Nsu quickly Cavallino

Cavallino Nsu fast

Ausführung für Quickly Cavallino, T und TT. Kettenrad NSU Quickly S/L/T/T/TT, Cavallino. Kettenrad NSU Quickly S/L/T/T/TT, Cavallino. S. NSU Quickly S.

NSU Quickly L. NSU Quickly. Der nächste war ein Quickly Cavallino mit sportlichen italienischen Kurven in rot-weiß.

Newspaper NSU Fast TT, 1975-63

53-62 ] Quick No. (55-62) Quick No., page (56-61) Quick No. (57-60) Quick Cavallino. 59-63 ] Quick D. (59-63) Quick TT, DDK. U.S.A. NSU Fast DDK My.?? 1959NSU Fast Speed E-D. U.S.A. le type sport Quickly-TT du Quickly-TT, les boîtes de vitesses sont des composants du Quickly-TT. Size Länge 1800 mm, width 550 mm, height 870 mm, Zulässiges Total weight: 220 kg.

1961Schnelle TKK (Kickstarter). Antrieb: Dreigang-Schaltgetriebe mit Drehgriffgetriebe, Starter. Größe Länge 1800mm, 550mm breit, 870mm hoch, 68kg schwer.

Quick

Schon als kleiner Junge mit 14 Jahren habe ich von einem Bekannten das Kaufangebot eines "Quickly" für 300,-DM bekommen, weil Quickly mir nichts gesagt hat, aber ich habe den Name trotzdem geil gefunden, ich´s - ich habe dich gekauft, mit meinem Urlaubsgeld aus der Arbeit. Dort war ich dann 15 und hatte das heißeste Mofa der ganzen Stadt.

Vermutlich bin ich auch heute noch der Einzigste, der noch sein Mofa hat und ich gehe im Hochsommer noch gern an den See.

Du kannst hören, was du fährst: Nationalsozialistenmuseum Halsarsulm

"Nicht mehr rennen  " war der Werbespruch der Nachkriegszeit für Die Kleinkrafträder aus dem Hause Moped. Der nächste war ein Quickly Cavallino mit sportiven, italienisch anmutenden Rundungen in rot-weiß. Der schnelle Zweitaktmotor trieb mit einem Fallstromvergaser und einem kräftig "modifizierten" Abgas 80 km/h statt der zulässigen 40 km/h und gemäà war das offizielle Firmenmotto: "NSU->Hört man, was man auf fährt hört".

Mit der Nachkriegszeit ist die Geschichte von Mobilität eng verknüpft mit dem Name"" Neckarsulm", wo die wohl größte zweirädrigen Fabrik der Welt gebaut wurde und heute die Vierrad Tradition von Prisht und Rondell 80 fortgeführt wird. Man geht nicht notwendigerweise von würde technischer Geschichte hinter der denkmalgeschützten geschichtsträchtigen Außenfassade aus. Eine Besonderheit ist der sogenannte EasyRiderChopper, wie ihn übrigens gerade der gleichnamige Kinofilm von Peters Fondas Fahrerin fuhr: eine Replik des Originalfilms ist weg, aber eine Kopie, die zumindest einmal getestet wurde.

Der Untergang der europäischen Zweiräderindustrie verbirgt sich nicht mehr als die Auferstehung europäischer Motorradtechnologie in Form von knapp drei Exemplaren aus dem japanischen Raum - besonders schön zu erkennen im Gegenüberstellung eines Italieners, der seit 1974 einen Sechszylinder-Reihenmotor und die zu verwirrenden ähnlichen Hondamaschinen und Kawasaki-Maschinen ähnlichen Jahre später hat. UrbanstraÃe 11, Neuss, Eintritt: 6 EUR, ermäà 3 EUR, Tel.: 0,50 EUR

Auch interessant

Mehr zum Thema