Pa Anlage Anschließen

Anschluss des Pa-Systems

Wer sich für eine Beschallungsanlage entscheidet, sollte natürlich wissen, wie man sie anschließt. Die Beschallungsanlage ist daran angeschlossen. Bei Anschluss der passiven Beschallungsanlage müssen Sie die Kabel in einer bestimmten Reihenfolge anschließen und vernetzen. Dieses Handbuch kann für fast alle passiven Systeme verwendet werden: Schließen Sie zunächst Musikinstrumente, wie z.B.

eine Gitarre, an das System an.

Hier ist das Wichtigste:

Neben dem Beschallungslautsprecher, der natürlich eine gute Qualität haben sollte, sind auch die Gehäuse mitverantwortlich. Durch diese sehr komplexe Klanggestaltung gilt der Hörer als das schwächste Bindeglied in der Signalübertragung ( "Lautsprecher" im Internet). Der Impedanzwert eines Lautsprechers (Widerstandsangabe) muss der Ausgangswiderstand der Ausgangsstufe entsprechen.

Der Effektivwert ist umso höher, je stärker der Pegel des Lautsprechers ist. Dadurch wird das Beschneiden der Ausgangsstufe unter gefürchtete verhindert, wodurch die Boxen im schlimmsten Fall zerstört werden können. Bei den Rednern von über kommt es vor allem darauf an, wie laut es ist. Der hohe dB-Wert bedeutet also hohe Schalldrücke oder einen höheren Schallabsorber.

Wenn man zwei Boxen miteinander verbindet, von denen eine 3 Dezibel weniger Schallpegel hat (gemessen bei 1 W/l m), heißt das in der Praxis, dass der schwächere eine Doppelbox benötigt, um so Lautstärkesteller zu sein wie derjenige mit dem höheren Schalldruckpegel. Wenn ich 3 Dezibel mehr Druck für den schwächeren Speaker haben will, muss ich den Wert von Verstärkerleistung erhöhen.

Eine Box mit einem hohen Schallpegel beweist ihre Effizienz, indem sie viel stärker ist als eine Box mit einem niedrigeren Schallpegel bei Verstärkerleistung Optimale wäre die Ã?bertragung aller Funkfrequenzen â" das ist in der Regel fÃ?r uns technisches Problem. Der Stimmbereich liegt zwischen 80 - 16000 Hertz, was mit einem Breitbandlautsprecher gut reproduzierbar ist (über der gesamte Frequenzbereich).

Breitbandlautsprecher sind die optimale Lösung für Einfach ste Klangaufgaben, leicht zu bewegen, einfach aufzubauen und leicht ausbaubar. Wenn auch der untere Bereich (Bassgitarre, Bass Drum, Klavier, Synthie etc.) für Ihre Lieblingsmusik wichtig ist, muss der Fullrange-Lautsprecher an dieser Position unterstützt werden. Leistungsfähiger aber im Wesentlichen aufwändiger ist eine Lösung mit einer extern wirkenden Weiche.

Dabei wird das Nutzsignal vor der Ausgangsstufe in exakt festgelegte Bereiche (entsprechend dem Übertragungsbereich der eingesetzten Lautsprecher) unterteilt, dann werden die geteilten Bereiche jeweils zu verstärkt und separat zu den darauf abgestimmten Lautsprechern verstärkt. Für Jeder Bereich benötigt eine eigene Leistungsendstufe. Insbesondere für Kleine Beschallungsarbeiten sind sehr praktische, aktiv arbeitende Satellitensysteme.

Die zwei kleinen Hochtöner/Mitteltöner werden von einem Aktivsubwoofer gesteuert, in dem alle Weichen, Verstärker, Filtern etc. sind. Die Vorteile sind nicht nur der einfache Transport und die kurzen Rüstzeiten, sondern auch die solide Technik solcher Kompaktanlagen. Die ausgewachsenen Tieftöner mit aktiver Frequenzweiche in Kombination mit den beiden Satelliten-Lautsprechern klingen in der Regel deutlich besser als zwei Breitbandlautsprecher.

AuÃ?erdem ist fällt bei Aktivlautsprechern die Verstärkung durch eine letzte Stufe entfernt â" in der Schachtel bereits fest integriert.

Auch interessant

Mehr zum Thema