Trabant P 601

Le Trabant P 601

Die Trabant 601 war das dritte und meistgebaute Modell der Trabant-Serie. Sie wurde von 1964 bis 1990 unter der Typenbezeichnung P 601 beim VEB Sachsenring Automobilwerke in Zwickau in der DDR gebaut. S 601 Z / Tramp. 5.0.

P 601 Z. "Z" ist der Begriff "Sachsenringer intern" für zivil. Die Vorläufer des P 601 Z waren die 1973 für das 10. World Festival in Berlin produzierten Wannen.

GDR-Gedächtnis: Trabi P 601 (1964-1991)

Er rennt und rennt und rennt und rennt und rennt.... Aus dem grundlosen Lachen des Trabis wurde ein Wagen, der in die Vergangenheit einging. Immerhin würde mein Traumwagen für mindestens eineinhalb Jahrzehnte nicht ausgeliefert werden. Und wenn alles gut liefe, würde ein grauer Wagen, dessen Technologie aus den fünfziger Jahren stammt und dessen Konstruktion bereits in den sechziger Jahren veraltet war, auftauchen.

Trotz seiner zahllosen Eigenarten gehört der Traumwagen zu den Familien. Er war so herzerweichend einfach, dass jeder daran basteln konnte. Sie haben hier gelernt, wie ein Fahrzeug arbeitet. Somit gehört ein halber Satz Werkzeug zur Serienausstattung eines jeden Fahrrads. Er war aus seinem Knast geflohen, über den Kontrollpunkt Charlien und alle anderen Länder.

Sobald sich unsere Enkelkinder die Fotos des 20. Jh. ansehen, wird der Traum vom trabischen Leben auf ihm sein. 160.117 Trabanten sind noch registriert, die meisten davon in Sachsens (58.213) und Brandenburgs (30.995).

Übersicht der Automarke Trabant

Auf den folgenden Unterseiten soll ein allgemeinverständliche Kurzerläuterung für die Typenentwicklung der Automarke "Trabant" zur Verfügung gestellt werden. Die Personenkraftwagen Trabant P 601 repräsentieren in der Regel den Trabant. Der Kombi (Universal) hatte nur ein reiches Jahr später, ab den Sommer 1965. Hinweis: Die Fahrzeugbezeichnung "Trabant 500" kam nur bei der Marke später des Trabant 600 zum Einsatz.

Bisher war der Name des offiziellen Fahrzeugs nur Trabant. Die Trabant P 50 wurde als einfarbiger Normal- und zweifarbiger Trabant P 50 hergestellt. Er wurde nach einem Jahr Serienfertigung als Trabant P 50/1 weiter entwickelt und verbessert präsentiert Auf dem Kofferraumdeckel trägt der Trabant P 50/1 stolze Aufschrift.

Bis auf die Nummern auf dem Autokennzeichen wurde damals auf bezüglich kein Wert auf die Zahl gelegt, so dass unter dem Trabrennschriftzug hinten eine "500" fehle. Der Trabant 500 kam nur bei der Markteinführung des Trabant 600 zum Einsatz. Bisher lautete die amtliche Bezeichnung "Trabant".

Sedan und Kombi wurden als einfarbiger Normal- und zweifarbiger Wagen produziert Sonderausführungen Für Ein Fahrzeugtyp mit höherer Motorisierung war 1962 kurzerhand der Pkw Trabant P 50/2, der sich durch eine höhere Motorkraft auszeichnet. Sedan und Kombi wurden als einfarbiger Normal- und zweifarbiger Wagen produziert Sonderausführungen Aus dem Trabant P 60 sollte zwar schon ein "601er" werden, aber laut Aufbau war es immer noch ein "Kugelporsche".

Sedan und Kombi wurden als einfarbiger Normal- und zweifarbiger Wagen produziert Sonderausführungen Der " 601 " (ohne Extras) war unter hauptsächlich als Kombiwaggon für in den Bereichen Business- und Wirtschaftsfirmen erhältlich. Die Kübelwagen existiert seit 1966. Sie wurde für militärischen, aber auch für den Zivilgebrauch produziert. In Armeegrün ist das " Kübel " kaum von "Tramp" in beige oder weiß zu unterscheiden.

Nur wenige Ausrüstungsteile, wie die Deckel für Camouflage light, die Halter der Radioantenne, Nachrichtengerät und Waffen sowie eine zusätzliche Benzinheizung, zeichnen die Army-Variante (P 601 A) von nichtmilitärischen für (P 601 f und P 601 z) aus. Als " hauptsächlich " wurde die Z-Version als "Tramp" für den Export/Export betrachtet. Standardmäà Kübelwagen wurde mit M+S Reifen ausgekleidet (Winter).

Sedan, Kombi, Kastenwagen, Transporter und Kübelwagen, auf Anfrage waren alle Ausführungen mit automatischer Schaltung ab 1965 als "Hycomat" bei Ausführungen erhältlich. Kombi Trabant P 601 k "Universal" Kübelwagen Trabant P 601 z - Zivilen Tramp - Der Irrwitz! Dank der entsprechenden und anpassungsfähigen Ersatzteilen für den Trabant 601 rollen in den 1980er Jahren noch rund 500 und 600 Trabants auf den Straßen der DDR.

1995 wurden weitere 444 Stück Kombis aus einem Re-Import der Firma Saxonyring Autotechnik, die als " The last Edition 444 " an einen Sammler verscherbelt wurden, der aufgrund seines Geburtstags im Westen nie das Vergnügen des "Trabens" genossen hatte. Kombi Trabant Kombi Trabant T1. 444 Kübelwagen Trabant T1. 2 "Universal" Kombi Trabant T1. 444" Kübelwagen " Trabant T1. 444 " Tramp".

Mehr zum Thema