Vw Tata

Uw Tata

Mit dem indischen Automobilhersteller Tata gelang es Volkswagen jedoch letztlich nicht, eine Einigung zu erzielen. Ein gemeinsames Projekt mit dem indischen Autohersteller Tata wurde jedoch inzwischen eingestellt. Mit dem indischen Automobilhersteller Tata gelang es Volkswagen jedoch letztlich nicht, eine Einigung zu erzielen. Das Unternehmen soll der indische Automobilhersteller Tata Motors sein. Laut "Manager Magazin" sondiert die Gruppe eine Kooperation mit dem indischen Automobilhersteller Tata Motors.

Volkswagen und Tata beenden Gespräche: VW macht keine Fortschritte mit billigen Autos

Ein Gemeinschaftsprojekt mit dem Indischen Autohersteller Tata wurde jedoch inzwischen gestrichen. Das VW-Tochterunternehmen ?koda und der indianische Autohersteller Tata haben die Partnerschaftsverhandlungen vorlaeufig ausgesetzt. Die beiden Parteien seien zu dem Schluss gelangt, dass die angestrebten Kooperationsvorteile sowohl in technischer als auch in wirtschaftlicher Hinsicht gegenwärtig nicht erreicht werden können, so ?koda.

Die Firmen waren jedoch offen für zukünftige Diskussionen. VW und Tata haben im MÃ??rz angekÃ?ndigt, ihre BemÃ?hungen bei der Erarbeitung von Gemeinschaftsteilen und möglichen Gesamtfahrzeugkonzepten zu vereinen und eine langwierige und langfristige Zusammenarbeit zu verfolgen. Das Management in Wolfsburg hatte die Verhandlungen an ?koda adressiert. Was hat die Verhandlungen zum Scheitern gebracht?

Warum die Gespraeche im Detail gescheitert sind, ist umstritten. Eine Insiderin schreibt die Agentur aus dem Hause Réuters, ?koda habe sich vor den Zusatzinvestitionen gedrückt, die für die gemeinsame Weiterentwicklung einer solchen Basis nötig gewesen sind. Nach Spekulationen der Presseagentur Deutsche Post AG geht man davon aus, dass es möglich sein wird, auch für den indianischen Markt billige Fahrzeuge selbst zu fertigen.

Eine Sprecherin des VW-Konzerns unterstrich in Wolfgangsburg, dass die Planungen für ein "Budgetauto" im Zukunftsmarkt VRC China ungeachtet der Kooperation bei vorteilhaften Vorbildern für aufstrebende Länder wie zum Beispiel für den indischen Markt aufrechterhalten werden. Und mit Tata wollte VW einen neuen Versuch unternehmen, in Deutschland und anderen aufstrebenden Ländern Fuss zu fassen. Mit Tata wollte das Unternehmen in Zukunft auch in anderen Ländern aufsteigen. Als einer der bedeutendsten Absatzmärkte für billige Autos zählt der indische Markt, und die Anzahl der Autos in diesem dicht besiedelten Staat ist vergleichsweise klein.

Aber auch der VW-Rivale GM hat sich in einem vielversprechenden, aber dennoch anspruchsvollen Marktsegment die Zähne abgebissen. Tata Motoren, in ganz Deutschland bekannt durch die erworbenen Luxusmarken Jagdflugzeug und Landrover, hat auch in China mit Schäden zu kämpfen. Den hohen Bedarf an kleinen Autos decken vor allem die beiden koreanischen Automobilhersteller Yamaha-Motoren ab.

Auch der neue Verwaltungsratspräsident und seit einigen Monaten im Amt, Herr Dr. med. Natarajan Handrasekaran, scheint nach Möglichkeiten zu suchen, einige unrentable und zum Teil hochverschuldete Areale zu veräußern oder zusammenzulegen. Seit einiger Zeit ist auch von einer Fusion zwischen Tata Stahl und der Firma ThyssenKrupp im Bereich der Stahlindustrie in Europa die Rede.

Auch interessant

Mehr zum Thema