Nsu Motor

Nsu-Motor

Die Konstruktion des Motors ist großartig. Eine Übersicht über NSU mit allen Tests, Bildern, Videos und technischen Daten finden Sie hier. Der Motor blockiert das Zweiganggetriebe. Von dem originalen NSU-Motor konnte Münch das Motorgehäuse nur mit Kurbelwelle, Zylinderblock und Zylinderkopf effektiv nutzen. Alle Motoren werden komplett zerlegt und gereinigt.

Technischer Internetauftritt NSU motor - Hamburg

Der Aufbau des Motors ist großartig. Der Motor mit zwei Vergaser liefert mit oben liegender Exzenterwelle, acht separaten Ein- und Auslasskanälen auf unterschiedlichen Flächen und einem heX-ähnlichen, halbkugeligen Verbrennungsraum über den Zylindern 65 Pferdestärken bei einem Hubraum von 1200 Kubikzentimetern. Die Karosserie ist von Natur aus sehr sportiv.

Dieser Wagen erfüllt im Unterschied zum Begleitfahrzeug alle Anforderungen, um mit vergleichsweise wenig Zusatzaufwand, ebenfalls am Begleitfahrzeug auszufahren. Nahezu alle gängigen Motor- und Fahrwerksteile kommen auch in Renn-Tourenwagen zum Einsatz, oft natürlich in hochmodifizierter Ausprägung.

Bei den meisten Renn-NSUs sind nur Hubkolben, Nockenwellen und Abgasanlage keine Standardteile am Motor. In den vergangenen Jahren ist er nicht nur der erfolgreiche NSU-Fahrer, sondern auch der berühmteste Veredler von NSU-Fahrzeugen. Das uns zur Verfuegung stehende Auto, wie der für die spezielle Tourenwagenklasse bis 1300 cm³ vorbereitete Begleiter, ist sein Meisterwerk geworden.

Die ideale Kombination bei der Firma ist, dass der Veredler, er ist Automechanikermeister, sein Fahrzeug selbst im Renneinsatz mitführt. Neben den bereits erwähnten Veränderungen wurde an diesem Motor Pionierarbeit geleistet. 2. Der Standard-Zylinderkopf ist mit einer doppelten Zündung ausgestattet, die eine Leistungssteigerung von ca. 6 Pferdestärken im Vergleich zu einem Einzelzündungsmotor aufweisen soll.

Die Zündung wird standardmäßig nicht von der linksseitigen Nockwelle des Fahrzeugs betrieben, sondern nach rechts verschoben und an den Kettenspeicher geflanscht, der den Nockenwellenantrieb einkapselt. Diese Saugleitung ist verhältnismäßig lang und kann durch ihre Krümmung von etwa 150° verhältnismäßig mühsam bearbeitet werden.

Für Signor Dr. med. Sigi ?pieß ein Anlass, dies zu ändern. Ein großes Bohrloch wurde in die Wand vom Maschinenraum zum Gepäckraum hinter den hinteren Sitzen eingeschnitten und wieder mit einem Gehäuse geschlossen, aus dem die Vergasern von der rechten hinteren Öffnung angesaugt werden. Der Motor kommt trotz der exzellenten Ausgangslage und der weitreichenden Massnahmen, die über das Übliche hinausgehen, nicht an die Leistungsfähigkeit des Escorts heran, die in einem veränderten Aggregatzustand viel ungepflegter ist.

Das NSU Triebwerk leistet bei 7800 U/min etwa 120PS. Zweifellos ist die große Herausforderung in der Kühlung des Triebwerks zu erblicken. Zum einen verbraucht der mit Kurbelwellen-Drehzahl betriebene Lüfter viel Strom, zum anderen sollte das vergleichsweise geringe Gewicht des Leichtmetall-Kurbelgehäuses keinesfalls die Steifheit des Gussgehäuses von Eskort repräsentieren, sondern die niedrigste unter ungünstigen Einsatzbedingungen erzielbarkeit.

Das, was der Begleiter mehr an Leistungen hat, macht die NSU durch ihr geringes Eigengewicht wieder gut. Aufgrund der wenigen Sonderteile hat das Auto für den Fahrer einen Preis von 15.000 Mark, der im Vergleich zum Begleitfahrzeug fast unverschämt gering ist. Wenn man fährt, hat man nicht das Gefühl, in einer höllischen Maschine zu sein, wie eine Eskorte.

Die Rennserie mit vergleichsweise komfortabler Federung springt wie auf Samttatzen von der Startreihe weg. Schon das reibungslose Handling sollte ein Pluspunkt gegenüber dem ganzen Mann sein, der eine Begleitung im Wettkampf fordert. Besonders beeindruckend waren die erreichten Beschleunigungswerte durch die Leichtigkeit, mit der sie erzielbar waren.

Mehr zum Thema