich einer Strecke erhält folgen kann, die andere später Ich interessiere mich fÃ?r die" Export"-Funktion unter zunächst Erhalte ich eine bestehende Reise, die ich auch auf der Outdoor-Navigation eingelesen habe? Ich schließe das NavGear Gerät wieder an mein Notizbuch an. Unter â??Exportâ?? steht aber die Seite Menüpunkt â??Synchronisieren mit Gerätâ?, die ich in der CanWay-Software nicht finde, wie oben erlÃ?

Ein Fortschrittsbalken wie bei Cannabis wird jedoch nicht angezeigt. Jetzt sehe ich mir den Ordner des NavGear-Speichers an, der im Windows-Dateifenster als GP-102 angezeigt wird. Ach Wunder: Es gibt eine 6 Kilobyte kleine Akte mit dem aussagekräftigen 000 Ach Wunder: Es gibt eine 6 Kilobyte kleine Akte mit dem aussagekräftigen 000. Die Spuren werden aber normaler Weise in einer.fit-Datei hinterlegt, die z.B. mit dem Computerprogramm" GPSBabel" ausgespielt werden kann.

Der Planer wird verlassen und ich beginne mit dem Import einer eventuell vorhandenen Strecke auf NavGear. Wenn ich den Planer neustarte, ist meine vorher eingespielte Reise nicht mehr verfügbar. Importiere die GPX-Datei noch einmal, speichere die gesamte Daten als.sav-Datei, schalte den Planer aus und führe sie wieder aus.

Das Navigationsgerät trenne ich vom Computer und hänge mich mit den Führungen an Menü an. Ach ja: Der Name der Datei â??AllerRadwegâ?? und dann der Titel auf dem Displays.

Mehr zum Thema