Zündspule Anschließen Schaltplan

Anzündspule Anschluss Schaltbild

Die beiden Kabel können direkt an die Zündspule angeschlossen werden. Der Strom wird dem Zündschalter von der ungesicherten Seite der letzten Sicherung des Sicherungskastens zugeführt. Beim Einschalten der Zündung erhält die erste Sicherung im Sicherungskasten Strom. Der Niederspannungsanschluss ist der gleiche wie bei Zündspulen für die Drehverteilung mit integriertem Leistungsverstärker. Der Stromkreis einer einzelnen Zündspule entspricht dem einer herkömmlichen Zündspule.

Schema für a Volkswagen Käfer: Antrieb und Zündung

Die Stromzufuhr von der ungeschützten Rückseite der letzen Sicherungskastensicherung geht an geführt. Wenn Zündung eingeschaltet ist, ist erhält die erste Absicherung im Netzanschlusskasten. Der Zündspule und der Vergaserverschluss werden von der unbewachten Seiten angetrieben. Wenn der Motor gestartet wird, zusätzlich wird der magnetische Schalter des Starters über durch eine andere Linie von Zündschloà und der Starter betätigt angetrieben.

Beim Einschalten von Zündung wird die erste Schmelzsicherung des Sicherungskästchens mit Spannung gespeist. Allerdings werden der Antrieb und seine Abnehmer nicht über eine gesicherte Verbindung unter über mit Spannung gespeist. Die Strömung für Zündspule und der Verdampfer werden von der ungeschützten Partei entfernt, so dass im Falle einer Überlastung der Strömung nicht gestört wird.

Wir haben uns auch schon einmal mit Zündschloà getroffen: Der Zündschloà wird von der ungesicherten Seite des Sicherungseinsatzes mit Strom an die Klemme 30 angeschlossen. Die Stromzufuhr erfolgt an den Anschlüssen 15/54 und 50 in zwei Schaltstellungen. Der Zündung und alle Konsumenten, die nur bei eingeschaltetem Antrieb über bestromt werden sollen, werden mit der Klemmleiste 15/54.

Das Terminal 50 führt nur, wenn das Programm Schlüssel in die Startposition gebracht wird. Anschlussklemme 50 steuert den magnetischen Schalter des Anlassermotors und startet den Anlaßmotor. Die Starter bestehen aus dem Starter und dem Haftmagnet. Mit dem Magnettaster wird nicht nur der Akkustrom von Terminal 30 auf den Starter geschaltet, wenn er von Zündschloà die Spannung von Terminal 50 erhält, sondern auch das Starterritzel auf das Schwungrad geschoben.

Viele Starterprobleme werden durch den magnetischen Schalter verursacht, da der Starter selbst ein stabiler Begleiter ist. Im Problemfall empfiehlt sich ein Besuch auf Anschlüsse, da das dünne -Leitung am Terminal 50 abreißen und das Anschlüsse durchspritzen kann. Vor allem die Spitze mit dem Schlag mit dem Schlaghammer sorgte bereits mehrfach für einen Kabelabriss an der Anschlussklemme 50.

Der Zündspule ist eine Form des Transformators. Über den Anschlussklemmen 15 erhält er die Ströme aus dem Sicherungsgehäuse, den Stromkreis durchläuft eine Wicklung und wird über die Anschlussklemme 1 über in Zündverteiler gegen Erde geschaltet. Ein hoher Zug garantiert dabei für einen tollen Zündfunkenschlag, auch wenn die Stromstärke nur gering ist. Jedoch ist die Erde der Speisespannung immer noch über die Kontaktscheibe geführt.

Die Hochspannungsleitung der Zündspule mündet in den zentralen Anschluss der Verteilerkapsel, die 4 Zündkerzen Linien auf die Zündkerzen. Innerhalb der Verschlusskappe dreht sich der Verteilfinger und gewährleistet für die Zuordnung des Zündfunkens zum korrekten Zündkerze Vom Terminal 1 von Zündspule führt ein Anschlusskabel zur Kontaktaufnahme. Zur Vermeidung von Funkenflug ist die Kontaktscheibe über ein unterdrückt.

Die Kondensatoren sitzen am Fuß des Verteiler, sie sorgen für ein fast funkenfreies Schalten der Kontaktlinsen und damit für ein besseres Zündfunken. Aber auch der Vergasermotor benötigt Elektrizität, schließlich verfügt die Käfer über eine Vergaserinnenbeleuchtung! Spaß beiseite: Der Vergasermotor verfügt verfügt Der elektrisch ansteuerbare Automatikstarter. Das Terminal 15 von Zündspule liefert die Energie für ein Gerät, das aus einer Bimetall-Spiralfeder besteht.

Derjenige, der also im Sommer zuerst die Zündung um z.B. ein über Terminal 15 einschaltet, schaltet das Funkgerät ein, das anschließend den Antrieb ohne Kaltstartunterstützung anläuft.

Mehr zum Thema