Trabant Getriebe

Trabi-Getriebe

Ich möchte die Übertragung ändern. Nun stellt sich die Frage, welches Getriebe überhaupt in meinem Trabant eingebaut ist (Scharnier oder Stativ). Wenn nach dem Entfernen dieser Schraube eine kleine Menge Getriebeöl aus der Bohrung austritt, ist die richtige Ölmenge im Getriebe vorhanden. Das Getriebe ist sehr schwer zu bekommen und eine Änderung der Übersetzung, d.h.

eine Anpassung an die jeweiligen Motordaten ist sehr schwierig und kostenintensiv. Für die Verbindung des neuen Motors mit dem Trabant-Getriebe war es notwendig, einen Zwischenring aus Aluminium herzustellen.

Motoreinheit mit Flanschgetriebe und Lineareinheit, Standzeitverschmutzung.......

Motoreinheit mit Flanschgetriebe und Lineareinheit, Standzeitverschmutzung....... Verkaufen Sie dieses Trabant Getriebe, weil ich es nicht benutze und es aus einem Retrofit heraus lief.... Hier ist eine neue vollständige Getriebeachse für den 601 in Orginalverpackung erhältlich. Hallo, verkaufen Sie hier 2 Getriebeträger für den Trabant. Hallo, verkaufen Sie die hier gezeigten Gummiteilen für den Trabant.

Hallo, ich habe hier noch zwei weitere Maschinen von meinem Trabant. Die Getriebe laufen bis zum Ende Stossdämpfer sind getrocknet Lenkung arbeitet optimal für.... Verkaufen Sie hier ein erneuertes Tripod Trabant Getriebe mit Umstellung auf den 3. Getriebegang sowie.... Maschine mit Getriebe-Starter-Vergaser-Generator. Triebwerk in Betrieb. 12 Volt wenig benutzt, ich habe neue und gebrauchte und geprüfte Teile, auch in Zusammenhang mit einem....

Verkaufen Sie das verwendete Getriebe der Bilder. Verkaufen Sie gebrauchtes Getriebe mit Getriebe für Trabant 1.1, Gesamtkilometerstand ist ca. 70000 Kilometer, bei.... Bieten Sie dieses Trabant Getriebe an, Sie können es bis zum Ende durchdrehen. Bieten Sie hier ein geschlossenes Getriebe für den Trabant 601 an. FIXPREIS FIXPREIS !!! Hallo, Verkaufen Sie 2 Trabant Frontautos An beiden Frontautos....

Getriebereparatur, schrittweise - Das Gesprächsforum vonTRABI

Guten Tag, denn mit meinem Trabant 601 BJ. 88 geht der vierte Gang nicht mehr richtig ein. Ich möchte die Übertragung ändern. Nun stellt sich die Frage, welches Getriebe überhaupt in meinem Trabant eingebaut ist (Scharnier oder Stativ). Je nach Entstehungsjahr sollte es ein Stativ sein, oder?

Ich habe bereits ein Getriebe mit Stativ von einem namhaften Hersteller gekauft und jetzt wird es auf meiner Arbeitsfläche abmontiert. Ich habe festgestellt, dass das richtige Stativ (in Fahrtrichtung) ca. 1-2mm Abtrieb hat. Hallo, Bj88 hat ein Stativ. Wenn eine Überwurfmutter installiert ist, haben Sie ein Stativ, wenn es eine 36 mit Sicherheitsplatte ist, hat jemand Ihr Fahrzeug auf ein Gelenk umgerüstet.

Hallo, haben Sie das Getriebe schon komplett abmontiert? Warum öffnest du nicht zuerst die Differentialdiagnose? Überprüfen Sie vor der Demontage, ob die Lackmarkierungen noch vorhanden sind, damit das Getriebe und die Zahnräder in der gleichen Lage wieder zusammengebaut werden können. Wenn sie vermisst werden, gebe ich dir welche.

Okay, danke, ich nehme ein Stativ. Ich habe noch nicht alles abmontiert. Beide Getriebe sind zur Hälfte auf meiner Arbeitsfläche und dort werde ich wahrscheinlich die Tage fortsetzen. Die Differentiale befinden sich noch in einer der beiden Halbschalen mit den Lagerschalen....was soll ich dort vor dem Entfernen anbringen?

Auf Wunsch können wir Ihr Getriebe hier im Internet reparieren. Nehmen Sie zuerst das Differenzial aus dem Koffer und wischen Sie es von außen ab. Möglicherweise hat schon jemand am Getriebe gearbeitet....... Die 601 Trabant Getriebe ist eine solide Komponente an sich, aber sie wird nur allzu oft übersehen, bis sie Anzeichen eines Versagens aufzeigt.

Oft wird jedoch das Zahnradöl schlichtweg in Vergessenheit geraten. Doch das Getriebe hat seine Arbeit noch sehr lange Zeit ohne Beanstandungen verrichtet. Natürlich lassen sich Leckagen nicht vermeiden, aber das Trabant-Getriebe hat mehrere Paare mit Gleitlagern, die kaum ein Notlaufverhalten aufweisen. An dieser Stelle tritt der größte Verschleiss nach der Montage dieser Getriebe auf.

