Post Lieferwagen

Postzustellfahrzeug

Beim Straßenroller der Deutschen Post gehen die Meinungen auseinander. Die Nachfrage nach Lieferwagen mit Elektromotoren ist zwar konstant hoch, doch einige der eigenen Mitarbeiter sind eher kritisch. Unbekannte haben in Biel Post aus einem Lieferwagen gestohlen. Die Deutsche Post plant Lieferwagen mit Brennstoffzelle. Als Automobilhersteller scheint die Deutsche Post Freude daran gehabt zu haben, innovative Antriebstechnologien voranzutreiben.

Erfolgsgeschichte Elektro-Lieferwagen: Post errichtet zweite Streetscooter-Anlage

Die großen Automobilhersteller stehen im E-Van-Geschäft im Wettbewerb - mit der Post. Nicht mehr nur für den eigenen Gebrauch wollen die Logisten den Straßenroller herstellen. In diesem Jahr will die Post die Produktionskapazitäten ihres elektrischen Lieferwagens Streetcooter weitervergrößern. "Noch in diesem Jahr werden wir eine zweite Produktionsstätte für den Straßenroller in Nordrhein-Westfalen bauen", sagte der für das Pakethandelsgeschäft verantwortliche Vorstandsmitglied der " rheinische Post ".

Zudem ist er verantwortlich für das Start-up-Unternehmen, das den E-Van entwickelte, der seit 2014 zur Schweizerischen Post zählt. "Für die Monteure und Leiter des Stammwerkes in der Aachener Innenstadt ist es logisch, dass sie nur wenige Kilometer entfernt sind", sagte Gerhard über den Aufbau des Werkes in Deutschland. Bereits im Vorfeld hatte die Post ihre Absicht bekannt gegeben, ihre elektrischen Lieferwagen an Dritte zu veräussern.

Es ist eine Fertigungskapazität von bis zu 20.000 Einheiten pro Jahr in den beiden Anlagen vorgesehen. Die Post wird in diesem Jahr ein halbes Jahr bauen. "Nach wie vor sind wir der Antrieb der Elektro-Mobilität und wollen die Marktführerschaft in der umweltfreundlichen Verkehrslogistik übernehmen", so Gerhard Zimmermann. Angesichts der drohenden Verkehrsverbote in Großstädten wie z. B. dem Stuttgarter Hafen erwarten Händler und Zusteller dringend elektrische Alternativen.

Die ersten Elektrocracker - etwa so groß wie der neue VW-Benziner - will VW im kommenden Jahr zum Testen an unsere Kundschaft ausliefern. Der Wettbewerber Daimlers will bis 2020 1500 elektrische Transportfahrzeuge der Baureihen Vito u. Sprinter für den Hermes-Paketdienst ausliefern. Bereits 2012 hatte das Unternehmen einen Elektro-Van auf den Markt geholt, aber mangels Bedarf nicht mehr geliefert.

Über ihre Tochtergesellschaft Post Services will die Post ihren Kundinnen und Kunden Leistungen und Garantien ähnlich denen von VW oder Daimler bereitstellen. "Die Werkstatt-Garantie ist vergleichbar mit der von Oldtimer-Herstellern", sagt er. "So haben wir bereits mehrere hundert Betriebe in der Bundesrepublik zertifizieren lassen, die den Straßenroller betreuen können - bisher für uns, in Zukunft auch für andere Abnehmer.

Anscheinend ist die Nachfragesituation so hoch, dass die Schweizerische Post und Streetcooter bereits über eine dritte Anlage nachgedacht haben. Der " Rheinische Post " sagte er, dies sei aber eher für potenzielle externe Kunden.

Mehr zum Thema