Verbindung Handy Autoradio

Anschluss Handy-Autoradio

Die Funkgeräte verfügen über zusätzliche Funktionen wie Freisprechen und die Möglichkeit, die wichtigsten Funktionen des Mobiltelefons über das Autoradio zu bedienen. Das Autoradio stellt nach der Anmeldung über das Bedienmenü automatisch eine Verbindung zum Mobiltelefon her. Weitere Alternativen sind ein FM-Sender, ein direkter USB-Anschluss oder ein Line-In-Eingang zum Anschluss des Autoradios an das Mobiltelefon (oder Tablett). Ist die Verbindung erfolgreich, sollte dem Musikgenuss im Auto mit Spotify nichts im Wege stehen. Ob im Kaffeehaus, im Park oder zu Hause: Mit der Hotspot-Funktion Ihres Mobiltelefons können andere WLAN-fähige Geräte Ihre Handy-Datenverbindung nutzen und auf das Internet zugreifen.

Das Autoradio kontrolliert auch das Mobiltelefon

Mit dem''New Jersey MP68'' kommt der Blaupunkt dem Bedürfnis vieler Fahrer nach einem modernen'Autoradio to the power of two' entgegen. Das Autoradio'New Jersey MP 68' stellt eine nachrüstbare Vorrichtung für Kraftfahrzeuge mit einem doppelten DIN-Schlitz im Dashboard vor. Neben dem Funkempfang verfügt das GerÃ?t auch Ã?ber Fahrerassistenzfunktionen wie die Freisprecheinrichtung per Handy via Bluetooth- Schnittstelle, eine vereinfachte BenutzerfÃ?hrung und eine Vielzahl von Anschlussmöglichkeiten.

Das Freisprechen per Funk ist leicht zu aktivieren: Das Autoradio baut nach der Anmeldung über das Betriebsmenü eine Verbindung zum Mobiltelefon auf. Wesentliche Funktionen des Telefons können unmittelbar am Telefon bedient und gesteuert werden. Der Autoradio ist mit einer alphanumerischen Klaviatur zur Direkteingabe von Rufnummern und zum Schnellzugriff auf das Handy-Telefonbuch ('EasyDial') ausgestattet.

Zusätzlich zum Audio-Streaming über Funk kann das'New Jersey MP68' über die eingebaute USB-Schnittstelle oder den'Aux'-Eingang Musik vom MP3/WMA-Player wiedergeben. Ein' iPod' kann auch über eine optionale'C'n'C'-Schnittstelle angeschlossen werden. Der Funkempfang erfolgt in drei Wellenbereichen (FM, Megawatt, LW), die eingebaute Leistungsendstufe liefert 4x50W.

Smart Blueooth

Wie verfahren Sie, wenn Ihr Handy keine Verbindung zu Ihren Lieblings-Kopfhörern herstellen kann? Wie kann man ein normales Headset in ein Bluetooth-Headset verwandeln? Und wenn Sie den Klang Ihrer Mobiltelefone kabellos auf Ihre Stereo-Anlage im Wohnraum übermitteln wollen? Wie verfahren Sie, wenn Sie über Ihr Autoradio von Ihrem Handy hören wollen und das Autoradio nicht über eine normale AUX-Verbindung verfügen?

Verbinden Sie den Ohrhörer oder das Autoradiokabel mit dem Audiolink und verbinden Sie den Audiolink mit Ihrem Handy. Sie sind verbunden. Die Akkulaufzeit von 4,5 Std. / 200 Std. Stand-by.

Wie Sie Ihr Handy in einen WLAN-Hotspot verwandeln können

Schließen Sie andere Endgeräte überall über Wireless LAN an. Ob im Café, im Garten oder zu Hause: Die Hotspot-Funktion Ihres Mobiltelefons ermöglicht es anderen WLAN-fähigen Geräten, Ihre Handy-Datenverbindung zu benutzen und auf das Intranet zuzugreifen. Wenn Sie diese Funktionalität aktivieren, wird Ihr Mobiltelefon als WLAN-Netzwerk für alle in der Umwelt befindlichen netzwerkfähigen Endgeräte angezeigt. Sichern Sie Ihr W-LAN mit einem gültigen Kennwort.

Dies wird empfohlen, da das Durchsuchen des Hotspots für andere kostenlos ist. Weil die Benutzung über Ihren Mobilfunktarif abgerechnet wird oder das dafür verwendete Datenaufkommen von Ihrem Mobilfunktarif einbehalten wird. Schnelle und einfache Einrichtung von Hotspots. Sie können die verschiedenen Arten von Verbindungen wählen, am besten alle einmal durchlesen und dann festlegen, welche Sie verwenden werden.