Von der Installation einer weiteren Übertragung unbekannten Ursprungs raten wir ebenfalls ab. Aufgrund der hohen Bauzeit wurden viele Bauteile geringfügig geändert, so dass der Einbau in Getriebe anderer Baujahre nicht ohne weiteres möglich ist. Das sind die Erlebnisse, die ich mit mehreren Trabant-Getrieben gemacht habe, mehr nicht.

Demontage des Schaltgetriebes. Achse nach oben abnehmen, dabei auf die Druckscheibe zwischen Getriebegehäuse und Handhebel achten. Dies ist ein Getriebe mit verschraubten Simmerringträgern, die nun ausgebaut werden. Das Getriebe drehen und die übrigen Schrauben des Gehäuses lösen. Die Inschrift muss laut Reparaturheft von außen ablesbar sein, aber ich habe bereits einige Getriebe demontiert, die noch nie geöffnet wurden.

Auch an der vordersten Trennlinie auf der vorstehenden Stirnseite ist das Konstruktionsjahr des Getriebe getroffen, dieses weist 268, also 26. KW 1988 auf. Wenn es dort nichts gibt, sind die Nummern neben der Ölfüllöffnung und den mittleren Baujahren von 1972-81 zu sehen. Noch älter ere Häuser haben das Konstruktionsjahr vor die Nummern an gleicher Position genommen, die oben also eins von 1966 ist. Außerdem ein Hycomat Getriebe, also das weitere "H" in der Nummern.

Falls keine Farbmarkierung auf dem Hohlrad und dem Getriebegehäuse vorhanden ist, positionieren Sie diese so, dass die Position der Komponenten relativ zu einander definiert ist. Lösen Sie die 6 Befestigungsschrauben D8 und entfernen Sie das Rad mit dem Achsschenkel. Achswelle seitwärts herausziehen, beide Kegelradgetriebe und deren Druckscheiben entfernen. Entfernen Sie das andere Rad der Achswelle und die Druckscheibe.

Achswelle einlegen. Wenn die Unruhwelle nur im Kegelradbereich frei ist, kann sie wieder verwendet werden. Sollte es dort jedoch spürbar verschlissen sein, muss es ausgetauscht werden, ebenso wie die Keilriemen. Druckscheiben der Kegelradgetriebe in das Getriebegehäuse einlegen. Jetzt stecken wir die Keilräder ein und drücken die Welle durch sie und das Lager.

Nun stecken Sie das 2. Achswelle Rad in das Kronrad, hier gibt es keine Anschlagscheibe. Setzen Sie die Befestigungsschrauben mit Federscheiben ein. Zur Vermeidung von Schäden habe ich oben um das Rad der Achswelle herum etwas eingelegt. Dadurch ist das Differenzial einbaubereit. Morgen werde ich auch eine Übertragung auf dem Speicher mitnehmen.

Über das Rohr, das sich in der tieferen Stellung befindet, kann das Öl im Stand in das Differenzialgehäuse laufen. Es wird während des Betriebs nicht aus dem Gehäuseinneren herausgeworfen, sondern "klebt" an der Gehäuseinnenwand und kann so die Kegelradgetriebe einfetten. Bei sehr frühen Getrieben gibt es noch ein Getriebe mit 2 großen Scheiben, wo es wahrscheinlich zu Problemen mit langen Strecken kam, dann ist das Differenzial fast austrocknet.

lch werde hier einrasten, weil ich auch vier Getriebe habe. An diesem Punkt (Getriebe offen, Differenzial offen) ist es also ein guter Zeitpunkt, eine Liste der erforderlichen Ersatzteile zu erzeugen. Hinter dem größten Zahnkranz, dem 1. Zahnkranz, erscheint auch der erste Synchronring. Zahnkranz mit Synchronring entfernen und die Zwischenscheibe erscheint.

Jetzt können die verbleibenden 2 Rollen wie beim ersten und zweiten Zahnrad mit dem Hülsenträger entfernt werden. Vorsicht, der 3. und 4. Zahnrad haben sich im Lauf der Zeit geändert, hier passt nur das Gleiche! Im 4. Schritt gab es eine andere Übersetzung, hier sieht man sofort, dass etwas nicht in Ordnung ist.

Falls alles noch gut aussehen sollte, können Sie auch die Zahnkränze der Zahnräder 1 und 4 durch die Zahnkränze der Zahnräder 2 und 3 ersetzen. Hülsenträger und Schalthülse mit dem Synchronring auf das Zahnrad legen (immer die vom Zahnrad abgewandte Glattseite). Richten Sie den Synchronring wie abgebildet aus. Jetzt die Klinken mit den Feder ringen und den Kügelchen in einem Winkel einführen.

Den Synchronring für den 3. Zahnrad in die Verschlüsse einlegen, jetzt mit dem Zahnkranz nach oben. Messen Sie die entfernte Glasscheibe, sie hat 1,6 mm, und setzen Sie zuerst einen neuen, nicht eingelaufenen Sicherungsring ein.

Auch interessant

Mehr zum Thema