Radio Navi Rückfahrkamera

Rückfahrkamera Radio Navi

Schnittstelle zur Nachrüstung von Kameras für BMW E-Serie und Mini-Modelle mit M-ASK, CCC-Navigation oder Radio Plug & Play. Schnittstelle zur Kamera-Nachrüstung für BMW E-Serie und Mini-Fahrzeuge mit M-ASK, CCC-Navigation oder Radio Plug & Play. Eingebautes Navigationssystem für ganz Europa mit Freisprecheinrichtung und Entertainmentcenter. Statt eines normalen Radios ist eine Multimedia-Station an Bord.

nach Hause

Welchen Wagen Sie auch suchen: Ob Sie einen gebrauchten Wagen mit sofortiger Verfügbarkeit, einen kurzfristigen EU-Neuwagen oder ein in Deutschland bestelltes Automobil suchen: Sie erhalten von uns das passende Preisangebot - ganz nach Ihrem Bedarf! Gekauft wird Ihr Wagen. Ob Sie ein neues Produkt aus unserem Sortiment erwerben wollen oder nur Ihr aktuelles Produkt anbieten wollen - wir machen Ihnen ein unverbindliches Offerten!

Haben Sie Ihr Wunschauto entdeckt und sind auf der Suche nach der richtigen Finanzierungsmöglichkeit? Für jeden Ihrer Wunsch haben wir das richtige Gebot. Informieren Sie sich unverbindlich über unser breites Fahrzeugsortiment und erfahren Sie mehr über unseren umfangreichen Service für Ihr Auto.

Sub-3726 - Car Navi Multi-Media Car Integration for Fire Ducati

A: Der Z-E3726 ist für Wohnmobile auf der Grundlage von Firefox geeignet. Der Wagen muss mit werkseitiger Funkvorbereitung ausgerüstet sein. Das Gerät Z-E3726 ist nicht für Fahrzeuge mit Funk- oder Navigationsgerät ab Lager geeignet. Die Nummer ZFA 250 steht noch im Fahrzeugschein - und ist somit auch für den Z-E3726 geeignet.

ACHTUNG: Der Z-E3726 scannt automatisch nach dem ersten Start oder nach dem Abklemmen der Baterie. In dieser Zeit ist kein Funkempfang möglich. A: Das Z-E3726 bietet Ihnen eine Liste der aktuell empfangenen Sendungen. A: Der Z-E3726 hat einen eingebauten Doppeltuner. Um digitale Radiostationen zu empfangen, ist eine Sendeantenne erforderlich, die den DAB-Standard bereitstellt.

Falls Ihr Auto nicht oder noch nicht über eine DAB-Antenne verfügt, muss diese umgerüstet werden, um den digitalen Radioempfang zu gewährleisten. Bei werksseitiger Ausstattung mit einer Lenkrad-Fernbedienung kann das Gerät an den Z-E3726 angeschlossen werden. Bei Reisemobilen ist die Zuordnung der CAM-Taste zur Rückfahrkamera (falls vorhanden) von Interesse, die es erlaubt, das Kamera-Bild jederzeit per Knopfdruck auf dem Gerätedisplay ein- und auszuschalten.

Bei der Navigationsansage kann die Ansagelautstärke über den Lautstärkesteller am Telefon geregelt werden. Derartige Aktualisierungen sind nützlich, um bestehende geräteseitige Funktionalitäten zu optimieren und auch um Softwarefehler zu korrigieren. Abhängig vom Gerätetyp stehen Ihnen Softwareupdates von MotherSystem oder für die Gracenote-Datenbank und für Bluetooths zur Verfügung.

Zur Vermeidung von Beschädigungen am Messgerät müssen die Installationsanweisungen für jedes einzelne Upgrade genau eingehalten werden. Keine Softwarepakete von Drittanbietern oder anderen nicht bekannten Anbietern aus dem Netz auf das Endgerät aufspielen. Das Lesegerät für microSD-Karten auf der Frontseite des Z-E3726 ist nur für Navigations- und Gracenote-Funktionen gedacht.

Achten Sie darauf, die microSD-Karte nicht zu entnehmen, wenn sich das Navigationsgerät im Modus ist. Hinweis: Wenn Medien nach der Formatierung immer noch nicht vom Laufwerk erfasst werden, kann dies an der Unverträglichkeit des Mediencontroller-Chips liegen. 2. Bitte achten Sie auch darauf, dass der USB-Anschluss am Messgerät für eine Stromverbrauch von max. 1000 mAS ist.

Die Mediaschaltfläche kann wie die ALT-Taste für die Medienwiedergabe beliebig eingestellt werden. Sie können die MEDIA-Taste in den Settings konfigurieren (siehe Betriebsanleitung S. 68). A: Halten Sie die Haupttaste gedrückt, um in den Entzerrer zu wechseln. Gemäß EU-Richtlinie muss dem Erzeugnis eine Gebrauchsanleitung in der jeweiligen Sprache beiliegen, die den gefahrlosen Einsatz des Gerätes ermöglicht.

Dadurch löst ein simples Abwischen oder eine sehr feine Berührung, wie bei einem Mobiltelefon (mit kapazitivem Bildschirm), keine der gewünschten Funktionen aus. Aus diesem Grund sollte der Schirm mit etwas mehr Druck betrieben werden. A: Der Z-E3726 verfügt über zwei freie Betriebsarten zur Regelung der Helligkeit des Bildes in den Voreinstellungen.

Öffnen Sie das Gerät: Voreinstellungen > TFT-Konfiguration über TFT-Einstellungen über "Fahrzeug" oder "Navi". Die Standardeinstellung für diese Wahl ist "Fahrzeug", d.h. das Display wird gedimmt, sobald das Abblendlicht bzw. der Fernlichtstrahl am Auto einfällt. Das " Illu-Signal " am Quadlock-Anschluss dient zur Regelung der Helligkeit des Einstellbildschirms "Fahrzeug".

Tagfahrleuchte an mit "Fahrzeug" bei TFT-Einstellung = abgedunkelt. Benutzer, die mit Tagfahrleuchten reisen, sollten die Einstellungen auf "Navi" einstellen, damit die Helligkeit des Bildes von der Tag-/Nachtzeitzone abhängt. Anmerkung: Die Funktion "Navi" beginnt auch am Tag im Nachtbetrieb, bis ein aktueller Zeittakt für die Synchronisierung der Hauptuhrgeräte über Satellit verfügbar ist.

Auch interessant

Mehr zum Thema