Post Transporter Kaufen

Posttransporter kaufen

Sie interessieren sich besonders für Firmenfahrzeuge der Deutschen Post oder möchten einen Firmenwagen ersteigern? Ab Juli baut die Deutsche Post eine größere Version ihres Elektrotransporters "Streetscooter". Auch externe Kunden wie Handwerker sollen es später kaufen können. Die Post und Ford bauen größere Elektrotransporter Der "Streetscooter" wächst. Die Schweizerische Post nimmt nun gemeinsam mit Ford einen grossen Elektrotransporter in Betrieb.

Auktionsüberblick

Einzig und allein Abholen möglich! Dauer: 6 Stunden, 5 Minuten, nur Abholen möglich! Dauer: 6 Stunden 50 Minuten, nur Abholen möglich! Sieben Stunden, fünf Minuten, nur Abholen möglich! Acht Stunden 10 Minuten, nur Abholen möglich! ab 8 Stunden 50 Minuten, nur Abholen möglich! Nur Abholzeit 9 Stunden 5 Minuten! Nur Abholzeit 9 Stunden 50 Minuten!

Nur Abholzeit 11 Stunden 5 Minuten! Jeweils 1 T. 11 Stunden, nur abholen möglich! Abreisetag: 2 Tage 7 Stunden, nur abholen möglich! Abreisetag: 2 Tage 7 Stunden, nur abholen möglich! 2-tägig 9 Stunden, nur Selbstabholung möglich! 2-tägig 9 Stunden, nur Selbstabholung möglich! 3-tägig 7 Stunden, nur Selbstabholung möglich! 4-tägig 19 Stunden, nur Selbstabholung möglich!

5-tägig 6 Stunden, nur Selbstabholung möglich! 5-tägig 7 Stunden, nur Selbstabholung möglich! 5-tägig 7 Stunden, nur Selbstabholung möglich! 5-tägig 8 Stunden, nur Selbstabholung möglich! 5-tägig 8 Stunden, nur Selbstabholung möglich! 5-tägig 9 Stunden, nur Selbstabholung möglich! ab 5 Tage 10 Stunden, nur Selbstabholung möglich! ab 5 Tage 10 Stunden, nur Selbstabholung möglich!

5-tägig 11 Stunden, nur Selbstabholung möglich!

Die Post stellt den Straßenroller in größerer Ausführung her.

Der Elektrotransporter "Streetscooter" der Post wird ab Juni in einer größeren Ausführung gebaut. Die Schweizerische Post arbeitet mit dem 20 -Kubikmeter-Lieferwagen von Fords zusammen. In der Folge sollen auch Fremdkunden wie z.B. Handwerksbetriebe in der Lage sein, es zu kaufen. Für Furore sorgte bereits der elektrische Zustellwagen der Post. Die Post will bis Ende 2018 insgesamt 2'500 solcher Wagen im städtischen Zustellverkehr nutzen und ist damit Europas grösster Hersteller von mittelschweren Elektrozustellfahrzeugen.

Mit einem Ladevolumen von 20 Kubikmeter bietet der neue Straßenroller rund das Fünffache der ersten Variante des von der gleichnamigen Post-Tochter in Aachen gebauten Auslieferwagens. Dort soll auch die grössere Variante mit einem Fahrwerk von Fordsit gebaut werden. Die Post hat noch keine Vorstellung vom Preis. Erhältlich ist die kleine Variante ab 32.000 EUR.

Während der Logistik-Konzern bisher nur über eine kleine Produktion in der Aachener Innenstadt verfügte, hat die Post im Jahr 1669 ihre gelbe "Street Scooter" auf die Strasse gebracht. Zu diesem Zweck wird die Österreichische Post noch in diesem Jahr ein zweites Werk in Nordrhein-Westfalen errichten, hatte das Vorstandsmitglied der Österreichischen Post AG, Herr Dr. med. Jürgen Gerdes, dies bereits im vergangenen Monat bekannt gegeben. Die Post will ihren gesamten Fuhrpark von fast 50'000 Post- und Paketzustellern auf mittlere Sicht durch elektrische Waggons auswechseln.

Gleichzeitig wolle die Post nach Uebersee. Die Post füllt mit ihrem Leistungsangebot diese Angebotslücke.

Mehr zum Thema