Es gibt 3 verschiedene Wege, Ihr eigenes Handy als WLAN-Hotspot zur VerfÃ?gung zu haben. Der Begriff des Tetherings wird verwendet, wenn ein Internet-fähiges Gerät wie ein Computer oder ein Tablett an ein Mobiltelefon angeschlossen wird, um eine Internet-Verbindung herzustellen (USB-Tethering über eine Kabelverbindung, Bluetooth-Tethering drahtlos). Auf dem Handy unter: hier am Beispiel eines Samsung-Gerätes - andere Android-Geräte haben eine vergleichbare Menüführung:

Einstellung / Wireless und Netzwerk / Anbindung und mobile Hotspots / Anschluss. Aktivierung:Um es zu benutzen, schließen Sie einfach das Telefon und das andere Telefon über ein Mini-USB-Kabel an und schalten die Funktionen durch Antippen des Häkchens ein. Normalerweise stellt das System dann eine automatische Verbindung zum Netz her.

Die Eingabe eines Passwortes ist nicht erforderlich, da die Verbindung nur über das Verbindungskabel verläuft und somit kein anderes Endgerät darauf Zugriff hat. Mobile WLAN-Hotspots. Auf dem Handy unter: hier am Beispiel eines Samsung-Gerätes - andere Android-Geräte haben eine vergleichbare Menüführung. Einstellung / Wireless und Netzwerk / Anbindung und mobile Hotspots / mobile Hotspots.

Erstkonfiguration: Um diese Option zu verwenden, müssen Sie zunächst den Hot Spot unter "Mobile Wireless LAN Hotspots konfigurieren" aufstellen. Kennwort und Netzname, d.h. der Name, unter dem Ihr Telefon später auf anderen Endgeräten erscheinen wird, können Sie ändern. Anschließend können Sie Ihr Telefon aus den Funknetzen des anderen Geräts auswählen. In der Navigation des Smartphones und in den Meldungen wird nach der Freischaltung eine Meldung angezeigt, dass der Hot Spot nun aktiviert ist.

Wenn Sie diese Meldung antippen, kehren Sie zu den Hotspot-Einstellungen zurück, wo Sie den Hot Spot zu jeder Zeit ausschalten können. Solange Ihre Verbindung nicht deaktiviert ist, ist sie für andere Internet-fähige Endgeräte (Tablets, Mobiltelefone, Notebooks, etc.) wie ein gewöhnliches WLAN-Netzwerk nutzbar. Verbindung über Funk. Auf dem Handy unter: hier am Beispiel eines Samsung-Gerätes - andere Android-Geräte haben eine vergleichbare Menüführung.

Enable:Schalten Sie zuerst auf beiden Endgeräten die Funktion für andere Endgeräte ein. Anschließend werden die beiden Endgeräte miteinander verbunden und das Bluetooth-Tethering auf dem Handy über den oben genannten Menüpunkt eingeschaltet. In den meisten Fällen ist auch hier keine Kennworteingabe erforderlich, da Sie selbst entscheiden können, welche Endgeräte an das Gerät angeschlossen werden können.

Auf meinem Handy unter: Einstellung/Mobilfunk oder Mobilnetz/Personalisierungshotspot. Aktivierung: Schließen Sie das andere Endgerät und das andere Handy an ein USB-Kabel an und folgen Sie den Anleitungen. Normalerweise stellt das verbundene Endgerät eine automatische Verbindung zum Internetzugang her. Der Anschluss wird hergestellt, bis das USB-Kabel abisoliert ist.

Wie auch bei den Androiden muss hier kein Passwort eingegeben werden, da die Verbindung nur über das Verbindungskabel abläuft. Beweglicher WLAN-Spot: Auf meinem Handy unter: Einstellung/Mobilfunk oder Mobilnetz/Personalisierungshotspot. Erstinbetriebnahme: Bei der Erstinbetriebnahme erscheint im Menüeintrag "Personal Hotspot" ein Popup-Fenster mit der Abfrage, ob die Datenübertragung auch über Funk und Bluetooths erfolgen soll.

Sie sollten diese Funktionalität annehmen, wenn Sie Ihre Endgeräte drahtlos mit der Smartphone-Datenverbindung beliefern wollen. Aktivierung: Nachdem Sie den Menüeintrag "Persönlicher Hotspot" ausgewählt haben, können Sie Ihr Mobiltelefon aus den Funknetzen des anderen Gerätes auswählen. Ob der Hot Spot eingeschaltet ist, erkennen Sie an der blauen Navigation auf Ihrem Handy. Sie können mit Hilfe von iTunes 7 auch sehen, wie viele Benutzer gerade mit dem Hot Spot in Verbindung stehen.

Die Datenanbindung ist auch bei Verwendung von iPhone über angeschlossene Notebooks, Smart-Phones oder andere Internet-fähige Endgeräte möglich, bis sie wie bei einem herkömmlichen WLAN-Netzwerk unter dem jeweiligen Menüeintrag abgeschaltet wird. Verbindung über Funk. Auf meinem Handy unter: Einstellung/Mobilfunk oder Mobilnetz/Personalisierungshotspot. Schalten Sie den Hot Spot nach jeder Session aus, da er viel Strom ausgibt.

Auch interessant

Mehr zum Thema