Trabant 601 X

601 Trabant 601 X

" Trabant 601 H" Hycomat (War das wirklich auf dem Auto? Auch die Bezeichnung "Trabant 601X" gab es schon früher, aber ich weiß noch nicht, was das bedeutet. Leuchtmittel (6 x 2 W). Der Trabant 601 emittiert deutlich sichtbare und geruchsintensive Kohlenwasserstoffe (CnHm) etwa 30 Mal so viel wie ein vergleichbarer Viertaktmotor. Rückwand Trabant 601, 1.

1 Kombi (C8081).p>

Wofür steht das Wort Top-Level? Das Diskussions-Forum von TABI

Ich hatte hier in Budapest schon den Namen 701H (war kein Hycomat) und den Namen 801X gelesen, allerdings nur von außen, also weiß ich nicht, was in der Zeitung war. Kürzlich sah ich einen Bauplan für die Maschine vom Typ 6000, der mit dem Bauplan für das Luxusmodell baugleich war. So weiß ich jetzt nicht mehr, was ich davon halten soll, soweit ich weiß, hatten die Luxusmodelle die Inschrift "601S de Luxe " und nicht "601X". es gab auch "de luxe" (in den Papieren: 701X oder nur 601 oder nur 601 oder 601L oder 601K und einige andere Varianten), zumindest in den 70ern und frühen 80ern, später - neben Standard und Sonderwunsch nur "S de luxe" (in den Papieren: 601LX oder 601KX).

Vielleicht liegt es am Salon und an der speziellen Anfrage, aber das F scheint mir deplatziert zu sein. In manchen Fällen gibt es sehr viel Falsches, ich habe bereits Daten von 1mm Länge oder zulässiges Gewicht bis hin zu fehlerhaften Codierungen für den jeweiligen Wagentyp gefunden.... Auf jeden Fall gibt es kein einziges Top-Level-System im (endgültigen und nicht erweiterbaren) Register der Firma Koenig & Bauer für Typenschlüssel der Marke Trabant am Sachsenring! in Deutschland.

Auf der Rückseite des Trabi-Hecks gab es nur die Namen des 601: "Trabant 601S" wie gewohnt, mit kleinen Spezialwünschen wie einer beheizten Rückscheibe oder Rückfahrscheinwerfern. "Nur in den letzten Jahren "Trabant 601 deluxe". Erst später: "Trabant 501S deluxe", der mit Delux-Paket in den neuen Modelljahren enthalten war: "Trabant 601 H" HiComat (war das wirklich auf dem Beiwagen?

"Ich weiß noch keine endgültige Aussage über die Bedeutung." Es wird unterstellt: "deluxe" ohne "S", Genf, bis hin zu "Prototypen", die neue Gerätekomponenten enthalten, die noch nicht zugewiesen wurden (?) eventuell auch exportieren (?).... Ich habe viele Trabants mit Aluminiumschildern erlebt. Aber ich habe noch kein Aluminium für das Modell der Serie Six01X gefunden....

Ich würde "deluxe" ohne "S" vermuten. Mir scheint das sehr wahrscheinlich.... aber es sei darauf hingewiesen, dass der 601er Luxus auch auf der Rückseite exakt diesen (d.h. "601er Luxus") Aufdruck hatte, früher in Aluminium und später dann in Kunststoff, bis er um 1979 oder 1980 oder so gesetzt wurde und es nur noch den 601er Luxus gab....

es gab aber auch andere Kuriositäten, in einem Handbuch, einmal Ende der sechziger Jahre, gibt es ein Foto mit Rückansicht, auf dem das Zeichen "602" deutlich zu sehen ist.... Mir gehört eine Hand voll Schriften von mir selbst. Unglücklicherweise konnte mir niemand erklären, um was es hier geht. Auch die Sechser werden wieder in Budapest hergestellt.

Die Typenbezeichnung in meinen Unterlagen ist jetzt richtig? Sie haben etwas übersehen - den Wald (601F).... weil der Eimer am meisten als Schaufel in den Größen 3 01A und 401F erhältlich war (die Bedienungsanleitung für den Eimer wurde deshalb schon in der Standardversion "A+F" genannt). Unter den 601 Ziviltramps (ich weiss von einem Tauchclub, der so etwas hatte, viele wurden ausgeführt, es gab neben den Grüneimern auch Ziviltramps bei der GTZ.... und sogar ein Paar Privatpersonen hatten solche Sachen) weiss ich nicht den genauen Namen, aber wahrscheinlich nicht den Namen und man erkannte den HiComat nicht am Schriftzug auf der Rückseite (Ausnahme: erster HiComat der 60er), sondern an dem rotem Sticker an der Rückscheibe!

so habe ich ein papyrusweiß mit glacier blue roof von 1/89. im buchstaben und a. d. aufkleber ist nr. 601L. und da es auf der rückseite kein zeichen gibt, weiss ich nicht, ob es sich um die farbe nr. 601S oder deluxe handelt. kann mir jemand sagen wo die farbnummer ist? wenn es ein L mit zweifarbiger lackierung ist, dann sollte die 601S auf die rückseite passen. die löcher für das "de luxe" sollten wegen fehlen nicht verwendet werden.

Das meiste, was ich bisher sah, war V. Generell identifizierten sich die HiCos mit dem Hycomat-Aufkleber. aber bis 79 gab es auch den "de luxe" (ohne S) als Alternative.... den meine Großmutter damals (Mai 79) wegen des Preisvorteiles kaufte. zum Beispiel hatte sie verchromte Stoßstangen, aber keine RFS/NSL, mit Armaturentafel aber nur statische Riemen etc. etc. etc. etc.

Das steht wenigstens in einem Handbuch, das ich hier habe. Auf jeden Fall ist es wahrscheinlich die neueste Version der Bedienungsanleitung für den 601....

Auch interessant

Mehr zum Thema