Trabant Verbrauch

Trabi-Konsum

Ich habe bereits einen durchschnittlichen Verbrauch von zehn Litern (noch zu hoch), aber das war die Krönung! Angaben zu Motordaten, Verbrauch, Abmessungen, Beschleunigung und Gewicht. Abhängig von Fahrweise, Straßen- und Verkehrsbedingungen, Umwelteinflüssen und Fahrzeugzustand können sich in der Praxis Werte für den Kraftstoffverbrauch ergeben, die von den angegebenen Verbrauchswerten abweichen. Sie finden hier Informationen über Verbrauch, Leistung, Abmessungen und viele weitere Daten. Konsequenter Leichtbau und der kleine Motor reduzieren theoretisch den Kraftstoffverbrauch.

Zuviel getrunken!!!! Das Diskussions-Forum von TABI

Autorenthema: Zu viel Verbrauch! Hatten vor kurzem einen Verbrauch von 15,5l, warum ist das so? Ich habe bereits einen durchschnittlichen Verbrauch von zehn Litern (noch zu hoch), aber das war die krönende Abschlussleistung! Nun, ich habe einen Sport-Auspuff gekauft, 4-5PS mehr Power, den 26 PS starken Auspuff ("48tkm Down"), sonst nichts! Ansonsten ist der Behälter verschlossen!

Ist dies nicht der einzige Grund für den zusätzlichen Verbrauch, dann würde ich auf eine schöne Suche nach Lecks gehen und mir den Vergasern genauer ansehen! Wenn Sie also von Leckagen und dem Geruch von Benzin sprechen, verbrauchen Sie sicherlich nicht zu viel, Sie verlieren "nur" die halbe Miete! Tankklappe fest?

alle Anschlüsse am Tankschlauch Am Zapfhahn, am eventuell bestehenden T-Stück, am Sender für das Mauskino und am Vergaserschlauch alles austrocknen? Kohlenhydrate tropfen? "Unten " atmete der Antrieb etwas ungehinderter, über 2 kW fehlte damals (vor 2 Monaten). Noch etwas: Der Antrieb rotiert etwa 500 U/min schneller, aber die Kraft ist schon sehr gering.

Und was heißt das, der Antrieb dreht auf? Dies war meine Anfrage unter "Can you overrun the 601 engine" und wir kamen zu dem Schluss, dass der Antrieb auch 8000 weitere Drehzahlen macht, z.B. der Racingmotor - der einzigste Vorteil ist, dass er feingewuchtet ist und daher nicht kaputt geht.

Je nach Tuning (vor allem Ansaug- und Abgastrakt) geht ein Triebwerk unter Belastung einmal in den Grenzbereich. Während des Betriebes zeigt sich dies in der Maximaldrehzahl, d.h. der Maximaldrehzahl im oberen Drehzahlbereich, die erreicht werden kann, weil zu einem bestimmten Zeitpunkt kein Moment mehr vorhanden ist, um die Drehzahl zu erhöhen.

Also, ich denke, warum überhaupt, dass vielleicht etwas auslief, zumindest jetzt bin ich wieder bei zehn l, trotz Abgas und schlechten Luftdrucks (kürzlich geprüft, war bei 1,2-1,5 mit den Rädern ). Scheiße, trotz der aufgeblasenen Räder habe ich immer noch 11,5l Verbrauch! Mit 2. 13 DM pro l etwas zu viel!

Was konsumiert er so pur im städtischen Verkehr bei diesem Klima? Kontaktieren Sie André in Michaelsdorf unter trabant@onlinehome.de. so pur im innerstädtischen Verkehr und mit Bleifuss sollten schon mal 10 l drin sein, aber wenn es wirklich einen Systemfehler gibt, dann schauen wir uns nur einmal an ich schaue in Kreuzberg, mal am Nachmittag oder am späten Vormittag sollte sich Zeit dafür einfinden. Wenn wir uns auf einen Tag einigen, an dem ich dann einmal mit Werkzeugen und Zug nach Wien kommen (wenn möglich nicht montags, der Awus ist immer geschlossen) und Sie am späten Vormittag Zeit haben, dann umso besser, weil ich im Augenblick meine Schließzeit nicht so minutengenau einplanen kann.

Dienstags ist jetzt geschlossen, also wahrscheinlich donnerstags.... Ich habe keine Verbindung zum Technischen Dienst, aber zu den Inspektoren des Technischen Dienstes, hier bei mir in Michaelsdorf, kennen sie zum einen den Trabant, zum anderen gute Tarife und zum anderen so ausgeklügelte Zeiten, dass ich nie lange darauf gewartet habe.... Mein Problem war, dass sich zu viel Schmutz und Ölkohle im Triebwerk angesammelt hatte (das Auto steht seit über einem Jahr herum).

Sie haben etwas Zeug in den Vergasern, das den ganzen Verbrennungsmotor von drinnen verbrennt und wascht. Der Verbrauch ist dann von 14 auf 7 Liter gesunken. Nein, ist immer noch bei zehn Liter! Der Wasserhahn ist jetzt aber zugedreht! Nachdem er die Stecker herausgezogen und wieder angezogen hatte, rannte er wieder wie eine Biene, aber der Kraftstoffverbrauch beträgt immer noch zehn Liter, obwohl er auf der Landstraße gefahren ist (fast 60km von 120km)!

Ich bin so betrübt, ich kann mit dem Wagen meiner Familie günstiger unterwegs sein, sie haben 88 PS und fast sieben Litern Kraftstoff im dritten Mix! Selbst wenn es nicht so cool ist! Wie haben Sie den Verbrauch ermittelt? mit 120 Kilometern Gesamtdistanz? mit dem Messstab? Ich würde aufgrund der Messtoleranz kaum eine exakte Ablesung oder Verbrauchsberechnung erwarten.

Ich brauchte beinahe zwei Jahre z.B. bis ich meinen bisherigen Vergasern hatte, es war eng, dann wieder nicht, usw., versuchen, versuchen, versuchen....)! Nun, ansonsten muss ich nur noch darüber nachdenken, ob es auf den Vergasern ankommt, was dumm wäre! also 9 l auf 130 km ergibt für mich einen Durchschnittsverbrauch von 7 l auf 100 km.

Mehr zum Thema